DIE HARKE - Ihre Zeitung für den Landkreis Nienburg - Nachrichten für die Mittelweserregion seit 1871

Nienburger Zeitung von 1871

aktuelle Ausgabe: Nr. 227 von Dienstag, 27. September 2016
Überregionales
  • Brenn­punkte

    Mut­ter und zwei Kin­der ster­ben auf Bahnü­ber­gang

    20:54 Uhr - Oe­rel (d­pa) - Nur ein to­tal zer­fetz­ter Wa­gen blieb ü­b­rig: Eine junge Mut­ter und ihre bei­den Kin­der sind beim Zu­sam­men­stoß ih­res Au­tos mit ei­nem Per­so­nen­zug im nie­der­säch­si­schen Oe­rel ums Le­ben ge­kom­men. Die Po­li­zei gehe da­von aus, dass die 28 Jahre alte Fah­re­rin den Zug an dem un­be­schrank­ten Bahnü­ber­gang ü­ber­se­hen ha­be, sagte ein Spre­cher der Behör­de. Die Frau sei mit dem vier­jäh­ri­gen Mäd­chen und ih­rem ein­jäh­ri­gen Sohn auf ei­nem Feld­weg un­ter­wegs ge­we­sen. Mög­li­cher­weise hät­ten Bü­sche und ein Mais­feld die Sicht be­hin­dert. Die gut zehn Fahr­gäste des Zu­ges seien un­ver­letzt ge­blie­ben, sagte der Spre­cher. Die Pas­sa­giere seien be­reits von der Un­fall­stelle ab­ge­holt wor­den. Der be­schä­digte Zug habe in­zwi­schen wei­ter­fah­ren kön­ne, die Bahn­stre­cke von Bux­te­hude nach Bre­mer­ha­ven sei frei. Die Schie­nen blie­ben un­be­schä­digt. Das Auto sei ge­bor­gen wor­den, es sei völ­lig zer­stört. Das Dach wurde ab­ge­ris­sen. Auch ein Ret­tungs­hub­schrau­ber war im Ein­satz - letzt­lich ver­geb­lich. Laut «­Bild.­de»

  • Ü­ber­blick

    Eng­lands Trai­ner All­ardyce muss nach nur ei­nem Spiel ge­hen

    22:16 Uhr - Lon­don (d­pa) - Eng­lands Fuß­ball ist mit dem Aus von Fuß­ball-Na­tio­nal­trai­ner Sam All­ardyce nach nur 67 Ta­gen um die nächste Pein­lich­keit rei­cher. Nach nur ei­nem Spiel im Amt muss der Coach we­gen ei­ner bi­zar­ren Affäre schon wie­der ge­hen. Wie der eng­li­sche Fuß­ball-Ver­band FA nach ei­nem Kri­sen­tref­fen mit dem 61-Jäh­ri­gen mit­teil­te, habe man sich im ge­gen­sei­ti­gen Ein­ver­neh­men ge­trennt. Das Ver­hal­ten des erst am 22. Juli ver­pflich­te­ten All­ardyce sei ei­nes eng­li­schen Na­tio­nal­trai­ners un­an­gem

  • Börse

    DAX: Schluss­kurse im Spät­han­del am 27.09.2016

    21:37 Uhr - Frank­fur­t/­Main (d­pa) - An der Frank­fur­ter Wert­pa­pier­börse wur­den im Spät­han­del am 27.09.2016 um 20:31 Uhr fol­gende Schluss­kurse für die 30 Werte des Deut­schen Ak­tien­in­dex DAX fest­ge­stellt. . (Stand und Ver­än­de­rung zur Schluss­no­tie­rung am vor­he­ri­gen Bör­sen­tag bei Ak­tien in Eu­ro, bei In­di­zes in Punk­ten). DAX-Werte Di­vi­dende Kurs Ver­än­de­rung Adi­das 1,60 152,40 (- 1,01) Al­li­anz 7,30 130,75 (- 1,94) BASF 2,90 72,54 (- 0,10) Bayer 2,50 88,

  • Ticker­mel­dun­gen

    Grie­chi­sches Par­la­ment stimmt wei­te­rem Re­form­pa­ket zu

    21:52 Uhr - Athen (d­pa) - Das grie­chi­sche Par­la­ment hat am Abend ei­nem wei­te­ren Re­form­pa­ket zu­ge­stimmt. Die Par­la­men­ta­rier der Re­gie­rungs­ko­ali­tion aus der lin­ken Par­tei Sy­riza und der rechts­po­pu­lis­ti­schen Par­tei der Un­ab­hän­gi­gen Grie­chen stimm­ten mit knap­per Mehr­heit dafür. Um­strit­ten war vor al­lem der ge­plante Ver­kauf grie­chi­schen Staats­ei­gen­tums wie den Was­ser- und Gas­wer­ken des Lan­des, aber auch ver­schie­de­ner Flug­hä­fen, Au­to­bah­nen und Hä­fen. Die ta­ge­lang er­bit­tert ge­führte De­batte wurde vom S

    Ticker­mel­dun­gen

    Zu­schau­er­zahl bei TV-De­batte in den USA auf Re­kord­niveau

    21:50 Uhr - Wa­shing­ton (d­pa) - Das erste TV-Du­ell zwi­schen Hil­lary Clin­ton und Do­nald Trump wurde nach Me­di­en­an­ga­ben al­lein in den USA von weit mehr als 81 Mil­lio­nen Men­schen ge­se­hen. Da­mit wäre es die meist­ge­se­hene al­ler bis­he­ri­gen TV-De­bat­ten zwi­schen US-Prä­si­dent­schafts­kan­di­da­ten. Der Sen­der CNN ­be­zog sich auf erste Da­ten des In­sti­tuts Niel­sen. Dem­nach wur­den 80,9 Mil­lio­nen Fern­seh­zu­schauer ge­zählt. Al­ler­dings rech­net Niel­sen Zu­schauer etwa in Bars oder auf Par­ties nicht mit, auch wer­den best

  • Ticker­mel­dun­gen

    Va­ter ü­ber­fährt auf Bau­ern­hof Toch­ter - Klein­kind stirbt

    21:16 Uhr - Ehin­gen (d­pa) - Tra­gi­scher Un­fall auf ei­nem Bau­ern­hof im Alb-Do­nau-Kreis: Ein Va­ter hat in Ehin­gen seine kleine Toch­ter mit ei­nem Ho­fla­der ü­ber­rollt und getötet. Nach An­ga­ben der Po­li­zei hatte der 32-Jäh­rige beim Rück­wärts­fah­ren das 16 Mo­nate alte Mäd­chen ü­ber­se­hen und es mit dem land­wirt­schaft­li­chen Fahr­zeug er­fasst. Ret­tungs­kräfte brach­ten das Klein­kind in ein Kran­ken­haus. Doch jede Hilfe kam zu spät: Das Mäd­chen starb in der Kli­nik an den schwe­ren Ver­let­zun­gen. An der Un­fall­stelle

    Ticker­mel­dun­gen

    Eng­lands Fuß­ball-Ver­band und Na­tio­nal­trai­ner All­ardyce tren­nen sich

    21:11 Uhr - Lon­don (d­pa) - Nach nur ei­nem Spiel ha­ben sich Eng­lands Fuß­ball-Ver­band FA und Na­tio­nal­trai­ner Sam All­ardyce im ge­gen­sei­ti­gen Ein­ver­neh­men ge­trennt. Das gab der Ver­band nach ei­nem Ge­spräch mit dem 61-Jäh­ri­gen am Abend be­kannt. Zu­vor hatte die Zei­tung «Daily Te­le­gra­ph» be­rich­tet, All­ardyce habe bei ei­nem Tref­fen mit ver­deckt re­cher­chie­ren­den Re­por­tern Tipps zur Um­ge­hung von Trans­fer­re­geln ge­ge­ben. Die Jour­na­lis­ten hat­ten sich als Ge­schäfts­leute aus­ge­ge­ben und film­ten heim­lich mit. All

