DIE HARKE - Ihre Zeitung für den Landkreis Nienburg - Nachrichten für die Mittelweserregion seit 1871

Nienburger Zeitung von 1871

aktuelle Ausgabe: Nr. 289 von Freitag, 09. Dezember 2016
Überregionales
  • Hat in Deutschland kräftig an Beliebtheit zugelegt: der in die Bundespolitik wechselnde EU-Parlamentspräsident Martin Schulz. Foto: Martin Schulz
    Hat in Deutschland kräftig an Beliebtheit zugelegt: der in die Bundespolitik wechselnde EU-Parlamentspräsident Martin Schulz. Foto: Martin Schulz
    Hat in Deutschland kräftig an Beliebtheit zugelegt: der in die Bundespolitik wechselnde EU-Parlamentspräsident Martin Schulz. Foto: Martin Schulz
    Hat in Deutschland kräftig an Beliebtheit zugelegt: der in die Bundespolitik wechselnde EU-Parlamentspräsident Martin Schulz. Foto: Martin Schulz
    Brenn­punkte

    Mar­tin Schulz legt an Be­liebt­heit zu

    08.12.2016, 22:45 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Der in die Bun­des­po­li­tik wech­selnde EU-Par­lament­sprä­si­dent Mar­tin Schulz (SPD) hat in Deutsch­land kräf­tig an Be­liebt­heit zu­ge­legt. Nach der jüngs­ten Um­frage von In­fra­test di­map für den ARD-«­Deutsch­landtren­d» sind 57 Pro­zent der Bür­ger mit sei­ner Ar­beit sehr zu­frie­den oder zu­frie­den. Das sind 7 Pro­zent mehr als im Vor­mo­nat. Schulz, der als künf­ti­ger Außen­mi­nis­ter und mög­li­cher SPD-Kanz­ler­kan­di­dat ge­han­delt wird, er­reicht da­mit sei­nen bis­her bes­ten Wert und liegt nun gleich­auf mit Bun­des­kanz­le­rin An­gela Mer­kel (C­DU, plus 5 Punk­te). Eben­falls stark zu­le­gen konnte Noch-Außen­mi­nis­ter Frank-Wal­ter Stein­meier (SPD, plus 7). Er er­reicht mit 79 Pro­zent eben­falls sei­nen Best­wert und steht auf Platz eins der Liste der be­lieb­tes­ten Po­li­ti­ker im Land. Vier von fünf Deut­schen (82 Pro­zent) hal­ten ihn zu­dem für einen gu­ten Kan­di­da­ten für das Amt des Bun­desprä­si­den­ten. Im Fe­bruar stellt sich Stein­meier zur Wahl für das höchste Staats­amt, un­ter­stützt von SPD und Un

  • Ticker­mel­dun­gen

    Bund und Län­der ei­nig ü­ber Ge­set­ze­s­pa­ket zur Fi­nanz­re­form

    01:45 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Bund und Län­der ha­ben sich nach hef­ti­gem Streit ü­ber­ra­schend doch noch auf ein Ge­set­ze­s­pa­ket zur Neu­ord­nung der Fi­nanz­be­zie­hun­gen ver­stän­digt. Das teilte Kanz­le­rin An­gela Mer­kel nach ei­nem Tref­fen mit den Mi­nis­ter­prä­si­den­ten der Län­der in Ber­lin mit. Man habe sich auf alle not­wen­di­gen Grund­ge­setzän­de­run­gen so­wie die po­li­ti­schen Eck­punkte für die Ein­zel­ge­setze ver­stän­digt, um den Bund-Län­der-Fi­nanz­aus­gleich auf den Weg zu brin­gen, sagte Mer­kel nach den etwa neunstün­dige

    Ticker­mel­dun­gen

    Deut­sche sen­den Weih­nachts­grüße am liebs­ten per Fa­ce­book und Whats­App

    01:44 Uhr - Mün­chen (d­pa) - Weih­nachts­post ganz mo­dern: Zwei Drit­tel der Deut­schen ver­schi­cken ihre Weih­nachts­grüße in die­sem Jahr per Whats­App oder Fa­ce­book. Das er­gab eine You­Gov-Um­frage im Auf­trag des Ener­gie­kon­zerns Eon. Nur 39 Pro­zent der Be­frag­ten set­zen da­ge­gen auf klas­si­sche Weih­nachts­brie­fe. Bei Un­ter­neh­men ist der klas­si­sche Weih­nachts­brief al­ler­dings noch be­lieb­t: ­Der Um­frage zu­folge schi­cken zwei Drit­tel der be­frag­ten Be­triebe ihre Weih­nachts­grüße wei­ter per Post. Im­mer­hin set­zen dem

  • Ticker­mel­dun­gen

    Os­car-Vor­bo­te: US-Ver­band wählt zehn beste Filme von 2016

    01:42 Uhr - Los An­ge­les (d­pa) - Der Science-Fic­tion-Film «Ar­ri­val» und die Mu­si­cal-Ro­manze «La La Lan­d» zählen nach An­sicht des re­nom­mier­ten Ame­ri­can Film In­sti­tute zu den zehn bes­ten Fil­men des Jah­res 2016. Auch der Zei­chentrick­film «­Zoo­ma­nia», Mel Gib­sons Kriegs­film «Hack­saw Ridge» und Clint East­woods Flug­drama «­Sul­ly» sind da­bei, wie der Film­ver­band be­kannt­gab. Der Ge­schmack der AFI-Jury deckt sich oft mit dem der Os­car-Aka­de­mie. Häu­fig schaff­ten es Filme auf der AFI-Liste in den ver­gan­ge­nen

    Ticker­mel­dun­gen

    Marco Koch auch Kurz­bahn-Welt­meis­ter ü­ber 200 Me­ter Brust

    01:11 Uhr - Wind­sor (d­pa) - Marco Koch hat bei der Kurz­bahn-Welt­meis­ter­schaft in Wind­sor seine zweite Gold­me­daille ge­won­nen. 23 Stun­den nach dem Sieg ü­ber die 100 Me­ter Brust siegte der Darmstäd­ter sou­ver­än auch ü­ber die dop­pelte Di­stanz. Koch lag in 2:01,21 Mi­nu­ten an­dert­halb Se­kun­den vor dem Bri­ten An­drew Wil­lis. WM-Bronze ging an den Rus­sen Mi­chael Do­ri­now. Es war das dritte Edel­me­tall für den Deut­schen Schwimm-Ver­band bei den Ti­tel­kämp­fen in Ka­na­da. Phi­lip Heintz er­reichte nach Sil­ber ü­ber d

  • Ticker­mel­dun­gen

    Bun­des­ka­bi­nett ver­ab­schie­det Be­richt zur Lage der Ein­wan­de­rer

    00:57 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Das Bun­des­ka­bi­nett will heute einen Be­richt der In­te­gra­ti­ons­be­auf­trag­ten Ay­dan Ö­zo­guz ü­ber die Si­tua­tion der Zu­wan­de­rer in Deutsch­land be­schließen. Die Ana­lyse um­fasst die Ent­wick­lung der ver­gan­ge­nen zwei Jah­re. In Deutsch­land le­ben ak­tu­ell rund 17,2 Mil­lio­nen Men­schen mit Mi­gra­ti­ons­ge­schich­te. Das sind 21 Pro­zent der Ge­samt­be­völ­ke­rung und 1,8 Mil­lio­nen Men­schen mehr als 2014. Etwa die Hälfte von ih­nen be­sitzt die deut­sche Staats­bür­ger­schaft. Die meis­ten Zu­wan­de­rer sta

