DIE HARKE - Ihre Zeitung für den Landkreis Nienburg - Nachrichten für die Mittelweserregion seit 1871

Nienburger Zeitung von 1871

aktuelle Ausgabe: Nr. 6 von Sonntag, 07. Februar 2016
Überregionales
  • The­men des Ta­ges

    Pe­gida de­mons­triert eu­ro­pa­weit für «­Fes­tung Eu­ro­pa»

    06.02.2016, 21:53 Uhr - Dres­den (d­pa) - Deut­lich we­ni­ger An­hän­ger von Pe­gida und an­de­ren is­lam­feind­li­chen Bünd­nis­sen als er­war­tet ha­ben in Dres­den und wei­te­ren eu­ropäi­schen Städ­ten ge­gen die Auf­nahme von Flücht­lin­gen de­mons­triert. An der zen­tra­len Ver­an­stal­tung in der säch­si­schen Lan­des­haupt­stadt nah­men nach An­ga­ben der For­schungs­gruppe «­Durch­ge­zähl­t» rund 8000 Men­schen teil. Im­mer wie­der gab es «­Mer­kel muss weg»- und «­Wi­der­stan­d»-Ru­fe. Der Haupt­red­ner und Mit­be­grün­der der Be­we­gung, Lutz Bach­mann, fiel we­gen Krank­heit aus. Zu­dem war eine Ge­gen­de­mons­tra­tion we­sent­lich laut­stär­ker. Die Po­li­zei war mit ei­nem Großauf­ge­bot im Ein­satz, Zwi­schen­fälle wur­den zunächst nicht be­kannt. Aus Po­len, Frank­reich, Groß­bri­tan­ni­en, Lett­land oder Dä­ne­mark wur­den je­weils nur we­nige hun­dert Teil­neh­mer am ge­mein­sa­men Ak­ti­ons­tag un­ter dem Motto «­Fes­tung Eu­ro­pa» ge­mel­det. In Prag gab es bei ei­ner mit Pe­gida ab­ge­stimm­ten is­lam­feind­li­chen Kund­ge­bung Zu­sam­menstöße mit Ge­gen­de­mons­tran­ten. Es flo­gen Fla­schen und Feu

  • Bou­le­vard / Kul­tur

    Stars und State­ment­s: ­Gol­dene Ka­mera in Ham­burg

    00:49 Uhr - Ham­burg (d­pa) - Hol­ly­wood­stars sor­gen für ­den Gla­mour, die Stars aus Deutsch­land für die State­ments: Bei der 51. Ver­lei­hung der Gol­de­nen Ka­mera ha­ben am Sams­tag­abend in Ham­burg Pro­mi­nente aus Film und Fern­se­hen die Bes­ten ih­rer Bran­che ge­ehrt. Aus Hol­ly­wood ka­men die Os­car­preisträ­ge­rin­nen He­len Mir­ren, Ju­li­anne Moore so­wie Frau­en­schwar­m ­Ge­rard But­ler. Sie hat­ten wie die Band The Be­ach Boys ­schon vor­her von ih­ren Tro­phäen ge­wusst. An­ders als Gün­ther Jauch: Der RTL-Mo­de­ra­tor ­ge­wann kur

  • Ticker­mel­dun­gen

    Ei­ni­gung auf Ü­ber­gangs­re­gie­rung in Haiti

    01:36 Uhr - Port-au-Prince (d­pa) - Im Ka­ri­bik­staat Haiti ist eine dro­hende Re­gie­rungs­krise kurz vor Ab­lauf der Amts­zeit von Prä­si­dent Mi­chel Mar­telly ab­ge­wen­det wor­den. Der Prä­si­dent ei­nigte sich mit dem Par­la­ment auf die Er­nen­nung ei­ner Ü­ber­gangs­re­gie­rung, teilte die Or­ga­ni­sa­tion Ame­ri­ka­ni­scher Staa­ten mit. Die Kam­mer soll einen Ü­ber­gangs­prä­si­den­ten für die nächs­ten 120 Tage er­nen­nen. Mar­telly schei­det heute of­fi­zi­ell aus dem Amt. Die Wahl ei­nes Nach­fol­gers war we­gen Pro­tes­ten und Ma­ni­pu­la­ti­ons

    Ticker­mel­dun­gen

    CDU-Vize Klöck­ner kri­ti­siert SPD-«Hü und Hot­t» we­gen Asyl­pa­kets II

    01:34 Uhr - Ber­lin (d­pa) - CDU-Vi­ze­che­fin Ju­lia Klöck­ner hat die SPD we­gen der neuen Ir­ri­ta­tio­nen ü­ber das Asyl­pa­ket II scharf kri­ti­siert. Für schnelle Ent­schei­dun­gen in der Flücht­lings­po­li­tik brau­che man ver­läss­li­che Part­ner, sagte Klöck­ner der dpa in Mainz. Nur we­nige Tage nach dem Be­schluss im Ka­bi­nett sorg­ten Äuße­run­gen von SPD-Chef Sig­mar Ga­briel für Ver­wir­rung. Die ARD zi­tierte ihn mit den Wor­ten, die Aus­set­zung des Fa­mi­li­ennach­zugs für un­be­glei­tete min­der­jäh­rige Flücht­linge sei nicht mit

  • Ka­len­der­blatt

    Ka­len­der­blatt 2016: 7. Fe­bruar

    06.02.2016, 23:55 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Das ak­tu­elle Ka­len­der­blatt für den 7. Fe­bruar 2016. 5. Ka­len­der­wo­che 38. Tag des Jah­res Noch 328 Tage bis zum Jah­res­ende Stern­zei­chen: Was­ser­mann Na­mens­tag: Ava, Fran­cesco An­to­nio, Ri­chard HIS­TO­RI­SCHE DA­TEN 2014 - In Sot­schi (Russ­land) wer­den die XXII. Olym­pi­schen Win­ter­spiele eröff­net. 2006 - Deutsch­lands ers­ter Li­ni­en­bus mit Flüs­sig­gas nimmt in Ham­burg den Dienst auf. 2001 - Bo­ris Be­cker be­kennt sich zu sei­ner un­ehe­li­chen Toch­ter Anna Er­ma­kowa in Lon­don.

  • Ticker­mel­dun­gen

    Je­cken ent­schei­den ü­ber Ab­sage von Ro­sen­mon­tags­zü­gen

    00:34 Uhr - Düs­sel­dorf (d­pa) - Die Kar­ne­vals­ver­eine im Rhein­land müs­sen heute ent­schei­den, ob sie we­gen ei­nes Sturm­tiefs ihre Ro­sen­mon­tags­züge ab­sa­gen. Vor al­lem in Düs­sel­dorf wird das dis­ku­tiert. Die Je­cken in Köln hin­ge­gen wol­len ih­ren Kar­ne­vals­zug wenn ir­gend­wie mög­lich auch bei star­kem Wind statt­fin­den las­sen. In Mainz wird ü­ber­legt, auf die «Schwell­köp­pe», die ü­ber­di­men­sio­na­len Papp­machéköp­fe, zu ver­zich­ten. Der Deut­sche Wet­ter­dienst kann kon­krete In­for­ma­tio­nen zu den Wind­ver­hält­nis­sen erst