  • Ü­ber­blick

    Glad­ba­cher Fest­tag - Schu­bert ver­län­gert bis 2019

    20:38 Uhr - Mön­chen­glad­bach (d­pa) - Mit ei­nem Treu­e­be­kennt­nis zum Trai­ner und großer Vor­freude auf den Fest­tag in der Cham­pi­ons League star­tet Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach in das bri­sante Du­ell mit dem FC Bar­ce­lo­na. «Es geht um ein großes Spiel und eine große Her­aus­for­de­rung. Da brau­chen wir einen gu­ten Plan und viel Mut», sagte Coach An­dré Schu­bert vor der Par­tie ge­gen den spa­ni­schen Fuß­ball­meis­ter. Einen Tag vor dem Auf­ein­an­der­tref­fen mit den Ka­ta­la­nen hat Bo­rus­sia den zum Sai­son­ende aus­lau­fen­den

  • Ticker­mel­dun­gen

    Be­richt: Tür­kei sagt Tref­fen mit BKA ab

    20:44 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Die Tür­kei hat ei­nem Be­richt zu­folge ein für diese Wo­che ge­plan­tes Tref­fen des Bun­des­kri­mi­nal­amts mit dem tür­ki­schen Nach­rich­ten­dienst MIT kurz­fris­tig ab­ge­sagt. Das schreibt die «Welt» un­ter Be­ru­fung auf das Bun­desin­nen­mi­nis­te­ri­um. Eine Be­grün­dung wurde nicht ge­nannt. Dem Be­richt zu­folge sollte es bei den Be­ra­tun­gen um Dschi­had-Rück­keh­rer aus Sy­rien so­wie tür­ki­sche Links­ex­tre­mis­ten ge­hen. Laut «Welt» wur­den die Kon­sul­ta­tio­nen be­reits zum zwei­ten Mal in die­sem Jahr abge

    Ticker­mel­dun­gen

    Zug rammt Au­to: Mut­ter und zwei Kin­der ster­ben

    20:43 Uhr - Oe­rel (d­pa) - Nur ein to­tal zer­fetz­ter Wa­gen blieb ü­b­rig: Eine junge Mut­ter und ihre bei­den Kin­der sind beim Zu­sam­men­stoß ih­res Au­tos mit ei­nem Per­so­nen­zug im nie­der­säch­si­schen Oe­rel ums Le­ben ge­kom­men. Die Po­li­zei geht da­von aus, dass die 28 Jahre alte Fah­re­rin den Zug an dem un­be­schrank­ten Bahnü­ber­gang ü­ber­se­hen hat. Die Frau war mit dem vier­jäh­ri­gen Mäd­chen und ih­rem ein­jäh­ri­gen Sohn auf ei­nem Feld­weg un­ter­wegs. Mög­li­cher­weise hät­ten Bü­sche und ein Mais­feld die Sicht be­hin­dert, hi

  • Wis­sen­schaft

    Baby hat Erb­gut dreier Men­schen

    19:43 Uhr - Lon­don/­New York (d­pa) - Un­ter Fe­der­führung US-ame­ri­ka­ni­scher Ärzte ist erst­mals ein Baby zur Welt ge­kom­men, das mit­tels Kern­trans­fer drei ge­ne­ti­sche El­tern hat. Die Mut­ter des be­reits im April ge­bo­re­nen Jun­gen hat eine sel­tene Erb­krank­heit, von der die DNA in den Kraft­wer­ken der Zelle (Mi­tochon­dri­en) be­trof­fen ist. Sie hatte be­reits meh­rere Kin­der vor und nach der Ge­burt ver­lo­ren, an die sie das Leigh-Syn­drom wei­ter­ge­ge­ben hat­te. Mit­tels ei­ner neu­ar­ti­gen Tech­nik ent­fern­ten die Ärzte

  • Ü­ber­blick

    Lahm freut sich auf At­lético-Här­te­test - Hum­mels fit

    19:19 Uhr - Ma­drid (d­pa) - Der FC ­Bay­ern will seine schwarze Spa­nien-Se­rie be­en­den und beim schnel­len Wie­der­se­hen mit At­lético Ma­drid einen wich­ti­gen Schritt zum Grup­pen­sieg in der Cham­pi­ons League ma­chen. «Wir tre­ten ü­ber­all an, um das Spiel zu ge­win­nen. Wir wol­len ge­win­nen, aber selbst mit ei­nem Punkt kann man sehr gut le­ben bei At­léti­co», sagte Ka­pitän ­Phil­ipp Lahm in Ma­drid. Nach acht Pflicht­spie­len mit acht Sie­gen steht für die Münch­ner der erste echte Här­te­test in der Amts­zeit von Carlo An

  • Ü­ber­blick

    Al­lofs: Drax­ler iden­ti­fi­ziert sich mit VfL Wolfs­burg

    19:13 Uhr - Ehra-Les­sien (d­pa) - Klaus Al­lofs rech­net von nun an mit ei­nem be­freit auf­spie­len­den Ju­lian Drax­ler. Zu die­sem Er­geb­nis kommt der Sport­chef des kri­seln­den Bun­des­li­gis­ten VfL Wolfs­burg nach ei­ner 75-minüti­gen Aus­spra­che des Teams. «Wer ihn heute in der Sit­zung ge­se­hen hat, der hat je­man­den ge­se­hen, bei dem man nicht auf die Idee kommt, dass er sich nicht mit der Sa­che iden­ti­fi­zier­t», sagte Al­lofs bei ei­ner Me­di­en­ver­an­stal­tung im nie­der­säch­si­schen Ehra-Les­sien und fügte hin­zu: «Er war

  • Com­pu­ter

    Sam­sung: 60 Pro­zent der Note 7s in den USA aus­ge­tauscht

    19:12 Uhr - Seoul (d­pa) - Die Rück­ru­fak­tion für das Smart­phone-Vor­zei­ge­mo­dell Ga­laxy Note 7 des Markt­füh­rers Sam­sung stößt nach ei­ge­nen An­ga­ben auf starke Re­so­nanz. . Mehr als drei Wo­chen nach ­dem Rück­ruf seien bis­her mehr als 60 Pro­zent der Geräte in den USA und Süd­ko­rea aus­ge­tauscht wor­den, teilte der süd­ko­rea­ni­sche Ap­ple-Kon­kur­rent am Diens­tag mit­. Von der welt­wei­ten Ak­tion ­sind laut Sam­sung 2,5 Mil­lio­nen Geräte be­trof­fen, al­lein in Süd­ko­rea und den USA ­sol­len etwa 1,4 Mil­lio­nen ver­kauft word

  • Ticker­mel­dun­gen

    Klein­flug­zeug stürzt in Nord­hes­sen ab

    20:12 Uhr - Kas­sel (d­pa) - Ein Klein­flug­zeug ist in Nord­hes­sen nahe des Flug­plat­zes Al­len­dorf ab­ge­stürzt. Der Pi­lot, der al­leine un­ter­wegs war, wurde schwer ver­letzt. Die Ma­schine krachte in ein Wald­stück. Der Tower des Flug­plat­zes hatte die Po­li­zei ver­stän­digt. Ret­tungs­kräfte konn­ten den Pi­lo­ten ber­gen, er wurde mit ei­nem Hub­schrau­ber in eine Kli­nik ge­flo­gen. Un­klar sind noch die Ur­sa­che des Un­glücks so­wie die Höhe des Scha­dens.