    Ticker­mel­dun­gen

    Bahn-Ta­rif­ver­hand­lun­gen ge­hen in der Nacht wei­ter

    00:55 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Die Ta­rif­ver­hand­lun­gen bei der Deut­schen Bahn sind fort­ge­setzt wor­den. Nach mehr als zehn Stun­den Be­ra­tung la­gen noch um­fang­rei­che The­men­kom­plexe vor den Ver­tre­tern des Ar­beit­ge­bers und der Ei­sen­bahn- und Ver­kehrs­ge­werk­schaft. Eine weit­ge­hende Ei­ni­gung gab es nach Ge­werk­schafts­an­ga­ben bis­her ü­ber eine Re­ge­lung für die Ruf­be­reit­schaft. Aus­ge­han­delt wer­den muss vor al­lem noch die künf­tige Höhe der Ein­kom­men und die Aus­ge­stal­tung ei­nes Wahlm­odells, das die EVG for­dert: Di

  • Ticker­mel­dun­gen

    Bund und Län­der ei­nig ü­ber Ge­set­ze­s­pa­ket zur Fi­nanz­re­form

    00:17 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Bund und Län­der ha­ben sich nach hef­ti­gem Streit ü­ber­ra­schend doch noch grundsätz­lich auf ein Ge­set­ze­s­pa­ket zur Neu­ord­nung der Fi­nanz­be­zie­hun­gen ver­stän­digt. Das teilte Kanz­le­rin An­gela Mer­kel am frühen Mor­gen nach ei­nem Tref­fen mit den Mi­nis­ter­prä­si­den­ten der Län­der in Ber­lin mit. Man habe sich auf alle not­wen­di­gen Grund­ge­set­zesän­de­run­gen so­wie wei­tere Än­de­run­gen ver­stän­digt, sagte sie nach den etwa neunstün­di­gen Ge­sprächen. Ei­nige Dinge müss­ten noch in den Fein­hei­ten

    Ticker­mel­dun­gen

    Mer­kel bestätigt: Bund und Län­der ei­nig ü­ber Ge­setz zur Fi­nanz­re­form

    00:11 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Bund und Län­der ha­ben sich nach hef­ti­gem Streit ü­ber­ra­schend doch noch auf ein Ge­set­ze­s­pa­ket zur Neu­ord­nung der Fi­nanz­be­zie­hun­gen ver­stän­digt. Das bestätigte Kanz­le­rin An­gela Mer­kel am frühen Mor­gen nach ei­nem Tref­fen mit den Mi­nis­ter­prä­si­den­ten der Län­der in Ber­lin.

  • Der FC Schalke 04 unterlag bei RB Salzburg mit 0:2. Foto: Andreas Gebert
    Ü­ber­blick

    0:2 in Salz­burg: Schalke ver­passt EL-Best­marke

    08.12.2016, 23:17 Uhr - Salz­burg (d­pa) - Mit ei­ner Re­ser­vis­ten­truppe hat der FC ­Schalke 04 zum Ab­schluss der Grup­pen­phase eine Best­marke in der Eu­ropa League ver­passt. Der schon fest­ste­hende Grup­pen­sie­ger un­ter­lag beim aus­ge­schie­de­nen ös­ter­rei­chi­schen Fuß­ball­meis­ter RB Salz­burg mit 0:2 (0:1). Xa­ver Schla­ger er­zielte vor 23 133 Zu­schau­ern in der 22. Mi­nute die Führung, Jo­sip Ra­do­se­vic traf in der Nach­spiel­zeit ins leere Tor. Schalke legte nach der Pause zwar zu, ver­passte es am Ende je­doch, als e

  • Ticker­mel­dun­gen

    OSZE-Mi­nis­ter­tref­fen in Ham­burg geht zu Ende

    00:01 Uhr - Ham­burg (d­pa) - ­Mit ei­ner Ab­schlus­ser­klärung des Gast­ge­bers Deutsch­land geht heute in Ham­burg das dies­jäh­rige Außen­mi­nis­ter­tref­fen der OSZE zu En­de. Den 57 Mit­glieds­län­dern der Or­ga­ni­sa­tion für Si­cher­heit und Zu­sam­men­ar­beit in Eu­ropa ge­lang es je­doch nicht, sich auf ein ge­mein­sa­mes Schluss-Kom­mu­ni­que zu ver­stän­di­gen. Zu den wich­tigs­ten Streit­punk­ten gehört der Kon­flikt in der Ukrai­ne. Zum Schutz des Tref­fens sind in der Han­se­stadt mehr als 10 000 Po­li­zis­ten im Ein­satz. Deutsch­land re

    Ticker­mel­dun­gen

    Krei­se: Bund und Län­der ei­nig ü­ber Ge­set­ze­s­pa­ket zur Fi­nanz­re­form

    08.12.2016, 23:54 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Bund und Län­der ha­ben sich nach hef­ti­gem Streit ü­ber­ra­schend doch noch grundsätz­lich auf ein Ge­set­ze­s­pa­ket zur Neu­ord­nung der Fi­nanz­be­zie­hun­gen ver­stän­digt. Das er­fuhr die Deut­sche Presse-Agen­tur in der Nacht am Rande ei­nes Tref­fens der Mi­nis­ter­prä­si­den­ten mit Kanz­le­rin An­gela Mer­kel. Nach ei­nem Kom­pro­miss hatte es an­ge­sichts er­heb­li­cher Dif­fe­ren­zen bis kurz vor dem Tref­fen nicht aus­ge­se­hen. Die Län­der hat­ten die vom Bund ge­for­der­ten Kom­pe­ten­zen als viel zu

  • Torhüterin Clara Woltering machte ein ganz starkes Spiel. Foto: Ingrid Anderson-Jensen
    Ü­ber­blick

    Wol­te­ring ret­tet Hand­bal­le­rin­nen Ein­zug in EM-Hauptrunde

    08.12.2016, 22:54 Uhr - Kris­tian­stad (d­pa) - Am Ende wurde es eine Zit­ter­par­tie, aber dank der Welt­klasse-Leis­tung ih­rer Tor­hüte­rin Clara Wol­te­ring ha­ben die deut­schen Hand­bal­le­rin­nen die Hauptrunde bei der EM in Schwe­den er­reicht. An­ge­führt von Wol­te­ring, setzte sich das Team von Bun­des­trai­ner Mi­chael Bieg­ler zum Ab­schluss der Grup­pen­spiele in Kris­tian­stad ge­gen Po­len mit 23:22 (12:10) durch und bleibt nach dem zwei­ten Vor­run­den­sieg wei­ter im Tur­nier. Das DHB-Team be­en­dete die Gruppe so­gar als

  • Ticker­mel­dun­gen

    Krei­se: Bund und Län­der ei­nig ü­ber Ge­set­ze­s­pa­ket zur Fi­nanz­re­form

    08.12.2016, 23:43 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Bund und Län­der ha­ben sich nach hef­ti­gem Streit doch auf ein Ge­set­ze­s­pa­ket zur Neu­ord­nung der Fi­nanz­be­zie­hun­gen ver­stän­digt. Das er­fuhr die Deut­sche Presse-Agen­tur in der Nacht aus Ver­hand­lungs­krei­sen in Ber­lin am Rande ei­nes Tref­fens der Mi­nis­ter­prä­si­den­ten mit Kanz­le­rin An­gela Mer­kel.