    Ticker­mel­dun­gen

    Deutsch­land und Frank­reich bauen ge­mein­same Ter­ror­for­schung aus

    00:11 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Nach den Ter­ror­an­schlä­gen von Pa­ris bauen Deutsch­land und Frank­reich die grenzü­ber­schrei­tende Ter­ro­ris­mus­for­schung aus. Ziel ist es nach ei­nem Be­richt der «­Bild am Sonn­tag», ge­mein­same Kon­zepte zu ent­wi­ckeln, wie etwa öf­fent­li­che Plät­ze, Ein­kaufs­zen­tren, re­li­giöse Stät­ten und Schu­len bes­ser ge­schützt wer­den kön­nen. Be­reits ent­wi­ckelt wurde dem Be­richt zu­folge ein kof­fer­großes trag­ba­res La­bor, mit dem die häu­figs­ten sechs Er­re­ger und vier Gifte in­ner­halb von 20 Mi­nu­ten

  • Ü­ber­blick

    Doll läuft auf Rang zwei - Bi­ath­le­tin­nen ohne Po­dest­platz

    06.02.2016, 22:49 Uhr - Can­more (d­pa) - Deutsch­lands Num­mer eins Si­mon Schempp er­wi­schte einen ra­ben­schwar­zen Tag. Dafür sprang Be­ne­dikt Doll in die Bre­sche. Beim Bi­ath­lon-Welt­cup im ka­na­di­schen Can­more lief der 25-Jäh­rige in der Mas­sen­start-Wind­lot­te­rie dank ei­ner phäno­me­na­len Schluss­runde auf Rang zwei und si­cherte sich da­mit seine beste Sai­son­plat­zie­rung. «Dass ich nach vorne noch zwei Plätze gut ma­chen kann, da­mit habe ich nicht ge­rech­net», sagte der völ­lig ab­ge­kämpfte Doll nach sei­nem Kraft

  • Ticker­mel­dun­gen

    Gün­ther Jauch wird mit Gol­de­ner Ka­mera aus­ge­zeich­net

    06.02.2016, 23:23 Uhr - Ham­burg (d­pa) - TV-Mo­de­ra­tor Gün­ther Jauch hat seine vierte Gol­dene Ka­mera be­kom­men. Der 59-Jäh­rige ge­wann in der ZDF-Show einen der bei­den Pu­bli­kums­prei­se. Es sei das schöns­te, was ei­nem pas­sie­ren kön­ne, weil es die au­then­tischste Mei­nung sei, sagte Jauch, des­sen ARD-Talk im ver­gan­ge­nen Jahr zu Ende ge­gan­gen war. Außer­dem ha­be er jetzt in der An­zahl der Gol­de­nen Ka­me­ras mit Tho­mas Gott­schalk, der die Ver­lei­hung auch wie­der mo­de­rier­te, gleich­zie­hen kön­nen. Die wei­tere Pub

    Ticker­mel­dun­gen

    Brand­an­schlag auf lin­kes So­zi­al­zen­trum in Prag

    06.02.2016, 23:22 Uhr - Prag (d­pa) - Rund 20 bis 30 mut­maß­li­che Rechts­ex­treme ha­ben ein lin­kes So­zi­al­zen­trum in Prag mit Mo­lo­tow­cock­tails an­ge­grif­fen. Die Feu­er­wehr konnte den Brand nach An­ga­ben der Agen­tur CTK rasch lö­schen. Das Zen­trum bie­tet un­ter an­de­rem Tsche­chisch-Sprach­kurse für Zu­wan­de­rer an. In dem Ge­bäude hiel­ten sich dem­nach etwa 20 Per­so­nen auf. Meh­rere er­lit­ten Rauch- oder Schnitt­ver­let­zun­gen. Nur we­nige Stun­den zu­vor hatte es in Prag De­mons­tra­tio­nen ge­gen Is­lam und Zu­wan­de­rung gege

  • Brenn­punkte

    BAMF: Bis zu 770 000 of­fene Asyl-Fälle

    06.02.2016, 21:52 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Das Bun­des­amt für Mi­gra­tion und Flücht­linge schiebt der­zeit etwa 670 000 bis 770 000 of­fene Asyl-Fälle vor sich her - trotz al­ler bis­he­ri­gen Bemühun­gen, die Lage in den Griff zu krie­gen. Es gebe gut 370 000 un­er­le­digte Asy­lan­trä­ge, sagte der Lei­ter der Behör­de, Frank-Jür­gen Wei­se. Hinzu kä­men die Fälle von 300 000 bis 400 000 Men­schen, die ein­ge­reist sei­en, aber noch gar kei­nen Asy­lan­trag ge­stellt hät­ten. Das BAMF will nun neue «An­kunfts­zen­tren» in al­len Bu

  • Wet­ter

    Dichte Be­wök­lung von Wes­ten her

    06.02.2016, 21:25 Uhr - Of­fen­bach (d­pa) - Am Sonn­tag zeigt sich an­fangs vor al­lem im Os­ten und Sü­dos­ten noch ei­nige Zeit die Son­ne. Von Wes­ten brei­ten sich aber dichte Be­wöl­kung und Re­gen bis in die mitt­le­ren Lan­des­teile aus, wie der Deut­sche Wet­ter­dienst in Of­fen­bach mit­teilt. In der zwei­ten Ta­ges­hälfte las­sen die Nie­der­schläge ab­ge­se­hen vom Süd­wes­ten meist nach und die Wol­ken lo­ckern im Wes­ten ört­lich auf. Öst­lich ei­ner Li­nie Meck­len­burg-Ober­bay­ern bleibt es bis zum Abend meist tro­cken. Die Te

  • Fuß­ball - Spiel­be­richte

    Nach un­ru­hi­gen Ta­gen: FC ­Bay­ern nur 0:0 in Le­ver­ku­sen

    06.02.2016, 20:46 Uhr - Le­ver­ku­sen (d­pa) - Bay­ern Mün­chen hat sich nach der jüngs­ten Un­ruhe nicht wei­ter von den Ver­fol­gern ab­set­zen kön­nen. Im Bun­des­liga-Top­spiel beim Ta­bel­len­vier­ten Bayer Le­ver­ku­sen musste sich der Spit­zen­rei­ter vor 30 210 Zu­schau­ern in der Ba­yA­rena mit ei­nem 0:0 be­gnü­gen. Es ist die zweite Punk­te­tei­lung, die der FC ­Bay­ern in die­ser Sai­son hin­neh­men muss­te. Al­ler­dings sind die Gast­spiele des Fuß­ball-Re­kord­meis­ters beim Werk­sclub schon seit län­ge­rem nicht sehr er­folg­reich verl

  • Ticker­mel­dun­gen

    At­tentäter sprengte sich selbst aus so­ma­li­schem Flug­zeug

    06.02.2016, 22:42 Uhr - Mo­ga­di­schu (d­pa) Bei dem Bom­ben­an­schlag in ei­nem so­ma­li­schen Pas­sa­gier­flug­zeug vor ei­ni­gen Ta­gen hat sich der At­tentäter selbst aus der Ma­schine ge­sprengt. Er sei durch ein von ihm ver­ur­sach­tes Loch im Rumpf her­aus­ge­schleu­dert wor­den, teil­ten die so­ma­li­schen Si­cher­heits­behör­den mit. Die Ex­plo­sion in dem Air­bus A321 der Daallo Air­li­nes hatte sich am Diens­tag rund 15 Mi­nu­ten nach dem Ab­flug von Mo­ga­di­schu in Rich­tung Dschi­buti er­eig­net. Der Pi­lot konnte in Mo­ga­di­schu not­lan

