Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Blaulicht

Anzeige

Nienburg

Wohnung nach Zimmerbrand unbewohnbar

Rauchgase eingeatmet: Bewohner kamen ins Krankenhaus

Im Außenbereich wurden die letzten Glutnester abgelöscht.
Im Außenbereich wurden die letzten Glutnester abgelöscht.Foto: Henkel

Am Sonntagmorgen bemerkten Bewohner einer Wohnung im Nienburger Starenhof gegen sechs Uhr, dass es im Bereich des Wohnzimmers zu einem Feuer gekommen war. Umgehend setzen Sie den Notruf ab. Nur kurze Zeit später heulten in Nienburg die Sirenen, da es sich bei dem Objekt um ein Vier-Parteien-Haus handelte und Menschenleben in Gefahr waren.

Beim Eintreffen des ersten Feuerwehrfahrzeuges drang Qualm aus der Wohnung, die im ersten Obergeschoss lag. Während zwei Trupps unter umluftunabhängigen Atemschutz sich den Weg zum Brandraum bahnten, brachte sich die Drehleiter auf der Gebäuderückseite in Stellung, um von außen den Bereich der Wohnung auszuleuchten und einen zweiten Rettungsweg zu schaffen.

Nach einer ersten Erkundung durch die vorgegangenen Trupps konnte schnell die Rückmeldung gegeben werden, dass das Feuer fast aus ist und nur Nachlöscharbeiten nötig seien. Die Einsatzkräfte löschten eine Sitzgruppe ab und verbrachten diese ins Freie.

Als die letzten Glutnester gelöscht waren und sich der Qualm aus der Wohnung verzogen hatte, konnte man das wahre Ausmaß des entstandenen Schadens sehen. Alle Räume in der Wohnung wurden durch den Brandrauch stark in Mitleidenschaft gezogen. Im eigentlichen Brandraum, dem Wohnzimmer, müssen Temperaturen geherrscht haben, dass selbst der Putz von den Wänden platze.

Die drei Bewohner der Wohnung wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, da diese Rauchgase eingeatmet hatten. Sie müssen vermutlich in den nächsten Wochen bei Freunden oder Bekannten unterkommen, da die Wohnung vorerst nicht bewohnbar ist.

Die Freiwillige Feuerwehr Nienburg war mit vier Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften vor Ort. Mit im Einsatz waren die Polizei und der Rettungsdienst.

Die Polizei hat zur Brandursachenermittlung die Ermittlungen aufgenommen. Zur Schadenhöhe konnten bei Einsatzende noch keine Aussage getätigt werden.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.