    Ticker­mel­dun­gen

    Mahn­wa­che an der Fa­tih-Mo­schee in Dres­den

    20:09 Uhr - Dres­den (d­pa) - Nach dem Spreng­stoff­an­schlag auf die Fa­tih-Mo­schee in Dres­den ha­ben sich am Abend gut 100 Men­schen zu ei­ner Mahn­wa­che ein­ge­fun­den. Da­mit woll­ten sie ihre So­li­da­rität mit Mus­li­men zum Aus­druck brin­gen. Bei dem An­schlag ges­tern war nie­mand ver­letzt wor­den. Die Er­mitt­ler ge­hen von ei­nem frem­den­feind­li­chen Mo­tiv aus. Ein wei­te­rer Spreng­satz war am Kon­gress­zen­trum ex­plo­diert. Die Si­cher­heits­maß­nah­men in­ Dres­den wur­den ver­stärkt. Dort fin­det am Wo­chen­ende das Fest zum Tag d

  • Wirt­schaft

    Dax gibt mo­de­rat nach

    18:19 Uhr - Frank­fur­t/­Main (d­pa) - Die Er­leich­te­rung ü­ber Hil­lary Clin­tons Punkt­sieg ge­gen Do­nald Trump im ers­ten TV-Du­ell der US-Prä­si­dent­schafts­kan­di­da­ten währte nicht lan­ge: Nach dem Kurs­rutsch zum Wo­chen­auf­takt ist es für den Dax noch ein we­nig wei­ter bergab ge­gan­gen. Nach ei­nem freund­li­chen Han­dels­start drehte der Dax ins Mi­nus und gab letzt­lich um 0,31 Pro­zent auf 10 361,48 Punkte nach. Das Ta­ges­tief hatte al­ler­dings noch fast 100 Punkte nied­ri­ger ge­le­gen. Schon am Mon­tag hat­ten Ge­winn­mitn

  • Bou­le­vard / Kul­tur

    So­t­he­by's ver­stei­gert Werke von Ernst Lud­wig Kirch­ner

    18:06 Uhr - Lon­don (d­pa) - «Zwei Frau­en» für 157 300 Eu­ro: In Lon­don sind am Diens­tag be­deu­tende Werke des deut­schen Ex­pres­sio­nis­ten Ernst Lud­wig Kirch­ner (1880-1938) ver­stei­gert wor­den. . Bei der Auk­tion «Prints and Mul­tip­les», die zwei­mal pro Jahr statt­fin­det, ­ver­kaufte das Ak­ti­ons­haus So­t­he­bys ins­ge­samt fünf (von acht an­ge­bo­te­nen) ­Druck­ar­bei­ten Kirch­ners für rund 460 000 Eu­ro. Un­ter ih­nen wa­ren die sel­te­nen Werke «Zwei Frau­en» und «Pro­me­nade vor dem Café», die für je 157 300 Euro den Be­sit­zer

  • Börse

    DAX: Schluss­kurse im XE­TRA-Han­del am 27.09.2016

    18:04 Uhr - Frank­fur­t/­Main (d­pa) - An der Frank­fur­ter Wert­pa­pier­börse wur­den im elek­tro­ni­schen Han­del (Xe­tra) am 27.09.2016 um 17:55 Uhr fol­gende Schluss­kurse für die 30 Werte des Deut­schen Ak­tien­in­dex DAX fest­ge­stellt. . (Stand und Ver­än­de­rung zur Schluss­no­tie­rung am vor­he­ri­gen Bör­sen­tag bei Ak­tien in Eu­ro, bei In­di­zes in Punk­ten). DAX-Werte Di­vi­dende Kurs Ver­än­de­rung Adi­das 1,60 152,30 (- 0,95) Al­li­anz 7,30 130,20 (- 2,10) BASF 2,90 72,36 (- 0,12)

  • Wis­sen­schaft

    Ma­sern in Ame­rika für aus­ge­rot­tet er­klärt

    18:01 Uhr - Wa­shing­ton (d­pa) - Der ame­ri­ka­ni­sche Kon­ti­nent ist of­fi­zi­ell kom­plett frei von Ma­sern. «Das ist ein his­to­ri­scher Tag für die Re­gion und auch für die Welt», sagte die Di­rek­to­rin der Pan-Ame­ri­ka­ni­schen Ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion (PA­HO/WHO) in Wa­shing­ton. Die Re­gion sei die erste welt­weit, in der die hoch­an­ste­ckende Vi­rus­in­fek­tion, die schwere Ne­ben­wir­kun­gen wie Blind­heit und Lun­gen­ent­zün­dung ha­ben kann, nicht mehr vor­kom­me. Dies sei das Er­geb­nis um­fas­sen­der Impfak­tio­nen ge­gen Ma­sern, Röte

  • Ticker­mel­dun­gen

    Zug rammt Auto an Bahnü­ber­gang: Mut­ter und zwei Kin­der tot

    18:50 Uhr - Oe­rel (d­pa) - Tra­gi­sches Un­glück in Nie­der­sach­sen: ­Beim Zu­sam­men­stoß ei­nes Au­tos mit ei­nem Per­so­nen­zug sind in Oe­rel eine junge Mut­ter und ihre bei­den Kin­der ums Le­ben ge­kom­men. Die Po­li­zei geht da­von aus, dass die Frau den Zug an dem un­be­schrank­ten Bahnü­ber­gang ü­ber­se­hen hat. Sie war mit dem vier­jäh­ri­gen Mäd­chen und ih­rem ein­jäh­ri­gen Sohn auf ei­nem Feld­weg un­ter­wegs. Mög­li­cher­weise hät­ten Bü­sche und ein Mais­feld die Sicht be­hin­dert. Un­klar ist noch, ob auch Fahr­gäste des Zu­ges verle

    Ticker­mel­dun­gen

    Dax gibt mo­de­rat nach

    18:44 Uhr - Frank­fur­t/­Main (d­pa) - Die Er­leich­te­rung ü­ber Hil­lary Clin­tons Punkt­sieg ge­gen Do­nald Trump im ers­ten TV-Du­ell der US-Prä­si­dent­schafts­kan­di­da­ten währte nicht lan­ge: Nach dem Kurs­rutsch zum Wo­chen­auf­takt ist es für den Dax noch ein we­nig wei­ter bergab ge­gan­gen. Nach ei­nem freund­li­chen Han­dels­start drehte der deut­sche Lei­t­in­dex ins Mi­nus und gab letzt­lich um 0,31 Pro­zent auf 10 361 Punkte nach. Der Kurs des Euro fiel auf 1,1220 US-Dol­lar.