    Ticker­mel­dun­gen

    Deut­lich we­ni­ger Pe­gida-An­hän­ger als er­war­tet bei Ak­ti­ons­tag

    06.02.2016, 22:41 Uhr - Dres­den (d­pa) - Deut­lich we­ni­ger Pe­gida-An­hän­ger als er­war­tet ha­ben in Dres­den und wei­te­ren eu­ropäi­schen Städ­ten ge­gen die Auf­nahme von Flücht­lin­gen de­mons­triert. An der zen­tra­len Ver­an­stal­tung in Dres­den nah­men nur rund 8000 Men­schen teil. Der Haupt­red­ner und Mit­be­grün­der der Be­we­gung, Lutz Bach­mann, fiel we­gen Krank­heit aus. Aus Po­len, Frank­reich, Groß­bri­tan­ni­en, Lett­land oder Dä­ne­mark wur­den je­weils nur we­nige hun­dert Teil­neh­mer am ge­mein­sa­men Ak­ti­ons­tag un­ter dem Mott

  • Ü­ber­blick

    Bay­ern und BVB mit Null­num­mern - S04 schlägt Wölfe klar

    06.02.2016, 20:33 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Der FC Bay­ern und Bo­rus­sia Dort­mund ha­ben sich in ih­ren Spit­zen­spie­len in der Fuß­ball-Bun­des­liga mit tor­lo­sen Un­ent­schie­den be­gnü­gen müs­sen. Die Münch­ner konn­ten sich durch das 0:0 bei Bayer Le­ver­ku­sen nicht wei­ter vom ein­zi­gen ver­blie­be­nen Ver­fol­ger ab­set­zen. Die Dort­mun­der ver­pass­ten beim Ü­ber­ra­schungs-Drit­ten Her­tha BSC e­ben­falls den per­fek­ten Rück­run­den­start. Der FC Schalke 04 ver­schärfte mit ei­nem sou­ver­ä­nen 3:0 (2:0) die Krise beim VfL Wolfs­burg. Mit

  • Ticker­mel­dun­gen

    Ko­lum­biens Prä­si­dent: Mehr als 3100 Zika-Fälle bei Schwan­ge­ren

    06.02.2016, 20:57 Uhr - Bo­gotá (d­pa) - In Ko­lum­bien hat es nach An­ga­ben von Prä­si­dent Juan Ma­nuel San­tos er­neut einen star­ken An­stieg der Zika-In­fek­tio­nen bei Schwan­ge­ren ge­ge­ben. Die Zahl sei in­zwi­schen auf 3177 ge­stie­gen. Ins­ge­samt hät­ten die Behör­den bis­lang 25 645 Zika-Fälle re­gis­triert. Ko­lum­bien ist nach Bra­si­lien das von dem Zika-Aus­bruch am här­ters­ten be­trof­fene Land. Der von Mos­ki­tos ü­ber­tra­gene Zika-Er­re­ger steht im Ver­dacht, bei ei­ner In­fi­zie­rung von Schwan­ge­ren starke Schä­del­fehl­bild

    Ticker­mel­dun­gen

    Frie­dens­ge­spräche mit Ta­li­ban bis Ende Fe­bruar ge­plant

    06.02.2016, 20:46 Uhr - Ka­bul/Is­la­ma­bad (d­pa) - Erste di­rekte Frie­dens­ge­spräche zwi­schen af­gha­ni­scher Re­gie­rung und den Ta­li­ban sol­len bis Ende Fe­bruar statt­fin­den. Das ging aus ei­ner ge­mein­sa­men Er­klärung der neuen Frie­den­sal­li­anz für Af­gha­nis­tan nach de­ren drit­tem Tref­fen her­vor. Um ein kon­kre­tes Da­tum für die Ge­spräche werde es bei der nächs­ten Pla­nungs­runde der Ver­tre­ter Af­gha­nist­ans, Pa­kist­ans, Chinas und der USA am 23. Fe­bruar in Ka­bul ge­hen, twit­terte der Spre­cher des Prä­si­den­ten­pa­lasts,

  • Fuß­ball - Nach­rich­ten

    Lei­ces­ter auf Ti­tel­kurs - Li­ver­pool ohne Klopp nur 2:2

    06.02.2016, 20:00 Uhr - Man­che­s­ter (d­pa) - Ro­bert Huth hat mit ei­nem Dop­pel­pack die Ti­tel­träume von Lei­ces­ter City in der eng­li­schen Pre­mier League wei­ter rei­fen las­sen. Das Team des deut­schen Ab­wehr­spie­lers ge­wann das Top­spiel bei Ver­fol­ger Man­che­s­ter City mit 3:1 (1:0) und hat in der Ta­belle fünf Zäh­ler vor den Tot­ten­ham Hot­spur. «Es ist ver­rück­t», er­klärte Lei­ces­ter-Trai­ner Clau­dio Ra­nie­ri. «Wir ha­ben sehr, sehr kom­pakt ge­spielt und ha­ben im­mer ge­glaubt, dass al­les mög­lich ist.» Ab­wehr­spie­ler

  • Ticker­mel­dun­gen

    Bayer und Bay­ern spie­len 0:0 - Her­tha und BV­B e­ben­falls tor­los

    06.02.2016, 20:43 Uhr - Ber­lin (d­pa) - An der Spitze der Fuß­ball-Bun­des­liga bleibt al­les beim Al­ten: ­Bay­ern Mün­chen spielte bei Bayer Le­ver­ku­sen ebenso 0:0 wie Bo­rus­sia Dort­mund bei Her­tha BSC. Der BV­B bleibt hin­ter den Bay­ern Ta­bel­len­zwei­ter, Ber­lin Drit­ter. Vier­ter ist Schalke 04, das den VfL Wolfs­burg mit 3:0 be­zwang. Für den Letz­ten Han­no­ver 96 wird es nach dem 0:1 ge­gen ­Mainz 05 im­mer dra­ma­ti­scher. Der Vf­B ­Stutt­gart kam beim 4:2 bei Ein­tracht Frank­furt zum vier­ten Sieg nach­ein­an­der und ist

    Ticker­mel­dun­gen

    Nie­der­län­der be­droht Flücht­lings­heim - Po­li­zei fin­det Hand­gra­na­ten

    06.02.2016, 20:17 Uhr - Ams­ter­dam (d­pa) - In­ ­den Nie­der­lan­den hat ein ­Mann mit ei­nem Hand­gra­na­ten­an­griff auf ein Flücht­lings­heim ge­droht. Die von Hel­fern alar­mier­te ­Po­li­zei fand in ei­nem Ver­steck, das der 34-Jäh­ri­ge in ei­nem Na­tur­schutz­ge­biet an­ge­legt hat­te, zehn Hand­gra­na­ten aus dem Zwei­ten Welt­krieg, be­rich­tete die nie­der­län­di­sche Nach­rich­ten­agen­tur ANP. Ge­gen den 34-Jäh­ri­gen sei ein Straf­ver­fah­ren eröff­net wor­den. Er habe in be­trun­ke­nem Zu­stand Mit­ar­bei­tern ei­ner Un­ter­kunft für A­syl­be­wer­ber i

  • Fuß­ball - Spiel­be­richte

    Der­by­sie­ger In­gol­stadt im Elf­me­ter­glück - Augs­burg klagt

    06.02.2016, 19:21 Uhr - In­gol­stadt (d­pa) - Dies­mal konnte sich der FC In­gol­stadt beim Schieds­rich­ter be­dan­ken. Ein um­strit­te­ner Elf­me­ter­pfiff er­mög­lichte dem Auf­stei­ger eine Wo­che nach der kras­sen Be­nach­tei­li­gung beim 0:2 in Dort­mund den um­ju­bel­ten Der­by­sieg in der Fuß­ball-Bun­des­liga ge­gen den FC Augs­burg. Mo­ritz Hart­mann sorgte mit ei­nem eis­kalt ver­wan­del­ten Straf­stoß in der 85. Mi­nute für das 2:1 (0:1)-Sieg­tor. «Vor ei­ner Wo­che ha­ben wir für viel mehr nichts be­kom­men. Dies­mal wa­ren wir die Glü