    Ticker­mel­dun­gen

    Eu­ropa Lea­gue: Schalke ver­liert - Mainz ver­ab­schie­det sich mit Sieg

    08.12.2016, 23:07 Uhr - Salz­burg (d­pa) - Der FC ­Schalke 04 hat zum Ab­schluss der Grup­pen­phase einen deut­schen Re­kord in der Eu­ropa League ver­passt. Die schon als Grup­pen­sie­ger fest­ste­hen­den Gel­sen­kir­che­ner un­ter­la­gen am Abend bei Red Bull Salz­burg mit 0:2. Schalke ver­passte es da­mit, als ers­ter deut­scher Ver­ein alle sechs Par­tien ei­ner Grup­pen­phase zu ge­win­nen. Mainz 05 ver­ab­schie­dete sich mit ei­nem Heim­sieg aus der Eu­ropa Lea­gue. Die Rhein­hes­sen be­sieg­ten FK Qäbälä aus Aser­bai­dschan mit 2:0. Da

  • Die Mainzer haben sich mit einem Sieg aus der Europa League verabschiedet. Foto: Torsten Silz
    Ü­ber­blick

    Mainz ver­ab­schie­det sich mit Heim­sieg aus Eu­ropa League

    08.12.2016, 22:03 Uhr - Mainz (d­pa) - Der FSV Mainz 05 hat den ers­ten Heim­sieg auf der in­ter­na­tio­na­len Fuß­ball-Bühne ge­lan­det und sich den Ab­schied aus der Eu­ropa League mit ei­ner Weih­nachtsprä­mie von 360 000 Euro ver­süßt. Im sport­lich be­deu­tungs­lo­sen letz­ten Grup­pen­spiel be­zwan­gen die Rhein­hes­sen den FK Qäbälä aus Aser­bai­dschan mit 2:0 (2:0) und be­scher­ten der Bun­des­liga noch ein­mal wich­tige Punkte für die Fünf­jah­res­wer­tung der Eu­ropäi­schen Fuß­ball-Union (UE­FA). Vor der Mi­nus­ku­lisse von 12 860

  • Ticker­mel­dun­gen

    Ak­ti­vis­ten und Re­bel­len: Kämpfe in Aleppo ge­hen wei­ter

    08.12.2016, 22:45 Uhr - Aleppo (d­pa) - Trotz ei­ner von Russ­land ver­kün­de­ten Waf­fen­ruhe ge­hen die Kämpfe in der nord­sy­ri­schen Stadt Aleppo Ak­ti­vis­ten zu­folge wei­ter. Es gebe noch im­mer Ge­fechte zwi­schen Re­gi­me­kräf­ten und op­po­si­tio­nel­len Mi­li­zen. Das mel­dete die Sy­ri­sche Be­ob­ach­tungs­stelle für Men­schen­rech­te. Auch Ein­woh­ner der Re­bel­len­ge­biete in Ost-Aleppo be­rich­te­ten von Ar­til­le­rie­beschuss und Jets am Him­mel. Der rus­si­schen Außen­mi­nis­ter Ser­gej La­wrow hatte zu­vor er­klärt, Sy­ri­ens Ar­mee habe ihre

    Ticker­mel­dun­gen

    Un­be­kannte be­schmie­ren neue CSU-Zen­trale in Mün­chen

    08.12.2016, 22:43 Uhr - Mün­chen (d­pa) - Un­be­kannte ha­ben am Abend die CSU-Lan­des­lei­tung in Mün­chen mit lin­ken Pa­ro­len be­schmiert. Nach An­ga­ben der Po­li­zei soll eine klei­nere Gruppe für den Vor­fall auf das Franz-Jo­sef-Strauß-Haus ver­ant­wort­lich sein. Von den Ur­he­bern fehlte zunächst jede Spur. Die Täter hat­ten Sprüche wie «Na­tio­na­lis­mus ist keine Al­ter­na­ti­ve» und «­Ge­gen den Ras­sis­mus der "Mit­te"» ge­schrie­ben. CSU-Ge­ne­ral­se­kretär An­dreas Scheuer sagte der dpa: «­Sol­che Hass-At­ta­cken ver­gif­ten un­ser

  • Auf den Salomonen-Inseln im Südpazifik leben etwa 570 000 Menschen. Foto: US Geological Survey (USGS)
    Brenn­punkte

    Hef­ti­ges Erd­be­ben bei den Sa­lo­mo­nen-In­seln

    08.12.2016, 21:49 Uhr - Ki­ra­kira (d­pa) - Vor der In­sel­gruppe der Sa­lo­mo­nen im Süd­pa­zi­fik hat sich ein schwe­res Erd­be­ben er­eig­net. Die US-Geo­lo­gie­behörde USGS gab die Stärke am Abend mit 7,8 an. Das Zen­trum lag dem­nach im Meer rund 70 Ki­lo­me­ter süd­west­lich der Stadt Ki­ra­ki­ra, der Haupt­stadt der In­sel Ma­ki­ra. Das US-Ts­un­ami-Warn­zen­trum hielt zunächst ge­fähr­li­che Ts­un­ami-Wel­len im Pa­zi­fi­kraum für mög­lich, so an den Küs­ten der Sa­lo­mo­nen oder von ­Pa­pua-Neu­gui­nea, und so­gar im ent­fern­ten Ha­wai­i. ­Doch

  • Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration
    Börse

    DAX: Schluss­kurse im Spät­han­del am 8.12.2016

    08.12.2016, 20:56 Uhr - Frank­fur­t/­Main (d­pa) - An der Frank­fur­ter Wert­pa­pier­börse wur­den im Spät­han­del am 8.12.2016 um 20:31 Uhr fol­gende Schluss­kurse für die 30 Werte des Deut­schen Ak­tien­in­dex DAX fest­ge­stellt. . (Stand und Ver­än­de­rung zur Schluss­no­tie­rung am vor­he­ri­gen Bör­sen­tag bei Ak­tien in Eu­ro, bei In­di­zes in Punk­ten). DAX-Werte Di­vi­dende Kurs Ver­än­de­rung Adi­das 1,60 144,66 (+ 1,91) Al­li­anz 7,30 158,40 (+ 2,25) BASF 2,90 85,57 (+ 0,67) Bayer

  • Ticker­mel­dun­gen

    Ers­ter Ame­ri­ka­ner, der die Erde um­kreis­te: John Glenn ge­stor­ben

    08.12.2016, 22:42 Uhr - New York (d­pa) - Der US-Astro­naut John Glenn, der als ers­ter Ame­ri­ka­ner die Erde um­kreis­te, ist tot. Glenn starb im Al­ter von 95 Jah­ren in ei­nem Kran­ken­haus im US-Bun­des­staat Ohio. «­Der Tod von John Glenn macht uns trau­rig», teilte die US-Raum­fahrt­behörde Nasa mit. «Ein wah­rer ame­ri­ka­ni­scher Held.» Der 1921 in Ohio als Sohn ei­nes Ei­sen­bahn­schaff­ners ge­bo­rene Glenn um­run­dete 1962 als ers­ter US-Ame­ri­ka­ner in ei­nem Raum­schiff die Er­de. In der Mer­cury-Kap­sel «Fri­end­ship 7» br

    Ticker­mel­dun­gen

    Tsi­pras will är­me­ren grie­chi­schen Rent­nern Weih­nachts­geld zah­len

    08.12.2016, 22:01 Uhr - Athen (d­pa) - Das um wei­tere Mil­li­ar­den-Hilfe kämp­fende Euro-Sor­gen­kind Grie­chen­land zahlt är­me­ren Rent­nern ein Weih­nachts­geld. Ru­he­ständ­ler, die we­ni­ger als 850 Euro im Mo­nat er­hal­ten, sol­len die­ses Jahr eine drei­zehnte Rente be­kom­men. Ins­ge­samt wür­den 617 Mil­lio­nen Euro an gut 1,6 Mil­lio­nen Rent­ne­rin­nen und Rent­ner ver­teilt. Das kün­digte Re­gie­rungs­chef Ale­xis Tsi­pras am Abend bei ei­ner An­spra­che im grie­chi­schen Fern­se­hen an. Je bes­ser die Fi­nanz­lage des Lan­des wer­de, de

  • Ticker­mel­dun­gen

    Mainz ver­ab­schie­det sich mit Heim­sieg aus der Eu­ropa League

    08.12.2016, 20:57 Uhr - Mainz (d­pa) - Fuß­ball-Bun­des­li­gist FSV Mainz 05 hat sich mit ei­nem Heim­sieg aus der Eu­ropa League ver­ab­schie­det. Im sport­lich be­deu­tungs­lo­sen letz­ten Spiel der Gruppe C be­sieg­ten die Rhein­hes­sen am Abend FK Qäbälä aus Aser­bai­dschan mit 2:0. Mit neun Punk­ten schloss der Bun­des­li­gist die Gruppe als Drit­ter hin­ter dem RSC An­der­lecht und AS St. Eti­enne ab.