  • Brenn­punkte

    Spreng­stoff­an­schläge ver­set­zen Dres­den in Kri­sen­mo­dus

    17:42 Uhr - Dres­den (d­pa) - Zwei Spreng­stoff­an­schläge we­nige Tage vor der Ein­heits­feier in Dres­den ha­ben bun­des­weit Ent­set­zen aus­gelöst und die Si­cher­heits­behör­den alar­miert. An ei­ner Mo­schee der Tür­kisch-Is­la­mi­schen Ge­meinde und am Kon­gress­zen­trum ex­plo­dier­ten Mon­tag­abend pro­fes­sio­nell ge­baute Sprengsät­ze. Men­schen wur­den nach An­ga­ben der Po­li­zei nicht ver­letzt. Die Er­mitt­ler ge­hen bei der Mo­schee von ei­nem frem­den­feind­li­chen Mo­tiv aus und im zwei­ten Fall von ei­nem Zu­sam­men­hang mit dem Fest zum

  • Wirt­schaft

    BGH er­laubt ex­trem teure Um­bu­chun­gen

    17:32 Uhr - Karls­ruhe (d­pa) - Rei­se­ver­an­stal­ter dür­fen ih­ren Kun­den auch künf­tig hohe Zu­satz­kos­ten in Rech­nung stel­len, wenn sie de­ren Pau­schal­reise auf einen Er­satz-Teil­neh­mer um­bu­chen. Zwei Ur­lau­ber, die sich ge­gen diese Pra­xis ge­wehrt hat­ten, schei­ter­ten in letz­ter In­stanz vor dem Bun­des­ge­richts­hof (B­GH). Die Ver­an­stal­ter müs­sen eine sol­che Ü­ber­tra­gung der Reise auf An­gehö­rige oder Be­kannte grundsätz­lich er­mög­li­chen, wenn zum Bei­spiel ein Kunde kurz vor­her krank wird. Der ver­hin­derte Ur­lau­ber

  • Com­pu­ter

    Cas­par ver­bie­tet Fa­ce­book Whats­App-Da­ten­ab­gleich

    17:28 Uhr - Ham­burg (d­pa) - Ham­burgs Da­ten­schutz­be­auf­trag­ter Jo­han­nes Cas­par hat Fa­ce­book un­ter­sagt, Da­ten von deut­schen Whats­App-Nut­zern zu er­he­ben und zu spei­chern. Zu­dem müsse Fa­ce­book be­reits von Whats­App ü­ber­mit­telte Da­ten lö­schen. Die rund 35 Mil­lio­nen Whats­App-An­wen­der in Deutsch­land müss­ten selbst ent­schei­den kön­nen, ob sie eine Ver­bin­dung ih­res Kon­tos mit Fa­ce­book wün­schen, er­klärte Cas­par. «Dazu muss Fa­ce­book sie vorab um Er­laub­nis fra­gen. Dies ist nicht ge­sche­hen.» Cas­par un­ter­sagte F

  • Wirt­schaft

    Fast 10.000 deut­sche Milch­bau­ern wol­len Pro­duk­tion dros­seln

    17:27 Uhr - Ber­lin (d­pa) - Knapp 10.000 Milch­bau­ern in Deutsch­land wol­len mit Hilfe von EU-Gel­dern ihre Pro­duk­tion zeit­weise dros­seln, da­mit sich die Preise ins­ge­samt er­ho­len. In ei­ner ers­ten Welle stell­ten 9947 Be­triebe ent­spre­chende An­trä­ge, wie das Bun­de­sa­grar­mi­nis­te­rium auf An­frage mit­teil­te. Dar­aus dürf­ten Hil­fen von 40 Mil­lio­nen Euro re­sul­tie­ren. Kon­kret sol­len Land­wirte 14 Cent für je­des nicht pro­du­zierte Ki­lo­gramm Milch be­kom­men, wenn sie die Er­zeu­gung für drei Mo­nate zurück­fah­ren. Insge

  • Ü­ber­blick

    Grei­pel führt BDR-Team als WM-Ka­pitän an

    17:14 Uhr - Frank­furt (d­pa) - Der drei­ma­lige deut­sche Meis­ter An­dré Grei­pel führt die sechs­köp­fige deut­sche Mann­schaft bei den Rad-Welt­meis­ter­schaf­ten in Ka­tar als Ka­pitän an. Der Bund Deut­scher Rad­fah­rer (B­DR), der am Diens­tag das Män­ner-Team für das Straßen­ren­nen am 16. Ok­to­ber be­kannt­gab, no­mi­nierte aber auch den zwei­ten Topsprin­ter Mar­cel Kit­tel. Er soll die Rolle als «­Jo­ker» ein­neh­men, wie es in ei­ner Mit­tei­lung hieß. Al­ler­dings fiel die Ent­schei­dung ü­ber die Ka­pitäns­rolle zwi­schen den beid

  • Bou­le­vard / Kul­tur

    Ja­vier Bar­dem und Penélope Cruz dre­hen «Es­co­bar»

    17:08 Uhr - Ma­drid (d­pa) - Das Schau­spie­ler­paar Ja­vier Bar­dem (47) und Penélope Cruz (42) spielt die Hauptrol­len in ei­nem neuen Film ü­ber den ko­lum­bia­ni­schen Dro­gen­ba­ron Pa­blo Es­co­bar. Von Ende Ok­to­ber bis zum Jah­res­ende lie­fen die Dreh­ar­bei­ten zu «Es­co­bar» in Ko­lum­bien, sagte der Pro­du­zent Mi­guel Menén­dez de Zu­bil­laga der Deut­schen Presse-Agen­tur am Diens­tag. Re­gie führe ihr spa­ni­scher Lands­mann Fer­n­ando León de Ara­noa, der auch das Dreh­buch ge­schrie­ben hat. Film­vor­lage ist dem­nach das Buch «Pa

  • Ticker­mel­dun­gen

    Clin­ton hoch­zu­frie­den nach ers­ter TV-De­batte

    17:50 Uhr - White Plains (d­pa) - Hil­lary Clin­ton hat sich hoch­zu­frie­den ü­ber die erste TV-De­batte mit Do­nald Trump geäußert. «­Die Men­schen konn­ten sich sel­ber ein Bild ma­chen von sei­nem Be­neh­men, sei­nem Na­tu­rell, sei­nem Ver­hal­ten», sagte die Prä­si­dent­schafts­kan­di­da­tin der US-De­mo­kra­ten. Sie habe ei­nige Male ge­dacht, was er doch für nach­weis­bare Un­wahr­hei­ten ver­brei­te, sagte Clin­ton ü­ber ih­ren re­pu­bli­ka­ni­schen Kon­kur­ren­ten. Es gehe um den här­tes­ten Job der Welt, die Zu­schauer hät­ten ganz klare Un

    Ticker­mel­dun­gen

    Ent­set­zen nach Spreng­stoff­an­schlä­gen in Dres­den

    17:45 Uhr - Dres­den (d­pa) - Zwei Spreng­stoff­an­schläge kurz vor der Ein­heits­feier in Dres­den ha­ben bun­des­weit Ent­set­zen aus­gelöst und die Si­cher­heits­behör­den alar­miert. An ei­ner Mo­schee der Tür­kisch-Is­la­mi­schen Ge­meinde und am Kon­gress­zen­trum ex­plo­dier­ten ges­tern A­bend pro­fes­sio­nell ge­baute Sprengsät­ze. Ver­letzt wurde nie­mand. Die Er­mitt­ler ge­hen bei der Mo­schee von ei­nem frem­den­feind­li­chen Mo­tiv aus und im zwei­ten Fall von ei­nem Zu­sam­men­hang mit dem Fest zum Tag der Deut­schen Ein­heit. Die Si­cher