  • Fuß­ball - Spiel­be­richte

    Drax­lers bit­tere Rück­kehr: Schalke be­siegt Wolfs­burg 3:0

    06.02.2016, 19:17 Uhr - Gel­sen­kir­chen (d­pa) - Nach sei­ner miss­ra­te­nen Rück­kehr in die Arena ließ Ju­lian Drax­ler den Kopf hän­gen. Doch die Pfiffe der Schalke-Fans setz­ten dem Wolfs­bur­ger we­ni­ger zu als die def­tige Nie­der­la­ge. «Es war ge­ne­rell ein Spiel zum Ver­ges­sen. Wir ha­ben 0:3 ver­lo­ren, das ist das was am bit­ters­ten ist», sagte Drax­ler nach dem 0:3 (0:2) bei sei­nem Ex-Club Schalke 04. Während der Re­vier­club im Kampf um die Cham­pi­ons-League-Plätze in der Fuß­ball-Bun­des­liga wie­der gut im Ren­nen

  • Fuß­ball - Spiel­be­richte

    Nächs­tes Spek­ta­kel in Frank­furt: Stutt­garts Se­rie hält

    06.02.2016, 19:17 Uhr - Frank­fur­t/­Main (d­pa) - Vor ei­nem Jahr hieß es 5:4 für Stutt­gart, das Hin­spiel ge­wann Frank­furt im Herbst mit 4:1. Die Se­rie spek­ta­kulä­rer Du­elle zwi­schen Ein­tracht Frank­furt und dem VfB Stutt­gart setzte sich auch fort, denn dies­mal ge­wann der VfB mit 4:2 (2:0). Un­ter dem neuen Trai­ner Jür­gen Kramny war das be­reits der vierte Sieg in Se­rie im Ab­stiegs­kampf der Fuß­ball-Bun­des­li­ga. «­Die Mann­schaft hat das ü­ber­ra­gend ge­macht», sagte der beste Stutt­gar­ter, Da­niel Di­da­vi. «­Selb

  • Ticker­mel­dun­gen

    Die Lot­to­zah­len

    06.02.2016, 20:05 Uhr - Die Lot­to­zah­len: 10 - 16 - 25 - 28 - 34 - 49. Su­per­zahl: 5 Spiel 77: 0 5 2 9 0 2 5 Su­per 6: 8 4 8 6 2 3 Diese An­ga­ben sind wie im­mer ohne Ge­währ.

    Ticker­mel­dun­gen

    Anti-Ter­ror-Kampf: Ber­li­ner In­nen­se­na­tor lobt Zu­sam­men­ar­beit

    06.02.2016, 19:54 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Nach der Zer­schla­gung ei­ner mut­maß­li­chen Ter­ror­zelle hat Ber­lins In­nen­se­na­tor Frank Hen­kel eine enge Ko­ope­ra­tion der Behör­den von Bund und Län­dern ge­lobt. Man habe sehr deut­lich ge­macht, dass die Si­cher­heits­ar­chi­tek­tur funk­tio­niere und dass man in der Lage sei, auch län­derü­ber­grei­fend bei der Bekämp­fung des Ter­rors zu­sam­men­zu­ar­bei­ten, sagte der CDU-Po­li­ti­ker der «­Ber­li­ner Mor­gen­post». Am Don­ners­tag war mit ei­ner großan­ge­leg­ten Raz­zia in Ber­lin, Nord­rhein-We

  • Brenn­punkte

    Ski­tour trotz War­nung: Fünf Tote bei La­wi­ne­nunglück in Ti­rol

    06.02.2016, 19:05 Uhr - Wat­ten­berg (d­pa) - Ein großer La­wi­nen­ab­gang in den Ti­ro­ler Al­pen hat am Sams­tag fünf Win­ter­sport­ler aus Tsche­chien das Le­ben ge­kos­tet. Zwei wei­tere wur­den ver­letzt, schwe­ben laut An­ga­ben der Po­li­zei aber nicht in Le­bens­ge­fahr. Die rest­li­chen der ins­ge­samt 17 tsche­chi­schen Ski­tou­ren­ge­her blie­ben bei dem Un­glück bei Wat­ten­berg un­ver­letzt, wie die Er­mitt­ler bei ei­ner Pres­se­kon­fe­renz im na­hen Inns­bruck sag­ten. Vor ih­rem Auf­stieg wur­den die als er­fah­ren gel­ten­den Al­pi­nis­ten no

  • Fuß­ball - Spiel­be­richte

    Tris­tesse in Han­no­ver­: Schaaf wei­ter punkt­los mit 96

    06.02.2016, 19:00 Uhr - Han­no­ver (d­pa) - Tho­mas Schaaf stand nach dem Ab­pfiff re­gungs­los am Spiel­feld­rand - ge­nau wie schon beim ver­lo­re­nen De­büt bei Han­no­ver 96 zwei Wo­chen zu­vor. Seine Spie­ler schli­chen nach der drit­ten Nie­der­lage des nie­der­säch­si­schen Fuß­ball-Bun­des­li­gis­ten un­ter dem neuen Trai­ner mit hän­gen­den Köp­fen vom Platz. Viel Hoff­nung auf Bes­se­rung beim Ta­bel­len­letz­ten machte das 0:1 (0:1) ge­gen mäßig spie­lende Gäste von Mainz 05 nicht. «Das ist ex­trem bit­ter», sagte Tor­wart Ron-Ro­ber

  • Ticker­mel­dun­gen

    EU-Part­ner dro­hen Grie­chen­land - Tau­sende har­ren in Nord­sy­rien aus

    06.02.2016, 19:51 Uhr - Ams­ter­dam (d­pa) - Meh­rere Staa­ten Mit­tel­eu­ro­pas er­höhen in der Flücht­lings­krise den Druck auf Grie­chen­land. Bei ei­nem EU-Außen­mi­nis­ter­tref­fen in Ams­ter­dam droh­ten Staa­ten wie Ös­ter­reich mit neuen Grenz­schutz­pro­jek­ten, um den Zu­strom von Flücht­lin­gen ü­ber das sü­dost­eu­ropäi­sche Land ein­zu­däm­men. Denn wie der­zeit im Nor­den Sy­ri­ens könn­ten dann auch in Grie­chen­land Zehn­tau­sende vor­erst fest­ste­cken. Die Tür­kei sagte der­weil den vor den Kämp­fen in Nord­sy­rien Ge­flüch­te­ten Hilfe

    Ticker­mel­dun­gen

    Min­des­tens fünf Tote bei La­wi­ne­nunglück in Ti­rol

    06.02.2016, 19:05 Uhr - Wat­ten­berg (d­pa) - In Ti­rol hat eine La­wine 17 Tou­ren­ge­her un­ter sich be­gra­ben. Fünf Tsche­chen kön­nen nur noch tot ge­bor­gen wer­den. Da­bei hatte ihr Hüt­ten­wirt die Al­pi­nis­ten ge­warnt. An­ton Nigg sagte der Deut­schen Presse-Agen­tur: «Ich habe zu mei­nen Gäs­ten ge­sagt, dass ich heute nicht ge­hen wür­de.» Die Tsche­chen wa­ren am Mit­tag in zwei Grup­pen in stei­lem Gelände un­ter­wegs als es zum La­wi­nen­ab­gang kam. Das Schnee­brett war laut Po­li­zei meh­rere hun­dert Me­ter breit und ebenso