    Ticker­mel­dun­gen

    Bom­bar­dier will 2500 Stel­len in Deutsch­land strei­chen

    08.12.2016, 20:45 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Der Schie­nen­fahr­zeugher­stel­ler Bom­bar­dier will laut ei­nem Zei­tungs­be­richt deut­lich mehr Stel­len ab­bauen als bis­her er­war­tet. Der Kon­zern strei­che al­lein in sei­nen deut­schen Wer­ken rund 2500 Stel­len, be­rich­tet das «Han­dels­blat­t» un­ter Be­ru­fung auf Bran­chen­krei­se. Ein Un­ter­neh­mens­spre­cher wollte dies am Abend nicht kom­men­tie­ren. Be­trof­fen sind dem Be­richt zu­folge die säch­si­schen Werke in Gör­litz und Baut­zen so­wie das bran­den­bur­gi­sche Werk in Hen­nigs­dorf bei B

  • Die Bahngewerkschaft EVG macht vor der vierten Tarifrunde Druck. Foto: Lukas Schulze
    Wirt­schaft

    Aus­gang der Bahn-Ta­rifrunde of­fen

    08.12.2016, 20:04 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Bei den Ta­rif­ver­hand­lun­gen für rund 150 000 Be­schäf­tigte der Deut­schen Bahn hat sich zunächst keine Ei­ni­gung ab­ge­zeich­net. Das Staats­un­ter­neh­men und die Ei­sen­bahn- und Ver­kehrs­ge­werk­schaft (EVG) bemüh­ten sich am Don­ners­tag in Ber­lin ü­ber meh­rere Stun­den, einen Kom­pro­miss zu ei­ner Re­ge­lung für die Ruf­be­reit­schaft von Mit­ar­bei­tern zu fin­den. Diese soll nach dem Wil­len der EVG im Kon­zern ein­heit­lich ge­re­gelt wer­den. Ü­ber an­dere Streit­punkte hat­ten beide Sei­ten

  • Staatspräsident Sergio Mattarella steht vor den schweren Aufgabe, in einer politisch aufgeheizten Stimmung eine Lösung zu finden. Foto: Angelo Carconi
    Brenn­punkte

    Su­che nach neuer Re­gie­rung in Ita­lien

    08.12.2016, 19:34 Uhr - Rom (d­pa) - Ita­lien könnte nach dem Rück­tritt von Mi­nis­ter­prä­si­dent Mat­teo Renzi womög­lich nächste Wo­che eine neue Re­gie­rung be­kom­men. Staats­prä­si­dent Ser­gio Mat­ta­rella be­gann am Abend mit den Kon­sul­ta­tio­nen, die bis Sams­tag­abend dau­ern sol­len. Teile der Op­po­si­tion for­dern so­for­tige Neu­wah­len. Es gibt aber ge­setz­li­che Hür­den. Mat­ta­rella be­riet sich zum Auf­takt der Son­die­rungs­ge­spräche mit den po­li­ti­schen Ak­teu­ren mit Se­natsprä­si­dent Pie­tro Gras­so, der den Qui­ri­nal­spa­last

  • Die Autowerkstattkette ATU unterhält etwa 600 Niederlassungen. Foto: Andreas Gebert
    Wirt­schaft

    Ei­ni­gung bei Ver­hand­lun­gen um Werk­statt­kette ATU

    08.12.2016, 19:33 Uhr - Wei­den (d­pa) - Im zähen Rin­gen um die Zu­kunft der an­ge­schla­ge­nen Au­to­werk­statt­kette ATU mit rund 10 000 Be­schäf­tig­ten ist eine Ei­ni­gung er­zielt wor­den. «Das ist eine wirt­schaft­lich sinn­volle Lö­sung und ein Sieg der Ver­nunft», sagte Bay­erns Wirt­schafts­mi­nis­te­rin Ilse Aig­ner (C­SU) am Abend. Mit der Ei­ni­gung ist die ent­schei­dende Hürde für die ge­plante Ü­ber­nahme durch den franzö­si­schen Kon­zern Mo­bi­via ge­nom­men. De­tails wur­den zunächst nicht be­kannt. Mo­bi­via hatte be­reits im

  • Ticker­mel­dun­gen

    Su­che nach neuer Re­gie­rung in Ita­lien

    08.12.2016, 20:44 Uhr - Rom (d­pa) - Ita­lien könnte nach dem Rück­tritt von Mi­nis­ter­prä­si­dent Mat­teo Renzi womög­lich nächste Wo­che eine neue Re­gie­rung be­kom­men. Staats­prä­si­dent Ser­gio Mat­ta­rella be­gann am Abend mit den Kon­sul­ta­tio­nen, die bis Sams­tag­abend dau­ern sol­len. Mat­ta­rella be­riet sich zum Auf­takt der Son­die­rungs­ge­spräche mit den po­li­ti­schen Ak­teu­ren mit Se­natsprä­si­dent Pie­tro Gras­so. Der 71-Jäh­rige wird als mög­li­cher Nach­fol­ger Ren­zis in ei­ner Ü­ber­gangs­re­gie­rung ge­han­delt.

    Ticker­mel­dun­gen

    Hef­ti­ges Erd­be­ben bei den Sa­lo­mo­nen-In­seln im Süd­pa­zi­fik

    08.12.2016, 20:36 Uhr - Ki­ra­kira (d­pa) - Vor der In­sel­gruppe der Sa­lo­mo­nen im Süd­pa­zi­fik hat sich ein schwe­res Erd­be­ben er­eig­net. Die US-Geo­lo­gie­behörde USGS gab die Stärke zunächst mit 8,0 und später mit 7,8 an. Das Zen­trum lag dem­nach im Meer rund 70 Ki­lo­me­ter süd­west­lich der Stadt Ki­ra­ki­ra. Das US-Ts­un­ami-Warn­zen­trum hält ge­fähr­li­che Ts­un­ami-Wel­len im Pa­zi­fi­kraum für mög­lich, so an den Küs­ten der Sa­lo­mo­nen oder von ­Pa­pua-Neu­gui­nea. Für Ha­waii hin­ge­gen wurde Ent­war­nung ge­ge­ben. Es zunächst kei

  • Ticker­mel­dun­gen

    Aus­gang der Bahn-Ta­rifrunde of­fen

    08.12.2016, 20:11 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Bei den Ta­rif­ver­hand­lun­gen für rund 150 000 Be­schäf­tigte der Deut­schen Bahn hat sich zunächst keine Ei­ni­gung ab­ge­zeich­net. Das Staats­un­ter­neh­men und die Ei­sen­bahn- und Ver­kehrs­ge­werk­schaft bemühen sich in Ber­lin, einen Kom­pro­miss zu ei­ner Re­ge­lung für die Ruf­be­reit­schaft von Mit­ar­bei­tern zu fin­den. Diese soll nach dem Wil­len der EVG im Kon­zern ein­heit­lich ge­re­gelt wer­den. Ü­ber an­dere Streit­punkte hat­ten beide Sei­ten bis zum Abend noch gar nicht ge­spro­chen,

    Ticker­mel­dun­gen

    Hef­ti­ges Erd­be­ben bei den Sa­lo­mo­nen-In­seln

    08.12.2016, 19:19 Uhr - Ki­ra­kira (d­pa) - Ein ge­wal­ti­ges Erd­be­ben hat sich nach An­ga­ben der US-Geo­lo­gie­behörde USGS vor der In­sel­gruppe der Sa­lo­mo­nen im Süd­pa­zi­fik er­eig­net. Die Ex­per­ten ga­ben die Stärke erst mit 8,0 und dann mit 7,7 an. Das Zen­trum lag dem­nach rund 70 Ki­lo­me­ter süd­west­lich der Stadt Ki­ra­kira im Meer. Das US-Ts­un­ami-Warn­zen­trum für den Pa­zi­fik hielt weit­rei­chende ge­fähr­li­che Ts­un­ami-Wel­len im Pa­zi­fi­kraum für mög­lich.