  • Brenn­punkte

    Tai­fun «­Me­gi» legt Teile Tai­wans lahm

    16:42 Uhr - Tai­peh (d­pa) - Beim drit­ten Tai­fun in­ner­halb von zwei Wo­chen sind in Tai­wan vier Men­schen ums Le­ben ge­kom­men. Rund 170 wur­den ver­letzt, wie das Kri­sen­zen­trum am Diens­tag in Tai­peh be­rich­te­te. Das öf­fent­li­che Le­ben kam weit­ge­hend zum Er­lie­gen. Nach «­Me­ran­ti» und «­Ma­la­kas» zog der dritte Wir­bel­sturm «­Me­gi» dem tai­wa­ne­si­schen Wet­ter­dienst zu­folge mit Wind­ge­schwin­dig­kei­ten von bis zu 162 Ki­lo­me­tern pro Stunde ü­ber die asia­ti­sche In­sel­re­pu­blik. Fern­seh­sen­der be­rich­te­ten von Ü­ber­schwem­mung

Lade weitere Meldungen
Lokales
  • Lo­ka­les

    Rent­ner­paar ü­ber­rascht Ein­bre­cher

    Jun­ger Mann flüch­tet nach Ran­ge­lei und lässt ge­stoh­le­nen Schmuck zurück. Steimbke. Die Bri­git­ta­sied­lung in Steimbke, eine ru­hige Ge­gend, so scheint es. Doch für Horst Krum­wiede (73) und seine Frau Jutta (66) hat sich das Le­ben in der be­schau­li­chen Sied­lung seit ver­gan­ge­nen Frei­tag ver­än­dert. Mit­ten am Tag brach ein Mann in ihr Haus ein, stahl Jutta Krum­wie­des Schmuck. Doch das Ehe­paar er­tappte den jun­gen Mann – es kam zu ei­ner Ran­ge­lei. Der 25-Jäh­rige konnte flüch­ten. Die Po­li­zei fahn­det nach ihm und ei­nem Kom­pli­zen. Es ist in die­sem Mo­nat der vierte Ein­bruch in Steimbke. Jetzt ha­ben Horst und Jutta Krum­wiede erst recht ein mul­mi­ges Ge­fühl. Frei­tag ge­gen 13.30 Uhr: Jutta Krum­wiede schließt die Haustür auf – da steht der Ein­bre­cher auf den mitt­le­ren Stu­fen der Trep­pe, die zum Ober­ge­schoss des Ein­fa­mi­li­en­hau­ses führt. In der Hand eine Ein­kaufsta­sche mit dem ge­stoh­le­nen Schmuck. „­Was ma­chen Sie denn hier?“, fragt Jutta Krum­wiede ver­blüfft. Der Schock fährt ihr in die Glie­der. In dem Mo­men

  • Katrin Msallam (rechts) ist auf dem Fahrrad schon recht sicher unterwegs – ebenso wie Suhaila Khudida (links).
    Lo­ka­les

    Fahr­rad­fah­ren ler­nen für mehr Frei­heit

    21:00 Uhr - Mi­gran­tin­nen ü­ben das Ra­deln bei der Volks­hoch­schule und ha­ben großen Spaß an der neuen Be­weg­lich­keit – auch wenn sie das eine oder an­dere Mal auf der Seite lan­den . Von Se­bas­tian Stü­ben Ni­en­burg. Mal eben schnell zum Ein­kau­fen ra­deln, in die Stadt zum Arzt oder die zwei Ki­lo­me­ter zur Ar­beit? Für viele Mi­gran­tin­nen in Ni­en­burg ein from­mer Wunsch. Sie müs­sen häu­fig zu Fuß ge­hen, sind auf den Bus an­ge­wie­sen oder blei­ben gleich zu Hau­se. Weil sie kein Fahr­rad fah­ren kön­nen. Um den Fraue

  • Annette Grünberg, die neue Leiterin der Grundschule Steimbke, legt Wert auf Transparenz und Kommunikation.Foto: Hildebrandt
    Lo­ka­les

    „­Diese Schule mochte ich schon im­mer“

    21:00 Uhr - An­nette Grün­berg ist neue Schul­lei­te­rin der Grund­schule Steimbke. Steimbke. Die Grund­schule Steimbke brauchte nur ein knap­pes hal­bes Jahr auf einen Nach­fol­ger für Hol­ger Sa­lomo zu war­ten: An­nette Grün­berg (49) aus Stöckse ist die neue Schul­lei­te­rin. „­Diese Schule mochte ich schon im­mer“, sagt sie. Die 49-Jäh­rige hat die Steimbker Grund­schule be­reits vor Jah­ren als Mut­ter ken­nen­ge­lernt, als ihr jüngs­ter Sohn (17) sie be­such­te. Sie hat die Sei­ten ge­wech­selt. An­nette Grün­berg lei­tet jet

  • Carsten Heling.Foto: Archiv (Hildebrandt)
    Lo­ka­les

    Wer darf wann in die Fußgän­ger­zone fah­ren?

    21:00 Uhr - Ver­kehrs­zäh­lun­gen in der Fried­rich-Lud­wig-Jahn-Straße / Un­ter­schrif­ten­ak­tion ge­gen zu viel Au­to­ver­kehr. Ni­en­burg. Vor ei­nem Jahr hatte Cars­ten He­ling, Ge­schäfts­füh­rer von „­Spiel­wa­ren und Züge im Ei­sen­bahneck“, 242 Un­ter­schrif­ten von Kun­den ge­sam­melt. Da­mit wollte er do­ku­men­tie­ren, dass nicht nur er al­lein ein Pro­blem in der Fried­rich-Lud­wig-Jahn-Straße sieht: In der dor­ti­gen Fußgän­ger­zone fah­ren sei­ner An­sicht nach zu viele Au­tos, die noch darü­ber hin­aus meist zu schnell un­ter­wegs se

  • Gestern bekam Friedrich Decke (rechts) seine Entlassungsurkunde von Bürgermeister Henning Onkes.Foto: Garms
    Lo­ka­les

    Fried­rich De­cke geht mit gu­tem Ge­fühl in den Ru­he­stand

    21:00 Uhr - Ni­en­bur­ger Lei­ter des Fach­be­reichs Si­cher­heit und Ord­nung hat seine Ent­las­sungs­ur­kunde vom Bür­ger­meis­ter be­kom­men. Ni­en­burg. „Ich gehe mit ei­nem gu­ten Ge­fühl, ich bin mit mir im Rei­nen und sehr zu­frie­den, wenn ich auf meine be­ruf­li­che Ver­gan­gen­heit zurück­blicke“, sagt Fried­rich Decke. Ges­tern be­kam der 65-jäh­rige Lei­ter des Fach­be­reichs Si­cher­heit und Ord­nung von Bür­ger­meis­ter Hen­ning On­kes seine Ent­las­sungs­ur­kun­de. Seine Ver­wal­tungs­lehre hat der Böten­ber­ger beim Land­kreis Ni­en­burg g

  • Sopranistin Carmen Fuggiss und ihr Ehemann, Pianist Jonathan Seers, kommen in die „Romantik“.Foto: Fuggiss/Seers
    Kul­tur

    At­trak­ti­ves Win­ter­fo­rum

    21:00 Uhr - Der För­der­ver­ein „His­to­ri­sche Ba­de­an­la­gen Bad Reh­bur­g“ lädt wie­der in die Ro­man­tik ein. Bad Reh­burg. Mit den Ver­an­stal­tun­gen des „­Bad Reh­bur­ger Win­ter­fo­rums“ will der För­der­ver­ein „His­to­ri­sche Ba­de­an­la­gen Bad Reh­bur­g“ einen wei­te­ren Bei­trag zum kul­tu­rel­len An­ge­bot in der Stadt Reh­burg-Loc­cum leis­ten und zur At­trak­ti­vitäts­stei­ge­rung des Kul­tur­zen­trums „Ro­man­tik Bad Reh­bur­g“ bei­tra­gen. Den Auf­takt macht am Frei­tag, 7. Ok­to­ber, um 19.30 Uhr Thea Dorn mit ei­ner Le­sung aus ih­rem ak­tu­el­len