  • Fuß­ball - Spiel­be­richte

    0:0 ge­gen BVB: «Süßer» Punkt für mu­tige Her­tha

    06.02.2016, 18:43 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Nur ganz kurz hol­ten sich Sa­lo­mon Ka­lou und Kol­le­gen in der Ost­kurve den Bei­fall ih­rer größten Fans ab. Mit dem tor­lo­sen Re­mis ge­gen die Stars von Bo­rus­sia Dort­mund um den dies­mal blas­sen Tor­jä­ger Pi­erre-Eme­rick Au­ba­meyang ver­tei­dig­ten die Ber­li­ner Ü­ber­ra­schungs­rang drei. «­Ge­gen Dort­mund ist das be­son­ders schön», strich Her­tha-Coach Pal Dar­dai her­aus, ohne Ge­gen­tor ge­blie­ben zu sein. Das hatte in die­ser Sai­son ge­gen die Bo­rus­sen vor Her­tha kein an­de­res Team

  • Story des Ta­ges

    Zehn­tau­sende Sy­rer vor ver­schlos­se­ner Grenze zur Tür­kei

    06.02.2016, 18:29 Uhr - Alep­po/­Wa­shing­ton (d­pa)- Zehn­tau­sende Flücht­lin­ge, die vor den hef­ti­gen Ge­fech­ten in Aleppo flie­hen, war­ten wei­ter an den ge­schlos­se­nen Gren­zen zur Tür­kei. Die hu­ma­nitäre Lage schien zunächst un­ter Kon­trol­le. Me­dien zu­folge wa­ren Hilfs­güter und auch Zelte an die Ver­trie­be­nen aus­ge­ge­ben wor­den. Wann und ob die Flücht­linge in die Tür­kei ein­rei­sen dür­fen, blieb wei­ter un­klar.

  • Ü­ber­blick

    Kom­bi­nie­rer Fren­zel wird Drit­ter auf Hol­men­kol­len

    06.02.2016, 18:28 Uhr - Oslo (d­pa) - Das er­hoffte Zu­sam­men­tref­fen des «Kö­nigs von See­feld» mit dem nor­we­gi­schen Mon­ar­chen auf dem Hol­men­kol­len bei Oslo ist nicht zu­stande ge­kom­men. Eric Fren­zel, vor ei­ner Wo­che noch um­ju­bel­ter Cham­pion beim Sai­son­höhe­punkt der Nor­di­schen Kom­bi­na­tion in­ ­See­feld, musste sich ei­nem mög­li­chen Thron­fol­ger ge­schla­gen ge­ben. Der erst 18 Jahre alte Nor­we­ger Jarl Ma­gnus Ri­i­ber holte sich zum ers­ten Mal einen Welt­cup-Er­folg und durfte zur Au­di­enz in die Loge von Kö­nig Har

Lade weitere Meldungen
Lokales
  • Melanie Hilbig ließ sich die Chance nicht entgehen und schnappte sich ihren Lieblingsspieler Rune Dahmke für ein Erinnerungsfoto.
    Melanie Hilbig ließ sich die Chance nicht entgehen und schnappte sich ihren Lieblingsspieler Rune Dahmke für ein Erinnerungsfoto.
    Melanie Hilbig ließ sich die Chance nicht entgehen und schnappte sich ihren Lieblingsspieler Rune Dahmke für ein Erinnerungsfoto.
    Melanie Hilbig ließ sich die Chance nicht entgehen und schnappte sich ihren Lieblingsspieler Rune Dahmke für ein Erinnerungsfoto.
    Lo­kal­sport

    End­spiel ver­passt, Lieb­lings­spie­ler er­wi­scht

    06.02.2016, 21:00 Uhr - Me­la­nie Hil­big aus Ni­en­burg er­lebte die Sie­ges­feier der Hand­ball-Eu­ro­pa­meis­ter in Ber­lin live mit und traf Rune Dahm­ke. Die Hand­ball-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft in Po­len wird Me­la­nie Hil­big si­cher­lich in ganz be­son­de­rer Er­in­ne­rung be­hal­ten. Für das erste Spiel der deut­schen Mann­schaft ge­gen Spa­nien und das Fi­nale hatte Hil­big Tickets. Nach der Auf­takt­nie­der­lage ge­gen Spa­ni­en, die sie live in Po­len mit­er­leb­te, ent­schied sie sich je­doch, die Kar­ten für das End­spiel zurück­zu­ge­ben. „To­tal är­ger­lich“ fin­det die Ni­en­bur­ge­rin ihre Ent­schei­dung. Darü­ber la­chen kann sie im Nach­hin­ein aber auch. Fi­nale ver­passt, die Fei­er­lich­kei­ten in der Ber­li­ner Max-Schme­ling-Halle wollte sie sie sich dann aber nicht ent­ge­hen las­sen und machte kurz­fris­tig Nä­gel mit Köp­fen. „Ich habe bei mei­ner Chefin noch am Sonn­tag­abend per Whats­App Ur­laub be­an­trag­t“, erzählt Hil­big. Am an­de­ren Tag, die frisch­ge­ba­cke­nen Eu­ro­pa­meis­ter wur­den am frühen Nach­mit­tag in Ber­lin er­war­tet, fuhr sie in Be­glei­tung ih­res

  • Auch bei der Prunksitzung am Freitagabend wurde ausgiebig gefeiert.
    Süd­kreis

    Heute Um­zug, mor­gen Party

    06.02.2016 - , 21:00 Uhr - Stol­zenau seit Don­ners­tag fest in der Hand der Nar­ren. Stol­zenau. Die när­ri­schen Tage ha­ben be­gon­nen. Seit Don­ners­tag wird in Stol­zenau Kar­ne­val ge­fei­ert. Am heu­ti­gen Sonn­tag setzt sich um 14 Uhr in der ehe­ma­li­gen Hollän­der­sied­lung der große Kar­ne­valsum­zug in Be­we­gung. Große und kleine Wa­gen so­wie Kin­der- und Fuß­grup­pen wer­den die Gäste am Straßen­rand mit hu­mor­vol­len The­men und phan­ta­sie­vol­len Kostü­men zum La­chen und Stau­nen brin­gen. Am mor­gi­gen Ro­sen­mon­tag dür­fen alle

  • Die Schranken sind repariert.
    Lo­ka­les

    Schran­ken sind re­pa­riert

    06.02.2016 - , 21:00 Uhr - Tech­ni­ker wa­ren ex­tra aus Le­ver­ku­sen und Ahaus an­ge­reist . Ni­en­burg. Wo­chen­lang führ­ten die Schran­ken des Thea­ter- und des Schloß­platz-Park­plat­zes und auch die des Park­hau­ses am Schloß­platz ein Ei­gen­le­ben. Mal gin­gen sie auf, mal nicht. Mal öff­ne­ten sie schon schon, wenn man sich ein­fach nur mit dem Auto näher­te, mal blie­ben sie auf hal­ber Stre­cke ste­hen und senk­ten sich, wenn ih­nen ge­rade der Sinn da­nach stand. Doch da­mit ist jetzt Schluss. „Ei­gent­lich müsste al­les wi

