Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Blaulicht

Quelle: www.presseportal.de

Anzeige

Landkreis

Mangelhafte Reisebusse und überregionale Einbrecher

Großkontrolle mit über 180 Einsatzkräften der Polizei am Montag

Die mit Fahrzeugen gut gefüllte Kontrollstelle. Foto: Polizei
Die Beamten bei der ganzheitlichen Kontrolle in de... Foto: PolizeiDie Beamten bei der ganzheitlichen Kontrolle in der "Sonnenborsteler Kurve". Foto: Polizei
Die mit Fahrzeugen gut gefüllte Kontrollstelle. Foto: Polizei
Die mit Fahrzeugen gut gefüllte Kontrollstelle.
Die Beamten bei der ganzheitlichen Kontrolle in der "Sonnenborsteler Kurve". Foto: Polizei
Die Beamten bei der ganzheitlichen Kontrolle in der "Sonnenborsteler Kurve".

Im vergangenen Jahr gab es laut polizeilichem Sicherheitsbericht weniger Einbrüche im Landkreis Nienburg. Damit die Zahlen auch weiterhin auf diesem Niveau bleiben, führen die Polizisten regelmäßig Kontrollen durch - so auch am vergangen Montag. Bis in die Abendstunden waren mehr als 180 Polizeibeamte, unterstützt von der Bereitschaftspolizei Niedersachsen sowie der Polizeidirektion Hannover, im Einsatz. An sieben Kontrollstellen im Bereich der Polizeidirektion Göttingen wurden 1.204 Fahrzeuge und 1.577 Personen im Zuständigkeitsbereich überprüft.

Eine dieser Kontrollstellen befand sich in Nienburg, Sonnenborsteler Kurve. "Sowohl auf Landesebene als auch im Bereich der Polizeidirektion Göttingen zählt das Vorgehen gegen das Kriminalitätsphänomen des Wohnungseinbruchsdiebstahls zu den strategischen Schwerpunkten", heißt es in der aktuellen Pressemitteilung. Laut Polizeipräsident Uwe Lührig würden Einbrüche das Sicherheitsempfinden der Bürger stark beeinträchtigen. Deshalb sei es wichtig, die Aufklärungsquote des Vorjahres erneut zu erhöhen und die Fallzahlen zu senken.
"Die positive Entwicklung belegt die Wirksamkeit unserer präventiven und repressiven Maßnahmen. Daher werden wir unsere intensiven Kontrollmaßnahmen auch künftig fortsetzen, um das Entdeckungsrisiko auf hohem Niveau zu halten bzw. weiter auszubauen. Das ist auch die berechtigte Erwartungshaltung unserer Bürgerinnen und Bürger", erklärt Lühring weiter.

Vor allem internationale Täter im Blick

Im besonderen Fokus der Polizei standen vor allem überregional beziehungsweise auch international agierende Täter und Tätergruppierungen. Den Beamten ist dabei aufgefallen, dass die Professionalität, aber auch der Anteil der reisenden "Täter" zuletzt kontinuierlich gestiegen sei. Ziel der Kontrollen war es, Straffällige auf frischer Tat zu fassen und Beweismittel zu sichern. Den Ermittlern war es wichtig, genügend Erkenntnisse zu sammeln, um Zusammenhänge verknüpfen zu können und so mögliche Netzwerke, Bandenstrukturen oder Verbindungsrouten aufzudecken.

"Im Zuge der Kontrollen hat die Polizei 15 Personen mit einschlägigen Erkenntnissen im Bereich des Wohnungseinbruchsdiebstahls ermitteln können. Die Erkenntnisse wurden umfassend analysiert und mit vorhandenen Datenbeständen abgeglichen", schreiben die Beamten. Außerdem standen sechs Fahrzeugführer unter Drogen, in sieben Fällen fanden die Polizisten Betäubungsmittel vor. Auf der A7 an der Raststätte "Harz" gab es einen weiteren Vorfall: "Hier führte der Fahrgast eines Reisebusses 360 Gramm Betäubungsmittel mit sich."

17 von 20 Reisebussen mangelhaft

In diesem Zusammenhang wurde zeitgleich in Kooperation mit dem Zoll der gewerbliche Personenbeförderungsverkehr kontrolliert. 17 von 20 angehaltenen Reisebussen wiesen Mängel auf. Außerdem wurden drei Haftbefehle vollstreckt. Über die ganzjährigen Kontrollmaßnahmen hinaus stehen den Bürgern zudem die Präventionsteams der Polizei mit einem umfassenden Beratungsangebot zum Thema Wohnungseinbruchdiebstahl zur Verfügung.

"Das eng verzahnte Zusammenspiel repressiver und präventiver Maßnahmen bildet den Grundstein zur erfolgreichen Bekämpfung des Wohnungseinbruchdiebstahls. Unser Ziel ist es, dem schwerwiegenden Eingriff in den privaten Lebensbereich vorzubeugen, das allgemeine Sicherheitsgefühl zu erhöhen und psychische Langzeitfolgen einer Einbruchstat zu mildern", betont Polizeipräsident Uwe Lührig. "Dazu können auch die Bürgerinnen und Bürger einen wichtigen Beitrag leisten, indem sie sich aufmerksam in ihrer Nachbarschaft bewegen und auffällige Verhaltensweisen unbekannter Personen der Polizei melden. Denn eben jene Hinweise aus der Bevölkerung können ausschlaggebend sein, um einen Einbruch zu verhindern und die Täter dingfest zu machen."

An der Kontrollstelle der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg wurden in der Zeit zwischen 12 Uhr und 20 Uhr 250 Fahrzeuge mit insgesamt 306 Personen überprüft. Auch hier hatten fünf Überprüfte einschlägige Erkenntnisse in den polizeilichen Auskunftssystemen. Erfreulich war für die Verantwortlichen die Tatsache, dass keine einzige Strafanzeige, beispielsweise wegen Alkohol- oder Drogenmissbrauchs, gefertigt werden musste. Einige kleinere Verstöße wurden im Rahmen von Ordnungswidrigkeitenanzeigen abgearbeitet.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.