  • Tim Holtz legte sich beim „Belohnungsrennen“ in Hockenheim extrem in die Kurven – und freute sich über begleitende Annehmlichkeiten wie Schatten spendende Grid-Girls (kleines Bild).
    Lo­kal­sport

    Holtz fühlt sich wie in der Mo­toGP

    21:00 Uhr - Der Mo­tor­rad­pi­lot aus Hol­torf hält in der star­ken Su­per­bike-Se­rie gut mit. Hocken­heim. Der Meis­ter der Pi­relli Su­per­stock 600-Se­rie, der Ni­en­bur­ger Mo­tor­rad­renn­fah­rer Tim Holtz, be­kam als Be­loh­nung für sei­nen Sieg die Mög­lich­keit zu ei­nem Gast­start in der Su­per­bike IDM zum Sai­son­fi­nale in Hocken­heim. Pi­relli Deutsch­land un­ter­stützte Holtz und ü­ber­nahm das Start­geld so­wie die nöti­gen Rei­fen. In ei­nem Feld von 22 Fah­rern, von de­nen die meis­ten ü­ber in­ter­na­tio­nale Er­fah­rung ver­fü­gen, wa

  • Max Volkert Martens.Foto: Chr. Breithaupt
    Kul­tur

    Heute Lenz auch für junge Leute

    21:00 Uhr - Ni­en­burg. Heute um 20 Uhr zeigt das Ni­en­bur­ger Thea­ter das Schau­spiel „­Deutsch­stun­de“ in sie­ben Bil­dern nach dem Ro­man von Sieg­fried Lenz in ei­ner In­sze­nie­rung der „a.­gon Thea­ter­pro­duk­tion“ (Mün­chen) mit dem TV- und Thea­ter­star Max Vol­kert Mar­tens in der Hauptrol­le. Dafür gibt es un­ter an­de­rem Last-Mi­nute-Tickets für junge Leute für fünf Euro ab 19.30 Uhr an der Abend­kas­se. Noch nie war die „­Deutsch­stun­de“ auf ei­ner Bühne zu se­hen. Die neue Büh­nen­fas­sung – die erste von Au­tor und Ver

  • Die beiden Künstler, Réka-Zsuzsánna Fülöp und Ralf Wosch, freuen sich über ihren großen Erfolg.Foto: Motzkau-Valeton
    Kul­tur

    Bitt­ge­sänge und Ju­bel

    21:00 Uhr - Wun­der­ba­res Kon­zert im Bü­cker Or­gel­herbst be­en­det die­sen auch gleich­zei­tig. Bü­cken. Eine be­ein­dru­ckende Alt­stimme und fein­sin­nige Or­gel-und Kla­vier­klänge gab es am Sonn­tag­abend in der Stifts­kir­che Bü­cken. Im Rah­men des „Or­gel­herbs­tes“ mu­si­zierte das Ehe­paar Réka-Zsuz­sánna Fülöp (Alt) und Ralf Wosch (beide Bas­s­um). Zur Eröff­nung er­klang „Primi To­ni“ für Or­gel von Ar­nold Schlick. Der um 1500 in Hei­del­berg tätige kür­pfäl­zi­sche Ho­f­or­ga­nist ver­fasste das erste deut­sche Buch ü­ber Or­gel­bau

  • Julia Gromoll steht mit ihren MTV-Gefährten überraschend an der Spitze.Foto: Schwiersch
    Lo­kal­sport

    Plötz­lich steht der MTV an der Spitze

    21:00 Uhr - Bad­min­ton-Ver­bands­klas­se: Top-Wo­chen­ende – auch die SG Pen­nig­sehl holt zwei Sie­ge. Isen­ha­gen/Laat­zen. Ein äußerst er­folg­rei­ches Wo­chen­ende liegt hin­ter den hie­si­gen Teams in der Bad­min­ton-Ver­bands­klas­se: So­wohl die SG Pen­nig­sehl/­Lie­benau als auch der MTV Ni­en­burg hol­ten zwei Sie­ge. So schaffte es die SG, nach dem ver­korks­ten Sai­sonauf­takt dank zweier Siege den An­schluss ans Mit­tel­feld her­zu­stel­len. Der MTV holte eben­falls 4:0 Punkte und steht ü­ber­ra­schend an der Ta­bel­len­spit­ze. Ein A

  • Die Mitglieder der Herzsportgruppe bei der Übernahme des neuen Defibrillator.Kleines Bild: VfB-Vize Jürgen Heidtmann, Gruppensprecher Hans Rösner, Übungsleiterin Gerhild Subarew, Dr. Christoph Müller, Wilfried Buschhorn von der Sparkassen-Stiftung und VfB-Vorsitzender Karsten Hahn (von links) freuen sich über das neue Gerät. Foto: VfB Stolzenau
    Lo­kal­sport

    Neuer „­De­fi“ für die Herz­sport­gruppe

    21:00 Uhr - Auf In­itia­tive von Dr. Chri­stoph Mül­ler wird das 20 Jahre alte Gerät des VfB Stol­zenau aus­ge­tauscht. Stol­zenau. Die ge­sund­heit­li­che Vor­sorge der ak­ti­ven Frauen und Män­ner in der Herz­sport­gruppe liegt dem Vor­stand des VfB Stol­zenau be­son­ders am Her­zen. Um die­sem An­spruch ge­recht zu wer­den, freut sich der Klub nun ü­ber einen neuen De­fi­bril­la­tor. Es gibt für die Herz­sport­ler ge­wisse Grund­re­geln: 1. Erst wenn ei­ner der plan­mäßig ein­ge­setz­ten Ärzte an­we­send ist, dür­fen die sport­li­chen Übu

  • Autorin Andrea Gerecke mit ihrem neuen Buch.Foto: Karin Jakob Birke
    Kul­tur

    Sechs­ter Min­den-Krimi er­scheint

    21:00 Uhr - Min­den. Zur Buch­pre­miere des sechs­ten Min­den-Kri­mis „K­ein letz­ter Ak­t“ la­den der Nie­meyer Ver­lag, die Buch­hand­lung Tha­lia und die Au­to­rin An­drea Ge­r­e­cke heute um 19.30 Uhr ins Kul­tur­zen­trum Ham­bur­ger Hof / Ameise Kul­tur­hü­gel (Markt 9 in Min­den) ein. Den mu­si­ka­li­schen Part ü­ber­neh­men Gi­sela Posch (Ge­sang/Har­fe) und Diana (Ge­sang), die auch im An­schluss an die Buch­vor­stel­lung wei­ter auf­tre­ten. Außer­dem ist das tra­di­tio­nelle Buf­fet im An­ge­bot. Kar­ten an der Abend­kasse kos­ten sie­ben Euro

  • Carsten Langner singt in Wiedensahl.Foto: C. Langner
    Kul­tur

    Ein Mann und eine Gi­tarre

    21:00 Uhr - Wie­densahl. Am mor­gi­gen Don­ners­tag, 29. Sep­tem­ber, kommt um 20 Uhr Cars­ten Lang­ner ins Wil­helm-Busch-Ge­burts­haus nach Wie­densahl. „Jetzt und hier“ heißt sein Lie­der­abend. Einen Mann, eine Gi­tarre – mehr braucht es nicht, um die­sen Abend zu ei­nem be­son­de­ren Live-Er­leb­nis zu ma­chen. Für al­le, die Nach­wuchs­künst­ler in der Tra­di­tion Han­nes Wa­ders und Rein­hard Meys bis­lang schmerz­lich ver­misst ha­ben, ist der Kie­ler Lie­der­ma­cher ein Muss. Ohne Wenn. Das selbstiro­ni­sche Aber kommt von ihm s