  • Stefan Schwiersch
    Ko­lum­nen

    Mit sport­li­chen Grüßen

    06.02.2016 - , 21:00 Uhr - Manch­mal reicht ein klei­ner Fun­ke, um die Zeit­ma­schine in Gang zu set­zen und sich kraft der Ge­dan­ken in ein an­de­res Jahr oder wie in mei­nem Falle gleich ins alte Jahr­tau­send zurück­zu­ka­ta­pul­tie­ren. Die Lo­kal-Kol­le­gen be­rich­te­ten An­fang der Wo­che ü­ber ein neues Bau­ge­biet in der Ni­en­bur­ger Kat­trie­de, und nor­ma­ler­weise hätte ich flott wei­ter­geblät­tert, weil ich schlicht­weg nicht auf Grund­stücks­u­che bin. Doch ei­ner­seits stol­perte ich ü­ber den Na­men Hans-Joa­chim Mar­hold, den

  • Edda Hagebölling
    Ko­lum­nen

    Gu­ten Tag

    06.02.2016 - , 21:00 Uhr - von Edda Ha­ge­böl­ling. Ni­en­burgs Bahn­hof soll auf­ge­wer­tet wer­den. Und zum Ver­wei­len ein­la­den. Wie oft habe ich schon ge­dacht: Was mag wohl der Rei­sende den­ken, der mit dem Zug in Ni­en­burg an­kommt, weil er einen ge­schäft­li­chen Ter­min hat, ü­ber Eu­ro­pas schöns­ten Wo­chen­markt bum­meln möchte oder auf dem We­ser­rad­weg un­ter­wegs ist und sein Fahr­rad im Zug mit­ge­nom­men hat? Man hat tatsäch­lich das Ge­fühl, dass je­der froh ist, wenn er den Bahn­hof hin­ter sich las­sen kann. Da­bei ha

  • Katrin Fedler und Nicole Feldmann-Paske präsentieren das Programm für 2016
    Lo­ka­les

    „­Meine Kom­pe­ten­zen ha­ben ih­ren Wer­t“

    06.02.2016 - , 21:00 Uhr - Ka­trin Fed­ler und Ni­cole Feld­mann-Paske von frau+­wirt­schaft stel­len das Pro­gramm für 2016 vor. Was braucht Frau, um den Weg in den Be­ruf zu fin­den? Diese Frage zieht sich wie ein ro­ter Fa­den durch das Pro­gramm, das Ka­trin Fed­ler und Ni­cole Feld­mann-Paske für 2016 zu­sam­men­ge­stellt ha­ben. Aus ih­rer be­ruf­li­chen Er­fah­rung wis­sen die bei­den Mit­ar­bei­te­rin­nen der ko­or­di­nie­rungs­stelle frau+­wirt­schaft, dass Frau­en, die – in der Re­gel der Fa­mi­lie zu­liebe – vor­ü­ber­ge­hend aus dem

  • Die Jezidische Gemeinde ehrte Nurten Akan.
    Lo­ka­les

    Aus­zeich­nung für Nur­ten Akan

    06.02.2016 - , 21:00 Uhr - Je­zi­di­sche Ge­meinde wür­digte in­ter­kul­tu­rel­les En­ga­ge­ment. Ni­en­burg. Freude und Stolz bei Nur­ten Akan. Der Vor­stand der Je­zi­di­schen Ge­meinde in Ni­en­burg hat die 26-Jäh­rige für ihr in­ter­kul­tu­rel­les En­ga­ge­ment aus­ge­zeich­net. Die Rechts­an­walts- und No­tar­fachan­ge­stellte setzt sich sehr dafür ein, dass auch Men­schen, die nicht der Ge­meinde an­gehören, zu den Fes­ten kom­men, um mehr ü­ber die Kul­tur der Je­zi­den zu er­fah­ren. Einen wei­te­ren Schwer­punkt bil­det die För­de­rung der jun

  • Das Begegnungs-Café von St. Martin hatte zu einem deutsch-arabischen Nachmittag eingeladen.
    Lo­ka­les

    Hom­mos, Kufta und Pizza

    06.02.2016 - , 21:00 Uhr - Be­geg­nungs-Café von St. Mar­tin hatte zu deutsch-ara­bi­schem Nach­mit­tag ein­ge­la­den . Ni­en­burg. Hom­mos (Ki­cher­erb­sen), Kufta (Hack­fleisch­bäll­chen), Piz­za, ge­füllte Wein­blät­ter, Au­ber­gi­nen, Hähn­chen­schen­kel und viele wei­tere Le­cke­reien füll­ten das Bu­fett, das am Diens­tagnach­mit­tag im Ni­en­bur­ger Ju­gend­haus auf­ge­baut war. Die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer des Be­geg­nungs-Cafés von St. Mar­tin hat­ten zu ei­nem deutsch-ara­bi­schen Nach­mit­tag ein­ge­la­den. Und so gut wie alle wa­ren

  • Am 5. und 6. März findet in Hoya wieder die Baumesse statt.
    Nord­kreis

    Ü­ber 45 Aus­stel­ler la­den ein

    06.02.2016 - , 21:00 Uhr - Schul­zen­trum am 5. und 6. März wie­der Schau­platz für die „­Bau­messe Graf­schaft Hoya“. Hoya. Am 5. und 6. März fin­det wie­der die be­liebte re­gio­nale Fach­messe „­Bau­messe Graf­schaft Hoya“ statt. Seit 2004 wird diese Ver­an­stal­tung im zwei­jäh­ri­gen Tur­nus je­weils am ers­ten Wo­chen­ende im März aus­ge­rich­tet. Mit her­vor­ra­gen­der Re­so­nanz bei den Aus­stel­lern und Be­su­chern stellt diese Fach­messe ein be­son­de­res High­light in der Samt­ge­meinde Graf­schaft Hoya und in der Re­gion dar. In en

  • Günter Bogon (links) flüchtete mit seiner Familie vor 70 Jahren von Oberschlesien nach Rodewald. Seitdem wohnt er im Haus Krummende 14. Sein Vermieter und Hausbewohner Hans Schröder (rechts) freut sich über Bogons Hilfsbereitschaft. Hildebrandt
    Lo­ka­les

    Er ist die gute Seele im Dorf

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - Vor 70 Jah­ren kam Gün­ter Bo­gon (72) mit dem Treck nach Ro­de­wald: Was aus dem Flücht­lings­kind wur­de. Von Arne Hil­de­brandt Ro­de­wald. „­Spiel’ nicht mit dem Flücht­lings­kin­d.“ Gün­ter Bo­gon (72) aus Ro­de­wald kennt die­sen Spruch nur vom Hören­sa­gen. Vor 70 Jah­ren ka­men er, seine Oma, Tante und sein äl­te­rer Bru­der mit ei­nem Flücht­ling­s­treck von Ober­schle­sien nach Ro­de­wald. Seit­dem wohnt er bei Hans Schrö­der (61) in Krum­mende 14 – und ist die gute Seele im Haus und in der Nachba

  • „Hab‘ ihn!“ Prinzessin Jule I. musste gemeinsam mit ihrem Adjutanten Jürgen (links) allerdings hart ringen, um Friedhelm Siemann (graues Jackett) und Bernd Müller zur Herausgabe zu bewegen. Reckleben-Meyer
    Süd­kreis

    „Ohne Schlüs­sel geh‘ ich hier nicht weg!“

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - Ges­tern er­ober­ten die Nar­ren pünkt­lich um 11.11 Uhr das Stol­ze­nauer Rat­haus. Stol­zenau. Die Tür ging auf, die Nar­ren ström­ten her­ein, die „Blauen Jung­s“ spiel­ten – wenn auch die­ses Mal nur zu zweit – wie­der auf. Al­les wie im­mer? Nein!. Wo sonst zwei große, his­to­ri­sche Schlüs­sel lie­gen soll­ten, lag nichts, gar nichts. Man müsse spa­ren, des­halb könne kein Schlüs­sel ü­ber­ge­ben wer­den. Doch Prin­zes­sin Jule I. machte sehr deut­lich, wofür sie ge­kom­men war: „Ohne Schlüs­sel geh

