Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Samstag, dem 09.09.2017

Rubrik: Blaulicht

Quelle: www.presseportal.de

Anzeige

Nienburg

Zeitungsausträgerin überfallen und sexuell genötigt

Polizeipresse
Po­li­zei­presseFoto: © Petair / Fotolia

Auf dem Gelände des Dacia-Autohauses am Berliner Ring ist eine 61-jährige Zeitungsausträgerin am frühen Freitagmorgen von einem unbekannten Mann angesprochen und zu sexuellen Handlungen aufgefordert worden. Der Unbekannte versuchte dabei, sie zu Boden zu werfen.

Gegen 3 Uhr morgens wurde eine 61-jährige Zeitungsausträgerin in Nienburg am Berliner Ring in Höhe des dortigen Autohauses überfallen. Die Frau war mit ihrem Fahrrad in der Innenstadt unterwegs, um die Tageszeitung auszutragen. Auf dem Gelände des Dacia-Autohauses am Berliner Ring verstaute sie Zeitungen in die Taschen, als sie von einem unbekannten Mann angesprochen wurde.

Er forderte sie zu sexuellen Handlungen auf. Sie versuchte, mit ihrem Rad zu fliehen. Der Mann folgte ihr und griff sie von hinten an. Als der Täter versuchte, sein Opfer auf den Boden zu drücken, gelang es ihr, Reizgasspray aus ihrer Tasche zu holen und ihm ins Gesicht zu sprühen.

Es wirkte sofort und die Überfallene floh. Sie benachrichtigte umgehend die Polizei. Die Sofortfahndung führte am Morgen noch nicht zur Ergreifung des Täters.

Die Nienburger Polizei beschreibt den nun zur Fahndung ausgeschriebenen Täter folgendermaßen: Er ist recht groß (1,90 bis 1,95 Meter) und schlank. Seine Augen waren sehr dunkel und nach Beschreibung des Opfers handelt es sich um einen dunkelhäutigen Südländer.

Der etwa 20-jährige Mann hatte keinen Bart. Seine Haare sollen kurz und dunkel sein. Der Täter trug einen hellgrauen Kapuzenpulli und hatte die Kapuze aufgesetzt. Er war mit einer dunklen Hose und hellen Sportschuhen bekleidet. Er sprach gebrochenes Deutsch.

Hinweise auf den Sexualtäter nimmt die Polizei in Nienburg unter Telefon (0502) 97780 entgegen.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.