  • Ticker­mel­dun­gen

    Luft­fahrt­ver­band: Im­mer mehr Pas­sa­giere ran­da­lie­ren an Bord

    08.12.2016, 19:08 Uhr - Genf (d­pa) - Sie be­schimp­fen ihre Mit­rei­sen­den, prü­geln sich, schreien das Ka­bi­nen­per­so­nal an oder be­fol­gen des­sen An­wei­sun­gen nicht: Im­mer mehr Pas­sa­giere ver­hal­ten sich im Flug­zeug schlicht da­ne­ben, wie der In­ter­na­tio­nale Luft­fahrt­ver­band mit­teil­te. «Es ist zu ei­nem großen Pro­blem ge­wor­den», sagte IATA-Ver­tre­ter Paul Steele in Genf. Die Lobby-Or­ga­ni­sa­tion for­dert Re­gie­run­gen auf, die Un­ru­he­stif­ter zu be­stra­fen. Zwi­schen 2007 und 2015 gab es mehr als 49 000 sol­cher Zwisc

    Ticker­mel­dun­gen

    Zu viel Nach­sicht für VW? - Brüs­sel star­tet Ver­fah­ren

    08.12.2016, 19:03 Uhr - Brüs­sel/­Ber­lin (d­pa) - Im Ab­gas-Skan­dal wirft die EU-Kom­mis­sion der Bun­des­re­gie­rung mas­sive Ver­säum­nisse vor und setzt Ber­lin mit ei­nem Mahn­ver­fah­ren un­ter Druck. Die Brüs­se­ler Behörde bemän­gelt zu­dem, Deutsch­land habe VW nicht für die Ma­ni­pu­la­tion von Schad­stoff­wer­ten bei Die­sel­au­tos be­straft. Das Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­rium wies die Dar­stel­lung zurück. Deutsch­land habe als ein­zi­ges Land in­ ­Eu­ropa So­fort­maß­nah­men zur ge­ziel­ten Ver­mei­dung von un­zuläs­si­gen Ab­schalt­ein­rich­tun

  • Premierministerin Theresa May befürchtet, dass ihr Brexit-Zeitplan durcheinander geraten könnte. Foto: Will Oliver
    Brenn­punkte

    Ju­ris­ti­sche Schlacht im Rin­gen um Br­e­xit

    08.12.2016, 18:56 Uhr - Lon­don (d­pa) - Die elf Rich­ter des Su­preme Court in Lon­don ent­schei­den in den kom­men­den Wo­chen darü­ber, ob das bri­ti­sche Par­la­ment ein Mit­spra­che­recht bei der Aus­tritts­er­klärung des Lan­des aus der EU ha­ben muss. Heute be­en­de­ten sie die An­hörung der Par­tei­en. Bri­ti­sche Me­dien spra­chen von ei­ner «ju­ris­ti­schen Schlacht» im Ge­richts­ge­bäude am Lon­do­ner Par­lia­ment Squa­re. For­mal ging es um die Fra­ge, ob die Re­gie­rung das Recht hat, den Aus­tritt aus der Eu­ropäi­schen Union ohne e

  • Aixtron stellt Maschinen für die Halbleiterindustrie her, hatte zuletzt aber unter verzögerten Aufträgen, Preisdruck und hohen Entwicklungskosten zu leiden. Foto Aixtron Foto: aixtron
    Wirt­schaft

    Aix­tron-Ü­ber­nahme nach US-Veto ge­platzt

    08.12.2016, 18:32 Uhr - Her­zo­gen­rath (d­pa) - Böse Weih­nachtsü­ber­ra­schung für den Spe­zial­ma­schi­nen­bauer Aix­tron mit 700 Be­schäf­tig­ten: Die ge­plante Ü­ber­nahme des Un­ter­neh­mens durch chi­ne­si­sche In­ves­to­ren ist nach ei­nem Veto aus den USA ge­platzt. Da US-Prä­si­dent Ba­rack Obama den Er­werb des US-Ge­schäfts von Aix­tron un­ter­sagt ha­be, sei eine Be­din­gung für die Of­ferte ent­fal­len und das Ü­ber­nah­me­an­ge­bot ins­ge­samt er­lo­schen, teil­ten die chi­ne­si­sche Grand Chip In­vest­ment und Aix­tron mit. «Ja, wir sind en

  • Der Generalmusikdirektor der Staatsoper, Daniel Barenboim (l) und der in Kalifornien lebende Architekt und Designer Frank Gehry in der neuen Musikakademie in Berlin. Foto: Soeren Stache
    Bou­le­vard / Kul­tur

    Ba­ren­boims Mu­sik­aka­de­mie geht an den Start

    08.12.2016, 18:31 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Ein «Pro­jekt im Exil» für junge Men­schen aus Nahost: ­Die neue Aka­de­mie des is­rae­lisch-ar­gen­ti­ni­schen Di­ri­gen­ten und Pia­nis­ten Da­niel Ba­ren­boim bringt erst­mals Mu­sik­stu­den­ten aus der ara­bi­schen Welt und Is­rael un­ter ei­nem Dach zu­sam­men. Außer­halb ih­rer von Kon­flik­ten ge­zeich­ne­ten Hei­mat sol­len die an­ge­hen­den Pro­fi­mu­si­ker in Ber­lin ler­nen, sich ge­gen­sei­tig zu­zuhören und von den je­weils an­de­ren ler­nen, wie Ba­ren­boim am Don­ners­tag sag­te. «­Mit­ge­fühl statt nur Sy

  • Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes. Foto: Fredrik von Erichsen
    Wirt­schaft

    Dax-Rally geht wei­ter - Fei­er­laune we­gen EZB

    08.12.2016, 18:18 Uhr - Frank­fur­t/­Main (d­pa) - Der Dax hat­die wich­tige Hürde bei 11 000 Punk­ten ge­nom­men. Die noch lange Zeit lo­cke­ren geld­po­li­ti­schen Zü­gel in Eu­ropa ließen den Lei­t­in­dex an den Schwung der ver­gan­ge­nen Tage an­knüp­fen. Er er­reichte bei 11 193 Zäh­lern den höchs­ten Stand seit mehr als ei­nem Jahr. Ü­ber die Ziel­li­nie ging das Kurs­ba­ro­me­ter nur knapp dar­un­ter bei 11 179,42 Punk­ten. Dies war ein Plus von 1,75 Pro­zent. Die Märkte bei Laune hielt die eu­ropäi­sche Zen­tral­bank, die ihre mil

Lade weitere Meldungen
Lokales
  • Die geplante „Wissensburg“ steht vor allem wegen der Kosten in der Kritik.Skizze: Kalhöfer & Korschildgen
    Die geplante „Wissensburg“ steht vor allem wegen der Kosten in der Kritik.Skizze: Kalhöfer & Korschildgen
    Die geplante „Wissensburg“ steht vor allem wegen der Kosten in der Kritik.Skizze: Kalhöfer & Korschildgen
    Die geplante „Wissensburg“ steht vor allem wegen der Kosten in der Kritik.Skizze: Kalhöfer & Korschildgen
    Lo­ka­les

    Das „­Schluss­wor­t“ des Ers­ten Stadt­ra­tes

    08.12.2016, 21:00 Uhr - Pro­fes­sor Bernd Ru­dolph kri­ti­siert kurz vor dem Ende sei­ner Amts­zeit er­neut die Ni­en­bur­ger Aus­ga­ben­po­li­tik. Die an der Lan­gen Straße ge­plante „Wis­sens­bur­g“ mit Stadt- und Kreisar­chiv so­wie Stadt­bi­blio­thek stößt nicht nur bei vie­len Bür­gern, son­dern auch in Tei­len von Po­li­tik und Ver­wal­tung auf Kri­tik. Haupt­kri­tik­punkt sind die Kos­ten von 10,6 Mil­lio­nen Eu­ro. Die Be­für­wor­ter des Pro­jek­tes ar­gu­men­tie­ren da­ge­gen, dass für die Bi­blio­thek und das Ar­chiv „nur“ 6,9 Mil­lio­nen Euro an­fal­len – der Rest­be­trag setzt sich aus den Kos­ten für Tief­ga­ra­ge, Woh­nun­gen und Kel­lerräume zu­sam­men. Ru­dolph sprach „­Schluss­wor­t“ Ei­ner, der aus sei­ner Ab­leh­nung des Pro­jek­tes nie einen Hehl ge­macht hat, ist Ers­ter Stadt­rat und Fi­nanz­de­zer­nent Pro­fes­sor Bernd Ru­dolph . In den Sit­zun­gen des Fi­nanzaus­schus­ses fand er mar­kige Wor­te, um sei­nen Stand­punkt zu be­to­nen: „Das ge­plante Ge­bäude für Bi­blio­thek und Ar­chiv ist schön für die Stadt­pla­nung, aber wir fah­ren mit vol­lem Ka­ra­cho ins Nir­wana“