  • Arnar Gudmundsson (links) fühlt sich wohl in Nienburg. Mittlerweile wohnt der Isländer beim HSG-Vorstandsmitglied Claas Wittenberg, bereichert die Familie und isst gern mit.Untere Bilder: Arnar Gudmundsson bei seiner Ausbildung zum Fliesen-, Platten- und Mosaikleger und beim Siebenmeter im HSG-Dress.Nußbaum
    Lo­kal­sport

    Is­län­di­scher Ni­en­bur­ger mit Ita­lie­nisch­kennt­nis­sen

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - Hand­ball-Ober­li­ga: Ar­nar Gud­munds­son avan­ciert ak­tu­ell zum bes­ten HSG-Tor­jä­ger und fühlt sich wohl an der We­ser. von Helge Nuß­baum Rohr­sen. Die 407 Hand­ball-Län­der­spiele sei­nes Va­ters Gud­mun­dur Hraf­n­kels­son für Is­land wird Ar­nar Gud­munds­son von der HSG Ni­en­burg wohl nicht mehr er­rei­chen. Hraf­n­kels­son? Gud­munds­son? Der Na­mens­un­ter­schied ist völ­lig natür­lich, in Is­land rich­tet sich der Nach­name des Soh­nes im­mer nach dem Vor­na­men des Va­ters. Ar­nar Gud­munds­sons Sohn würde

  • Madame Butterfly wartet unablässig auf die Rückkehr ihres Gemahles. Falk von Traubenberg
    Kul­tur

    Bei Ma­dame But­ter­fly in der Le­ser-Loge

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - Die Harke ver­lost Ein­tritts­kar­ten für die Opern-Auf­führung im Ni­en­bur­ger Thea­ter. Ni­en­burg. Sie ist ein ech­ter Klas­si­ker: „­Ma­dame But­ter­fly“. Das Thea­ter für Nie­der­sach­sen (TfN) aus Hil­des­heim prä­sen­tiert am Diens­tag, 16. Fe­bruar, um 20 Uhr Gia­como Puc­ci­nis 1904 urauf­ge­führte Oper „­Ma­dame But­ter­fly“ mit dem Mu­sik­thea­te­ren­sem­ble, Chor und Or­che­s­ter. Die Harke lädt dazu wie­der ein­mal in die Le­ser-Loge ein: Wer ganz ex­klu­siv und kos­ten­los da­bei sein möch­te, schreibt bis M

  • Manon Garms
    Ko­lum­nen

    De­fi­ni­tiv nicht ge­eig­net

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - Von Ma­non Garms Eine Spiel­halle im Ni­en­bur­ger Bahn­hof? Der Stadt­ver­wal­tung liegt für die Ein­rich­tung ei­nes Ca­si­nos in der ehe­ma­li­gen Gast­stätte ein An­trag vor (Be­richt auf Seite 19). Po­li­tik und Ver­wal­tung leh­nen das je­doch ab. „Eine Spiel­halle passt da nicht hin­“, sagt Wil­helm Schle­mer­meyer (C­DU). Das fin­det auch Rai­ner Mandt (SPD) – seine Be­grün­dung: „­Der Bahn­hof ist ein Ein­fall­stor für Ni­en­bur­g.“ Diet­mar Thom­sik (U­n­ab­hän­gige Liste Ni­en­burg) spricht sich dafür aus, „

  • EIne 94-Jährige ist nach einem Anruf um 20000 Euro betrogen worden. Fotolia / highwaystarz
    Lo­ka­les

    Falsche Po­li­zis­ten er­beu­ten 20000 Euro

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - 94-jäh­rige Ni­en­bur­ge­rin ver­traut un­be­kann­ten An­ru­fern / Wer hat jun­gen Mann im Be­reich der Fritz-Hel­ler-Straße ge­se­hen?. Ni­en­burg. Am Don­ners­tag­mit­tag, 4. Fe­bruar, wurde eine Ni­en­bur­ge­rin an der Fritz-Hel­ler-Straße Op­fer von Be­trü­gern, die sich am Te­le­fon als Po­li­zei­be­amte aus­ga­ben und die 94-Jäh­rige um 20000 Euro brach­ten. Das hat die Po­li­zei mit­ge­teilt. Ge­gen 13 Uhr klin­gelte bei der Se­nio­rin das Te­le­fon. Der An­ru­fer gab vor, von der Po­li­zei zu sein und die Bank der

  • Blick aus dem Bahnhofsinneren auf den Eingang der ehemaligen Gaststätte.
    Lo­ka­les

    Stadt will den Bahn­hof auf­wer­ten

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - An­trag auf Ein­rich­tung ei­ner Spiel­halle fin­det keine Un­ter­stüt­zung / Be­bau­ungs­plan soll auf­ge­stellt wer­den. Ni­en­burg. Der Ni­en­bur­ger Bahn­hof ist nicht be­son­ders groß, was für Ge­stal­tungs­mög­lich­kei­ten in­ner­halb des Ge­bäu­des nicht viel Raum lässt. Die ehe­ma­lige Gast­stätte dort steht schon seit ei­ni­ger Zeit leer, und jetzt liegt der Stadt­ver­wal­tung laut Claas Bi­gos, Lei­ter des Sach­ge­bie­tes Stadt­pla­nung und Um­welt, ein Bau­an­trag für eine Spiel­halle vor. So­wohl Ver­wal­tung a

  • Oft ist sein Blick skeptisch, aber in der Gemeinde Hämelhausen macht Bürgermeister Johann Meyer mit seinen Ratskollegen alles „mit großer Einstimmigkeit“. Achtermann
    Nord­kreis

    Noch 460000 Euro in der Kasse

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - Aus­bau der Straße „Auf den Kohl­hö­fen“ soll in die­sem Jahr er­fol­gen. Hä­mel­hau­sen. „Ei­nen Haus­halt 2016 mit im­mer noch li­qui­den Mit­teln“ stellte Käm­me­rin und Ge­mein­de­di­rek­to­rin Astrid Schwe­cke im Rat der Ge­meinde Hä­mel­hau­sen vor. Im Gast­haus Klus­mann in Hä­mel­hau­sen er­läu­terte Schwe­cke am Don­ners­tag auch für den Fi­nan­zie­rungs­zeit­raum 2016, dass keine Kre­dit­auf­nah­men ein­ge­plant sind und die Ge­meinde wei­ter wie seit Jah­ren schul­den­frei ist. Mit 460000 Euro li­qui­dem Geld in

  • Lo­ka­les

    Sie küm­mern sich um Flücht­linge

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - Neues Pro­jekt In­te­gra­ti­ons- und Flücht­lings­hilfe in Lie­benau ge­st­ar­tet. Lie­benau. In der Samt­ge­meinde Lie­benau ist das neue Pro­jekt „­NIF – nied­rig­schwel­lige In­te­gra­ti­ons- und Flücht­lings­hilfe Lie­benau“ ge­st­ar­tet. Das An­ge­bot un­ter­stützt das Eh­ren­amt in der In­te­gra­ti­ons­ar­beit für alle zu­ge­wan­der­ten Neubür­ger und wird durch das Lan­des-Pro­jekt „­Gut an­kom­men in Nie­der­sach­sen“ ge­för­dert, teilt die Samt­ge­meinde Lie­benau mit. Nie­der­schwel­lig be­deu­tet, dass keine aus­ge­bil­de­ten