  • Die Nienburgerin Nele Puls ließ den Rehburgerinnen keine Chance.Foto: Westermann
    Lo­kal­sport

    Er­neute Heim­klat­sche für Reh­burg

    21:00 Uhr - Tisch­ten­nis-Ver­bands­li­ga: Die Süd­kreis­le­rin­nen kas­sie­ren ein 1:8 ge­gen Spit­zen­rei­ter Hei­li­gen­ro­de. Reh­burg. In der Tisch­ten­nis-Ver­bands­liga kas­sier­ten die Da­men des TV Jahn Reh­burg auch im drit­ten Heim­spiel eine deut­li­che Nie­der­la­ge. Mit 1:8 Punk­ten und 6:24 Sät­zen un­ter­la­gen sie dem TSV Hei­li­gen­ro­de. Den ein­zi­gen Zäh­ler holte Mi­chelle Sei­fert ge­gen die Num­mer vier Ju­lia Aust. Einen wei­te­ren Satz­ge­winn ver­buchte sie ge­gen Me­la­nie Schnei­der. Auch Nora Ga­bov war ge­gen Schnei­der nicht c

  • Sebastian Stüben
    Ko­lum­nen

    Ehr­li­cher Fin­der

    21:00 Uhr - Gu­ten Tag Se­bas­tian Stü­ben Lo­kal­re­dak­tion. Manch­mal er­wächst aus ei­nem Miss­ge­schick, ei­nem klei­ne­ren oder größe­ren Un­glück et­was Gu­tes – als sei das Erste nur pas­siert, um das Zweite fol­gen zu las­sen. Die 76-jäh­rige Helga Neu­mann aus Rohr­sen hat kürz­lich beim Ein­kau­fen in Ni­en­burg die Füh­rer­schein­ta­sche ih­res Man­nes ver­lo­ren. Darin be­fan­den sich ne­ben 50 Euro in bar der Füh­rer­schein, die EC-Karte und der Dia­be­tes-Aus­weis von Karl-Heinz Neu­mann (73). Mitt­ler­weile ha­ben die Rohr­se­ner a

  • Beim Leistungspflügen kommt es auf möglichst gerade und gleichmäßige Bodenbearbeitung an.Foto: Backhaus
    Nord­kreis

    Prä­zi­sion am Pflug

    21:00 Uhr - Das Kreis­leis­tungs­pflü­gen jun­ger Land­wirte fin­det mor­gen in Hä­mel­hau­sen statt. Hä­mel­hau­sen. Prä­zi­sion und Sach­ver­stand sind ge­fragt, wenn land­wirt­schaft­li­che Aus­zu­bil­dende und junge Land­wir­tin­nen und Land­wirte beim Ni­en­bur­ger Kreis­ent­scheid am mor­gi­gen Don­ners­tag in Hä­mel­hau­sen um die Wette pflü­gen. „Wer hat sei­nen Pflug an den Stell­schrau­ben rich­tig jus­tiert? Wer zieht die prä­zi­seste Fur­che? Der Pflug als wich­ti­ges Ar­beits­gerät ge­winnt wie­der zu­neh­mend Be­deu­tung für die Ge­sun­der­halt

  • Lo­ka­les

    Stadt­rat für mo­bi­len Kin­der­gar­ten

    21:00 Uhr - Ni­en­burg. Jetzt ist es of­fi­zi­ell: Auf dem Sport­gelände Mußriede im bis­her im Win­ter ge­nutz­ten Trai­nings­be­reich wird eine Kin­der­ta­gesstätte mit drei Kin­der­gar­ten­grup­pen zu je 25 Plät­zen und zwei Krip­pen­grup­pen mit bis zu 15 Plät­zen als mo­bile Ein­rich­tung (Con­tai­ner) er­rich­tet. Das hat der Ni­en­bur­ger Stadt­rat ein­stim­mig be­schlos­sen. Die Kos­ten lie­gen bei 433200 Eu­ro. „Auch wenn der Ni­en­bur­ger Haus­halt stark be­las­tet ist, dür­fen wir die Kin­der nicht im Re­gen ste­hen las­sen“, sagte Ge­org

    Lo­ka­les

    Vier Kam­mer­sie­ger woh­nen im Land­kreis Ni­en­burg

    21:00 Uhr - Aus­zeich­nun­gen im Hand­werks­kam­mer-Be­zirk Han­no­ver. Han­no­ver. „­Diese 46 Jung-Hand­wer­ke­rin­nen und Jung-Hand­wer­ker sind die Bes­ten ih­res Fachs 2016“, hieß es auf der Kam­mer­sie­ger­eh­rung im Leis­tungs­wett­be­werb des Deut­schen Hand­werks in der Hand­werks­kam­mer Han­no­ver. Vol­ler Stolz nah­men 19 Ge­sel­lin­nen und 27 Ge­sel­len aus der Hand von Kam­mer­prä­si­dent Karl-Wil­helm Stein­mann Ur­kun­den und Preise ent­ge­gen. Dar­un­ter wa­ren Gerüst­bauer Nik Schilt­meier aus Uch­te, Au­gen­op­ti­ke­rin Lena Rode aus Ni­enbu

  • Mit der Landesvorsitzenden Manuela Kretschmer (rechts) freuen sich auf den Tag zu Ehren der Tracht die Mitorganisatoren Kristin Riesner, Gunnar Heine, Ilka Kobel, Heinz und Marlene Müller, Michael und Cora Horstmeier sowie Dörte Zieseniß als Loccumer Ortsbürgermeisterin und Gastronom Hans-Heinrich Meier (von rechts).
    Süd­kreis

    Mehr als nur schmuckes Bei­werk sein

    21:00 Uhr - Nie­der­sach­sens ers­ter „­Tag der Tracht“ fin­det am 16. Ok­to­ber in Loc­cum statt / Fürst Alex­an­der zu Schaum­burg-Lippe ist Schirm­herr. Loc­cum/­Land­kreis. Trach­ten­ver­ei­ne, Folk­lore- und Volks­tanz­grup­pen sind bei Ver­an­stal­tun­gen gern ge­se­hene Gäs­te, sind in ih­ren his­to­ri­schen Out­fits im­mer ein Blick­fang. Nun soll die Tracht für sich ganz al­lein im Mit­tel­punkt ste­hen, mehr als schmuckes Bei­werk sein: Am 16. Ok­to­ber rich­tet der Lan­des­trach­ten­ver­band Nie­der­sach­sen zum ers­ten Mal einen „­Tag der

  • Nur ein kleiner Zipfel bei Lichtenhorst (roter Kreis) könnte von einer Suedlink-Trasse betroffen sein.Foto: Tennet
    Lo­ka­les

    Su­ed­link geht (fast) am Land­kreis vor­bei

    21:00 Uhr - Ten­net stellt nach mo­na­te­lan­ger Auf­ar­bei­tung neue Tras­sen­pla­nung vor. Land­kreis. „­Gute Neu­ig­keit für den Land­kreis Ni­en­burg, denn der Su­ed­link ist prak­tisch vom Tisch. Un­sere ge­mein­sa­men Bemühun­gen mit dem Land­rat, Bür­ger­meis­tern, Ex­per­ten aus den Ver­wal­tun­gen und Bür­ge­rin­nen und Bür­gern ha­ben sich aus­ge­zahl­t“, er­klärt der hei­mi­sche CDU-Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete Maik Beer­mann zu den am Diens­tag in Ber­lin prä­sen­tier­ten Er­geb­nis­sen. Nach mo­na­te­lan­ger Auf­ar­bei­tung und Neu­pla­nung wur­den gest