  • Vanessa Dehmel steht den Liebenauerinnen am Wochenende voraussichtlich wieder zur Verfügung.
    Lo­kal­sport

    Die Per­so­nal­lage ent­spannt sich

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Hand­ball-Lan­des­li­ga: Lie­be­naue­rin­nen emp­fan­gen Auf­stei­ger TVE Sehn­de. Für die Lan­des­liga-Hand­bal­le­rin­nen des SV Aue Lie­benau steht ein „Vier-Punkte-Spiel“ an, wenn der Auf­stei­ger des TVE Sehnde am Sonn­tag um 13 Uhr seine Vi­si­ten­karte in der St. Lau­ren­tius Halle ab­gibt. Mit bis­her nur zwei ge­won­ne­nen Spie­len ste­hen die Gäste auf Platz zehn und sind da­mit di­rek­ter Ver­fol­ger der Lie­be­naue­rin­nen. Diese wol­len den Schwung aus den letz­ten er­folg­rei­chen Be­geg­nun­gen mit­nehme

  • Dr. Günter Strobach verabschiedet sich in den Ruhestand.
    Süd­kreis

    Ei­ner der letz­ten sei­ner Art

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Der Warm­ser Haus­arzt Dr. Gün­ter Stro­b­ach (74) ist im Ru­he­stand – und ver­ab­schie­det sich mit platt­deut­schen Zei­len. So eine kit­schige „­Der-Land­arzt-geht-in-den-Ru­he­stan­d“-Ge­schichte wollte er auf kei­nen Fall. Nur mit we­ni­gen platt­deut­schen Ver­sen (siehe ne­ben­ste­hende Zei­len) wollte sich Dr. Gün­ter Stro­b­ach als Arzt aus ei­ner ak­ti­ven Be­rufs­zeit ver­ab­schie­den. Aber sie erzählen we­nig ü­ber den 74-jäh­ri­gen Me­di­zi­ner und die ver­gan­ge­nen 36 Jahre als nie­der­ge­las­se­ner Arzt i

  • Aue-Trainer Carsten Thomas (Mitte) kann am Sonntag alle Spieler aufbieten.
    Lo­kal­sport

    In Best­be­set­zung zum Fa­vo­ri­ten­schreck

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Hand­ball-Ver­bands­li­ga: SV Aue Lie­benau emp­fängt den SV Al­tencel­le. Die Hand­bal­ler des SV Aue Lie­benau emp­fan­gen am Sonn­tag ab 15 Uhr in der Ver­bands­liga den SV Al­tencel­le, der zur­zeit auf dem ach­ten Ta­bel­len­platz steht und da­mit nur zwei Ränge hin­ter den Lie­be­nau­ern ran­giert. Die Al­tencel­ler si­cher­ten sich in der ver­gan­ge­nen Sai­son erst am letz­ten Spiel­tag ge­gen Aue den Klas­se­ner­halt und zähl­ten nach dem Kar­rie­reende des Top­tor­schüt­zen Chris Bode bei nicht we­ni­gen Sz

  • Dorina Jager und Andrea Humke sind für die Besucher da.
    Lo­ka­les

    Drei Stun­den ein of­fe­nes An­ge­bot

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Die JAM bie­tet von Mon­tag bis Frei­tag ein Pro­gramm – wer dazu keine Lust hat, kann trotz­dem kom­men. Werk­täg­lich von 15 bis 18 Uhr steht bei der JAM die Tür of­fen. „Wir bie­ten der­zeit zwar ab­ge­se­hen von frei­tags ein fes­tes Pro­gramm an, aber nie­mand muss pünkt­lich zu Be­ginn da sein oder die ganze Zeit blei­ben. Je­der kann auch nur mal kurz vor­bei­schau­en, wenn er Lust hat“, fasst An­drea Humke den Grund­ge­dan­ken zu­sam­men, der sich hin­ter der Ju­gend­ar­beit Marklohe ver­birg

  • Das farbenprächtige Weihnachtshaus und der Garten in Calle sind eine Augenweide.
    Nord­kreis

    Mehr als 500.000 Lam­pen leuch­ten

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Das Weih­nachts­haus in Calle ist noch bis zum 31. De­zem­ber geöff­net. Das Weih­nachts­haus von Ner­min und Rolf Vogt in Calle bei Bü­cken er­strahlt auch in die­sem Jahr wie­der im Lich­ter­glanz. Das Ehe­paar hat noch ein­mal er­wei­tert und jetzt leuch­ten 515.000 Mi­cro-LED-Lam­pen und Lauf­lich­ter am Wohn­haus und im großen Gar­ten. „Es war im­mer mein Traum, die halbe Mil­lion zu er­rei­chen und jetzt sind es so­gar noch mehr ge­wor­den“, be­tonte der 69-Jäh­rige im Ge­spräch mit der Har­ke. D

  • Badminton-Talent Alicia Molitor holt nach 25 Jahren mal wieder die 019-Landesmeisterschaft für den MTV Nienburg.
    Lo­kal­sport

    Ali­cia Mo­li­tor holt his­to­ri­schen Ti­tel

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Bad­min­ton-Lan­des­meis­ter­schaft: Letz­ter MTV-Sieg vor 25 Jah­ren. Der Nie­der­säch­si­sche Bad­min­ton Ver­band (NBV) er­mit­telte jetzt in Gif­horn die O19-Lan­des­meis­ter 2016. Mit von der Par­tie war auch der MTV Ni­en­burg . Ins­ge­samt gin­gen vier Ni­en­bur­ge­rin­nen an den Start – eine von ih­nen setzte ein High­light. Ali­cia Mo­li­tor ge­lang im Da­men­ein­zel His­to­ri­sches: Nach­dem die 17-Jäh­rige im ver­gan­ge­nen Jahr be­reits Vi­zelan­des­meis­te­rin ge­wor­den war, krönte sie sich nun zur bes­ten Sp

  • „Englische“ Verkehrsführung herrscht immer noch mitten in Wietzen auf der B 6.
    Lo­ka­les

    Ein Ende ist in Sicht

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Bau­stelle auf der Bun­dess­traße 6 in Wiet­zen soll nächste Wo­che frei­geräumt wer­den. Drei Mo­nate sind ver­gan­gen, seit die Bau­stelle auf der Bun­dess­traße 6 ein­ge­rich­tet wur­de. Der letzte Stre­cken­ab­schnitt zwi­schen Wiet­zen und Graue (Land­kreis Die­p­holz) hat da­bei die längste Zeit in An­spruch ge­nom­men: weil sich die Wet­ter­ver­hält­nisse ver­schlech­tert hat­ten und zwi­schen­zeit­lich Frost auf­ge­kom­men war. Jetzt scheint aber doch das Ende in Sicht: „Am 12. oder 13. De­zem­ber wer­den

  • Der Kater hat im überwiegend schwarzen Fell eine leicht getigerte Zeichnung.
    Lo­ka­les