  • Hier ist der Sachverhalt ja eindeutig: Winfried Schmierer, Vorstandsmitglied der Nienburger Sparkasse, folgt einem Notruf der Lateinformation vom 1. TSZ Nienburg, die vor dem Regionalliga-Auftakt Personalnot hat. Das dazugehörige Schmierer-Zitat hätte ungefähr so gelautet: %u201EIch war in jungen Jahren bereits mehrfacher norddeutscher Meister im Dans up de Deel, da entwickelt man fast zwangsläufig die Leidenschaft und das Feuer für den Lateintanz. Bilder diverser Sparkassen-Betriebsfeste bestätigen das!%u201C
    Lo­kal­sport

    Bil­der, die es nicht in Die Forke schaff­ten …

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - Man sollte vor­weg­schi­cken: Nur be­grenzte Teile der Harke-Re­dak­tion zählen zu den wasch­ech­ten Kar­ne­va­lis­ten. Ei­nig ist sich die Re­dak­tion der Hei­mat­zei­tung aber hin­sicht­lich der For­ke: Die Er­stel­lung der Fa­schings­bei­lage be­rei­tet al­len Be­tei­lig­ten eine große Gau­di. Was gibt es denn Schö­ne­res, als der Lo­kal­pro­mi­nenz die ab­sur­des­ten Sätze in den Mund zu le­gen und dafür nicht be­langt wer­den zu dür­fen? Da­her wün­schen wir an die­ser Stelle schon mal viel Spaß mit der vier­seit

  • Steve Crawford und Sabrina Palm kommen mit Gitarre und Fiddle nach Brokeloh. pr
    Kul­tur

    Mit Du­del­sack und Fiddle

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - Kon­zert im Bro­kelo­her Rit­ter­saal. Bro­keloh. Du­del­sack, Fidd­le, Gi­tarre und Ge­sang mit iri­schen und schot­ti­schen Wei­sen – das er­war­tet das Pu­bli­kum zum Kon­zert am Frei­tag, dem 12. Fe­bruar, 20 Uhr, auf dem Rit­ter­gut in Bro­keloh. Im Rit­ter­saal des Her­ren­hau­ses spie­len Steve Cra­w­ford, Sa­brina Palm und Co­nor Mal­lon auf. Als Duo wa­ren Steve Cra­w­ford und Sa­brina Palm schon in Bro­keloh zu Gast. Nun kom­men sie mit dem iri­schen Du­del­sack­spie­ler Co­nor Mal­lon. Der junge Ire ist Al

  • Die Vertreterinnen und Vertreter der unterstützten Vereine und Verbände. privat
    Nord­kreis

    22230 Euro an Ver­eine ver­teilt

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - Volks­bank Al­ler-We­ser ver­teilt Zu­wen­dun­gen aus Rein­er­trag des Ge­winnspa­rens an Ver­eine und In­sti­tu­tio­nen. Graf­schaft Hoya. Die Volks­bank Al­ler-We­ser hat auch im Jahr 2015 aus dem Rein­er­trag des VR-Ge­winnspa­rens zahl­rei­che re­gio­nale Ver­eine und In­sti­tu­tio­nen un­ter­stützt. Die Ü­ber­gabe in der Volks­bank in der Haupt­ge­schäfts­stelle Hoya am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag war der erste Ter­min für die Ver­tei­lung der Zu­wen­dun­gen. Ge­la­den wur­den die re­gio­na­len Ver­eine aus den Markt­be­rei

  • Lo­ka­les

    Hun­de­sport-Treff Wiet­zen öff­net seine Türen

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - Ak­tio­nen für Zwei- und Vier­bei­ner: am 21. Fe­bruar. Wiet­zen. Der Hun­de­sport-Treff (HST) Wiet­zen lädt nach meh­re­ren Jah­ren mal wie­der zu ei­nem „­Tag der of­fe­nen Tür“ ein: am Sonn­tag, 21. Fe­bruar, von 13 bis 16 Uhr auf die An­lage Zum Her­ren­has­sel 20 in Wiet­zen. Ne­ben Suppe zum Mit­tag so­wie Kaf­fee und Ku­chen gibt es an die­sem Tag Ein­bli­cke in die Ar­beit des Ver­eins: Ge­zeigt wer­den Hunde-Aus­bil­dung, Fähr­ten­ar­beit und Brei­ten­sport. Be­su­cher kön­nen natür­lich ei­gene Hunde mitbr

  • Carola Friedrichs-Heise (links) und An
    Lo­ka­les

    Keine Pro­ble­me, eh­ren­amt­li­che Be­treuer zu fin­den

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - Be­treu­ungs­ver­ein und Land­kreis Ni­en­burg stel­len ihr ge­mein­sa­mes Fort­bil­dungs­pro­gramm für die­ses Jahr vor. Ni­en­burg. Was pas­siert, wenn je­mand auf­grund ei­ner Be­hin­de­rung, ei­ner psy­chi­schen Er­kran­kung oder ei­ner De­menz nicht (mehr) in der Lage ist, seine An­ge­le­gen­hei­ten al­lein zu re­geln? In sol­chen Fäl­len küm­mern sich Be­treuer um die Be­trof­fe­nen und re­geln zum Bei­spiel Ver­mö­gens- oder Behör­den­an­ge­le­gen­hei­ten, die Or­ga­ni­sa­tion von Hilfs­diens­ten oder die Ge­sund­heits­für­sorg

  • „Trio con anima“. privat
    Kul­tur

    Mit klei­ner Be­set­zung

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - „Trio con ani­ma“ gibt Kam­mer­kon­zert. Hoya. Nach dem großen Er­folg des Neu­jahrs­kon­zer­tes der Klas­si­schen Phil­har­mo­nie Nord­West gibt es ein Wie­der­se­hen mit drei Mu­si­ke­rin­nen aus dem von Ul­rich Sem­rau ge­lei­te­ten Or­che­s­ter be­reits am Sonn­tag, 14. Fe­bruar, in Hoya. Die Kon­zert­meis­te­rin der Klas­si­schen Phil­har­mo­nie Nord-West, Reka Le­lek, die in Hoya an­säs­sige Cel­lis­tin Klara Loe­rincz und die aus Bruch­hau­sen-Vil­sen stam­mende Pia­nis­tin Clau­dia Ri­naldi bil­den das „Trio con anim

  • Der neue Vorstand der Soldatenkameradschaft Bolsehle. privat
    Lo­ka­les

    Ein­zig­ar­tig im wei­te­ren Um­kreis

    05.02.2016 - , 21:00 Uhr - Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Sol­da­ten­ka­me­rad­schaft Bol­seh­le. Bol­seh­le. Kürz­lich fand die Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Sol­da­ten­ka­me­rad­schaft Bol­sehle im Ge­mein­schafts­haus Bol­sehle statt. Der 1. Vor­sit­zende Er­win Rode freute sich ü­ber die Teil­nahme zahl­rei­cher Mit­glie­der. Be­son­ders be­grüßte er Me­la­nie und Marco Geb­hard, Die­ter Bre­de­meyer als Neu­mit­glie­der, Pas­tor Eich­horn und den Bür­ger­meis­ter Frie­del Fi­scher. Me­la­nie Geb­hard ist die erste Frau in der Sol­da­ten­ka­me­rad­schaft B

Lade weitere Meldungen