  • Lo­ka­les

    Neun Mo­nate Haft auf Be­währung

    21:00 Uhr - Täter hatte frem­den Frauen por­no­gra­fi­sche Schrif­ten zu­ge­schickt und muss nun in The­ra­pie. Ni­en­burg. We­gen Ver­brei­tung por­no­gra­fi­scher Schrif­ten in acht Fäl­len ist ein jun­ger Mann ges­tern vor dem Ni­en­bur­ger Amts­ge­richt zu ei­ner Haft­strafe von neun Mo­na­ten ver­ur­teilt wor­den. Die Strafe wurde zur Be­währung aus­ge­setzt, weil der Täter bis­lang nicht vor­be­straft und ge­stän­dig ge­we­sen ist. Al­ler­dings muss er sich ei­ner The­ra­pie un­ter­zie­hen. Das machte Rich­te­rin Su­sanne Hin­dahl zur Auf­la­ge. I

    Süd­kreis

    Jagd­ge­nos­sen ohne Vor­sit­zen­den

    21:00 Uhr - In Mün­che­ha­gen brachte außer­or­dent­li­che Ver­samm­lung keine Klärung / Franke führt Ge­schäf­te. MÜn­che­ha­gen. Die außer­or­dent­li­che Sit­zung der Jagd­ge­nos­sen in Mün­che­ha­gen hat keine Be­ru­hi­gung in die Si­tua­tion ge­bracht. Die Harke hatte be­rich­tet, dass der Vor­stand ei­nem der Päch­ter gekün­digt hat­te. Bei ei­nem Ge­richts­ter­min sa­hen sich alle Sei­ten in ih­rer Auf­fas­sung bestätigt. Letzt­lich wurde eine außer­or­dent­li­che Mit­glie­der­ver­samm­lung ein­be­ru­fen. In die­ser Zu­sam­men­kunft jetzt sah die Ta­ges

  • Der VW Crafter nach dem Zusammenprall mit dem Bagger
    Po­li­zei­presse

    Schwe­rer Ver­kehrs­un­fall in der Bau­stelle der B 65 in Kob­bensen

    10:16 Uhr - stadt­ha­gen (ots) - (BER) Am Diens­tag­mor­gen ge­gen 03.05 Uhr er­eig­nete sich ein spek­ta­kulä­rer Ver­kehrs­un­fall im Bau­stel­len­be­reich der B 65 in Kob­bensen. Der 42-jäh­rige Fah­rer ei­nes VW Craf­ters hat­te, aus Rich­tung Han­no­ver kom­mend, die Ab­sperr­bake in Becke­dorf miss­ach­tet und war um diese herum wei­ter in Rich­tung Stadt­ha­gen ge­fah­ren. In Kob­bensen miss­ach­tete er die zweite Ab­sperr­schranke und fuhr an die­ser Stelle wei­ter in den Bau­stel­len­be­reich hin­ein. Die­ser ist an der Stelle als Ein­bah

  • Das Schuhhaus Schreiber wird bald der Geschichte angehören.Foto: Garms
    Lo­ka­les

    Schuh­haus Schrei­ber ist in­sol­vent

    26.09.2016 - , 21:00 Uhr - Die Kon­kur­renz durch den On­line-Han­del war zu stark / Räu­mungs­ver­kauf be­ginnt am Don­ners­tag. Ni­en­burg. Das Schuh­haus Schrei­ber an der Ge­orgstraße ist in­sol­vent. „In dem In­sol­venzan­trags­ver­fah­ren ist am 20. Sep­tem­ber die vor­läu­fige Ver­wal­tung des Ver­mö­gens an­ge­ord­net wor­den“, heißt es bei den In­sol­venz­be­kannt­ma­chun­gen des Jus­tiz­por­tals des Bun­des und der Län­der. Und auch für alle Passan­ten, die in der Ni­en­bur­ger Fußgän­ger­zone un­ter­wegs sind, wei­sen Pla­kate im Schau­fenst

  • Die beiden Hunde „Clooney“ (links) und „Hardy“ laufen auf Fotografin Andrea Meurer zu – die Kunst ist es jetzt, im richtigen Moment den Auslöser zu drücken.
    Lo­ka­les

    Mo­mente höchs­ter Kon­zen­tra­tion

    26.09.2016 - , 21:00 Uhr - Hu­su­me­rin An­drea Meu­rer por­trai­tiert ihre Haus­tie­re. von Da­vid Sar­kar hu­sum. „Hunde sind für mich Freun­de, seit­dem ich den­ken kann“, sagt An­drea Meu­rer und lächelt. Die 48-jäh­rige Hu­su­me­rin liebt Tiere und fo­to­gra­fiert in ih­rer Frei­zeit gerne ihre ei­ge­nen Vier­bei­ner – mit be­ein­dru­cken­den Er­geb­nis­sen. Die Hobby-Fo­to­gra­fin sitzt auf ei­ner Bank im Ni­en­bur­ger Bür­ger­park und lächelt. Ihre drei Hunde spie­len im Herbst­laub und kom­men im­mer mal wie­der auf sie zu, um sich ein p

  • Dirk Bruns (Vorsitzender des Kreisschiedsrichterausschusses).
    Lo­kal­sport

    Kon­se­quen­zen nach Schieds­rich­ter-Alarm

    26.09.2016 - , 21:00 Uhr - Wie geht es wei­ter?. Die ak­tu­elle alar­mie­rende Si­tua­tion der Schieds­rich­ter wird auch auf der heu­ti­gen Mo­nats­ver­samm­lung dis­ku­tiert. Dirk Bruns (Vor­sit­zen­der des Kreis­schieds­rich­ter­aus­schußes) wollte aus die­sem Grund noch nicht viel ü­ber die vor­lie­gen­den Fälle der letz­ten Wo­chen sa­gen, bestätigte aber, dass sie sich so zu­ge­tra­gen ha­ben. Bruns: „Wir wer­den dis­ku­tie­ren, was es für Mög­lich­kei­ten für un­sere Schieds­rich­ter gibt. Da muss man je­doch ge­nau in die Sat­zung so­wie

  • Schiri-Obmann Dirk Bruns ist alarmiert.
    Lo­kal­sport

    Schi­ris in Angst

    26.09.2016 - , 21:00 Uhr - Die Un­par­tei­ischen schla­gen Alarm. Sie wer­den so­gar pri­vat be­droht, es geht auch um Ras­sis­mus­vor­wür­fe. Zwei Klubs im Vi­sier. Von Helge Nuß­baum Ni­en­burg. „­Die Angst ist ein stän­di­ger Be­glei­ter. Ich habe mich nicht mehr si­cher ge­fühl­t.“ Zi­tat ei­nes jun­gen Schieds­rich­ters aus der Fuß­ball-Kreis­li­ga. Es stammt von Ja­nik Bartz vom SV Seb­ben­hau­sen/­Bal­ge. Und wie dem jun­gen Bartz geht es ak­tu­ell im­mer mehr Schieds­rich­tern, die eine Ver­ro­hung der Sit­ten vor­nehm­lich in der Kreis

Lade weitere Meldungen