    Zwei wie Pech und Schwe­fel

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Ge­schwis­ter­pär­chen hofft auf Zu­hause zum Rum­tol­len und Schmu­sen. Ge­mein­sam mit dem Tier­heim Dra­ken­burg stellt die Harke in der 24. Folge von „Tier ge­winnt“ zwei etwa vier Mo­nate alte Kat­zen­kin­der vor. Ka­ter und Katze su­chen ein lie­be­vol­les Zu­hau­se, wo sie zu­sam­men auf­wach­sen und her­um­tol­len dür­fen. Beide Samt­pfo­ten ha­ben größten­teils schwar­zes Fell, doch hier und da ver­steckt sich ein weißer Fleck und der Ka­ter ist un­ter Hals und Brust leicht ge­ti­gert. Eine schöne Ze

  • „Maybebop“ werden wieder in Nienburg erwartet. Veranstalter ist das Kulturwerk.
    Kul­tur

    „­May­be­bop“ wie­der in Ni­en­burg

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Vor­ver­kauf für Auf­tritt am 3. No­vem­ber 2017 im Thea­ter star­tet am kom­men­den Mon­tag. „ May­be­bop “, die vier Quer­den­ker aus Ham­burg, Ber­lin und Han­no­ver, die das Genre des A-Cap­pella-Pops in eine neue Di­men­sion ge­führt ha­ben, kom­men am 3. No­vem­ber 2017 mit ih­rem neuen Pro­gramm „­sis­tem­fe­ler“ ins Thea­ter auf dem Horn­werk . Ver­an­stal­ter ist das Ni­en­bur­ger Kul­tur­werk . Mit ih­ren Stim­men zau­bern die vier A-Cap­pella-Ar­tis­ten den Sound ei­nes gan­zen Or­che­s­ters auf die Büh­ne. A

  • Manon Garms
    Ko­lum­nen

    Das Hin und Her muss auf­hören

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Gu­ten Tag. Gibt es doch eine ganze Stelle für die künf­tige Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte in Ni­en­burg? Mit fünf zu vier Stim­men hat der Fi­nanzaus­schuss sich dafür aus­ge­spro­chen. Da die Ab­stim­mung nicht knap­per hätte aus­fal­len kön­nen, dür­fen die Be­für­wor­ter ei­ner gan­zen Stelle noch nicht ju­beln. Denn am Diens­tag trifft der Stadt­rat die end­gül­tige Ent­schei­dung, und auch dort dürfte es knapp wer­den. Aber auch nach die­ser Ent­schei­dung kann nicht da­von aus­ge­gan­gen wer­den, d

  • Timlukas Bloch sorgt im JAM für freies WLAN.
    Lo­ka­les

    WLAN für alle

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Tim­lu­kas Bloch rich­tet in der JAM eine „Frei­funk“-An­tenne ein. Die JAM bie­tet ein of­fe­nes An­ge­bot an – und pas­send dazu gibt es seit die­sem Jahr einen freien In­ter­net­zu­gang: WLAN für al­le. „Un­sere An­bin­dung ist we­gen der ab­ge­le­ge­nen Lage lei­der noch sehr schlecht, aber wir hof­fen auf bal­dige Bes­se­rung“, sagt Tim­lu­kas Bloch . Es stehe mo­men­tan le­dig­lich ein ISDN-An­schluss mit 2 MBit/s im Dow­n­load und 384 kBit/s im Upload zur Ver­fü­gung. Für viele rei­che die Qua­lität a

  • Marklohes Jan Mudroncek rückt am Wochenende wieder ins obere Paarkreuz.
    Lo­kal­sport

    Marklohe un­ter Zug­zwang

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Tisch­ten­nis-Ober­li­ga: Den­nis Lau & Co. wol­len beim Ta­bel­len­letz­ten aus Neu­haus den ers­ten Sai­son­sieg ein­fah­ren. Nach zwei Un­ent­schie­den vor Wo­chen­frist ge­gen die SG Schwarz-Weiß Ol­den­burg und den MTSV Escher­hau­sen ste­hen die Ober­liga-Tisch­ten­nis­s­pie­ler des SC Marklohe an die­sem Wo­chen­ende un­ter Zug­zwang. Am mor­gi­gen Sonn­abend geht es für Den­nis Lau & Co. um 18 Uhr zum Ta­bel­len­letz­ten SSV Neu­haus, der in die­ser Sai­son noch kei­nen Punkt ein­fah­ren konn­te. Die Marklohe

  • Der Weihnachtsmann hatte kleine Geschenke dabei.
    Nord­kreis

    Das ganze Dorf war mit da­bei

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Klei­ner Ad­vents­markt mit vie­len An­ge­bo­ten in Schier­holz. Un­ter dem Motto „­Lich­ter­glanz und Weih­nachts­duft“ hat­ten der Schüt­zen­ver­ein Schier­holz/Hee­sen und die Feu­er­wehr Hee­sen zu ei­nem ge­sel­li­gen Ad­vents­nach­mit­tag ein­ge­la­den. Am Sonn­abend tum­mel­ten sich zahl­rei­che Be­su­cher, nicht nur aus den Orts­tei­len Schier­holz, Hee­sen und Fre­de­la­ke, son­dern auch aus um­lie­gen­den Or­ten auf dem Hof von Fa­mi­lie Bernd Glan­der, ne­ben dem Feu­er­wehr­haus in Schier­holz. Dort er­war­tete die

  • Die Ausstellung „Oh, eine Dummel“ war gut besucht.
    Lo­ka­les

    Freude ü­ber rund 3.000 Be­su­cher

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - WABE zieht po­si­ti­ves Fa­zit der Aus­stel­lung „Oh, eine Dum­mel“ in Ni­en­burg, Achim und Ver­den. Als Ko­ope­ra­tion von „ We­ser-Al­ler-Bünd­nis: En­ga­giert für De­mo­kra­tie und Zi­vil­cou­rage “ (WA­BE), dem Bür­ger­zen­trum in Achim, den Be­rufs­bil­den­den Schu­len in Ver­den und in Ni­en­burg mit dem Ar­beits­kreis „­Ge­den­ken“ so­wie dem Run­den Tisch ge­gen Ras­sis­mus und rechte Ge­walt war die Aus­stel­lung „Oh, eine Dum­mel“ meh­rere Wo­chen zu Gast in den Land­kreis Ni­en­burg und Ver­den. Während die­ser Z

  • Bei der „Monsterdisko“.
    Lo­ka­les

    Ei­genstän­dig Klas­sen­re­geln er­ar­bei­tet

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Ken­nen­lern­fahrt der Ni­en­bur­ger Al­bert-Schweit­zer-Schule führte tra­di­tio­nell nach Ro­ten­burg. Ro­ten­burg ist seit ei­ni­gen Jah­ren das Ziel der Ken­nen­lern­fahrt des fünf­ten Jahr­gangs der Ni­en­bur­ger Al­bert-Schweit­zer-Schule . Nun war es wie­der so­weit: 150 Fünft­kläss­le­rin­nen und Fünft­kläss­ler, die seit Som­mer zu­sam­men an der ASS die Schul­bank drü­cken, fuh­ren für zwei­ein­halb Tage an ih­ren außer­schu­li­schen Lern­ort, die Ju­gend­her­berge Ro­ten­burg . „Ei­nige Kin­der wa­ren voll Vorfr

  • Es bleibt bei bisher einem Fall von Vogelgrippe im Kreisgebiet.
    Lo­ka­les

    Sie­ben Vö­gel ne­ga­tiv auf H5N8 ge­tes­tet

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Die Er­geb­nisse sind da: Alle sie­ben ab dem Wo­chen­ende im Land­kreis tot auf­ge­fun­de­nen Wild­vö­gel sind nach An­ga­ben der Kreis­ver­wal­tung ne­ga­tiv auf den Vo­gel­grippe-Er­re­ger H5N8 ge­tes­tet wor­den. Das heißt: Wei­ter gibt es im Kreis­ge­biet einen Fall von Vo­gel­grip­pe. Ein Bussard, der Ende ver­gan­ge­ner Wo­che am Kies­werk in Lan­des­ber­gen ge­fun­den wor­den war, hatte nach­weis­lich Vo­gel­grip­pe. Dar­auf­hin hatte der Fach­be­reich Ve­te­rinär­we­sen des Land­krei­ses eine Sperr­zone im Um­kreis v

  • „On A Sunday“ heißt das Duo mit Katja Petri und ihrem Ehemann Hannes.
    Kul­tur

    Weih­nachts­kon­zert mit „On A Sun­day“

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Im Hof­café von Ka­trin Ha­big­horst in Hoy­er­ha­gen fin­den am Sams­tag, 10. De­zem­ber, ein Kon­zert mit der Band „On A Sun­day“ um Sän­ge­rin Katja Pe­tri statt. Zu­sam­men mit ih­rem Mann Han­nes hat sie eine Aus­bil­dung an der Aka­de­mie für deut­schen Pop in Mün­chen ge­macht und grün­dete „On A Sun­day”, ein Akus­tik-Pop-Duo. Seit­her geht es steil berg­auf: Ihre letzte Drei­fach-EP wurde mit Crowd­fun­ding fi­nan­ziert, auf You­Tube se­hen ü­ber 250.000 Men­schen ihre In­ter­pre­ta­tio­nen von be­kann

  •  Felipe Maximiliano Egana Labrín
    Kul­tur

    Strah­len­des Ba­rock im Ad­vent

    08.12.2016 - , 21:00 Uhr - Ein in­ter­na­tio­na­ler Spit­zen­flötist ist am kom­men­den Wo­chen­ende zu Be­such auf dem Kul­tur­gut Ehm­ken Hoff . Ge­mein­sam mit Mu­si­kern des Bre­mer Ba­rockor­che­s­ters wird Fe­lipe Egana (vollstän­di­ger Na­me: Fe­lipe Ma­xi­mi­liano Egana La­brín) aus Chile am Sams­tag, 10. De­zem­ber, um 20 Uhr auf dem Kul­tur­gut Ehm­ken Hoff in Dör­ver­den zu Gast sein. Auf dem Pro­gramm ste­hen Werke von Vi­val­di, Hän­del, Te­le­mann und an­de­ren Meis­tern der Ba­rock­zeit. Das Pro­gramm wird um­rahmt von ad­vent­li­chen

  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Zeu­gen für Un­fall­flucht in Bohn­horst ge­sucht

    08.12.2016 - , 11:35 Uhr - Am 6. De­zem­ber in der Zeit zwi­schen 13 und 15.30 Uhr, muss laut Po­li­zei­an­ga­ben in Bohn­horst an ei­ner Bus­hal­te­stelle an der Hil­ler Straße – beim ehe­ma­li­gen Edeka-Markt Röthe­meyer – ein grü­ner Lkw ge­stan­den ha­ben. Von die­sem habe sich zu­vor auf der Kreiss­traße in Rich­tung Lan­des­grenze ein Rad von der lin­ken Fahr­zeug­seite gelöst, das zu­erst ge­gen ein Bus­hal­te­schild und dann ge­gen einen Zaun ge­prallt sei. "Ein Zeuge hat kurze Zeit später einen Mann mit ei­nem Rad un­ter dem

  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Po­li­zei in Uchte sucht Ge­schä­digte

    08.12.2016 - , 11:07 Uhr - Wie die Po­li­zei jetzt mit­tei­lit, stellte am 27. No­vem­ber ge­gen 12.30 Uhr ein Flei­scher­meis­ter aus Uchte einen Mann fest, der plötz­lich in sei­nen Be­triebs­räu­men stand. Auf die Fra­ge, was er dort ma­che, ant­wor­tete die­ser, er su­che nach ei­ner Fe­ri­en­woh­nung. Nach­dem der Fremde die Räume ver­las­sen hat­te, konnte sich der miss­trau­isch ge­wor­dene Flei­scher­meis­ter das Kenn­zei­chen des von dem Mann be­nutz­ten Fahr­zeu­ges, ei­nem schwar­zen Mer­ce­des Kombi mit aus­wär­ti­gem Kenn­zei­chen, m

  • An der Nienburger Marienstraße warten jeden Mittag Hunderte Schüler der Gymnasien und der Realschule auf ihre Busse.
    Lo­ka­les

    46 Pro­zent ge­hen auf ein Gym­na­sium

    07.12.2016 - , 21:00 Uhr - Land­kreis legt Ge­bur­ten- und Schü­ler­zah­len vor: In zehn Jah­ren wird fünf­ter Jahr­gang fast 20 Pro­zent klei­ner sein. Seit rund sie­ben Jah­ren sind die Ge­bur­ten­jahr­gänge im Land­kreis re­la­tiv sta­bil, be­we­gen sich um die 1000 Kin­der – Ten­denz leicht sin­kend. Der Ge­bur­ten­jahr­gang 2005/06 war mit 1247 noch deut­lich stär­ker. Das ist der Jahr­gang der heute der erste an ei­ner wei­ter­führen­den Schule ist – und so­mit für die Schul­pla­ner in Ver­wal­tung und Po­li­tik ein ent­schei­den­der.

  • „Weihnachten mit HörBänd“ aus hannover eröffnet den „Stolzenauer Winter“.
    Kul­tur

    „­Stol­ze­nauer Win­ter“ be­ginnt am Sonn­tag

    07.12.2016 - , 21:00 Uhr - „­Stol­ze­nauer Win­ter“ be­ginnt am Sonn­tag, 18. De­zem­ber / Drei Ver­an­stal­tun­gen sind ge­plant. Das Kul­tur­pro­gramm des „­Stol­ze­nauer Win­ter­s“ be­ginnt am vier­ten Ad­vents­sonn­tag, 18. De­zem­ber, um 17 Uhr un­ter dem Motto „Weih­nach­ten mit Hör­Bän­d“ im Gym­na­sium Stol­zenau . Bei „ Hör­Bänd “ ist das Pro­gramm Pro­gramm. Die fünf Vo­ka­lapo­stel aus Han­no­ver wort­wit­zen nicht nur schlecht, sie sin­gen auch ger­ne. Ganz ohne In­stru­mente stim­men sie mal hei­ter, mal nach­denk­lich und er­set­zen or

  • Laura Laszloffy wird als Karfenistin erwartet.
    Kul­tur

    Ora­to­rium mit Har­fen­kon­zert

    07.12.2016 - , 21:00 Uhr - Am Sonn­tag mit Kan­to­rei und Or­che­s­ter. Am drit­ten Ad­vent, Sonn­tag, 11. De­zem­ber, führen um 18 Uhr die Ni­en­bur­ger Kan­to­rei, die Sing­schule und das Ni­en­bur­ger Kam­mer­or­che­s­ter das „Ora­to­rio de Noël“ des franzö­si­schen Kom­po­nis­ten Ca­mille Saint-Saëns auf. In der apar­ten Be­set­zung mit ob­li­ga­ter Or­gel, Harfe und ei­nem Strei­chor­che­s­ter er­klingt ein zart ro­man­ti­sches Werk ganz ohne Pau­ken und Trom­pe­ten. Dem Kom­po­nis­ten ge­lin­gen in die­ser Be­set­zung er­staun­li­che Klang­far­ben, und

  • Perspektiven erkundet
    Lo­ka­les

    FOS Ge­sund­heit und So­zia­les er­kun­det Pe­spek­ti­ven

    07.12.2016 - , 21:00 Uhr - Die Klas­sen 11 und 12 der Fach­ober­schule Ge­sund­heit und So­zia­les , Schwer­punkt Ge­sund­heit – Pflege (FOG) der Be­rufs­bil­den­den Schule Ni­en­burg ha­ben den Hoch­schu­l­in­for­ma­ti­ons­tag in Os­na­brück be­sucht, um sich an der Uni­ver­sität und der Hoch­schule ü­ber Stu­diengän­ge, Auf­nah­me­vor­aus­set­zun­gen und Per­spek­ti­ven zu in­for­mie­ren. „­Der Be­such ei­ner Mus­ter­vor­le­sung im Be­reich Ge­sund­heit und So­zia­les mit dem in­ter­essan­ten Ti­tel ,Herr Kühme wurde heute 94 Jahre alt und möchte nicht

Lade weitere Meldungen