Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Blaulicht

Anzeige

Lübbecke

Schlägereien beim Stadtfest

Die Polizei ermittelt nach dem Stadtfest in Lübbec... Foto: SchwakeDie Polizei ermittelt nach dem Stadtfest in Lübbecke in mehreren Fällen wegen Körperverletzung. Foto: Schwake
Die Polizei ermittelt nach dem Stadtfest in Lübbecke in mehreren Fällen wegen Körperverletzung. Foto: Schwake
Die Polizei ermittelt nach dem Stadtfest in Lübbecke in mehreren Fällen wegen Körperverletzung.

Die Polizei ermittelt nach mehreren Schlägereien während des Stadfestes in Lübbecke gegen mehrere Beteiligte.

Das Stadtfest am Wochenende hat der Polizei einige Einsätze beschert, bei denen es sich in erster Linie um handfeste Auseinandersetzungen handelte, teilte die Polizei mit. Die Einsatzkräfte leiteten mehrere Ermittlungsverfahren ein.

So wurden die Beamten in der Nacht zu Samstag gegen 3.45 Uhr in die Niedernstraße gerufen. Hier versorgten ein Notarzt und zwei Rettungssanitäter einen 27-jährigen Hüllhorster. Der soll laut übereinstimmenden Zeugenaussagen gegen 3.15 Uhr vor einer Gaststätte von drei Unbekannten scheinbar grundlos geschlagen worden zu sein.

So soll der Hüllhorster durch einen Faustschlag zu Boden gegangen und mehrere Minuten bewusstlos gewesen sein. Nach Zeugenangaben soll das schlagende Trio dunkelhäutig gewesen sein. Einer der Angreifer habe ein weißes T-Shirt getragen und eine schwarze Jacke mit einem Glitzerstreifen im Rückenbereich bei sich gehabt haben, so die Zeugen weiter. Der Hüllhorster kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus.

Zuvor war es gegen 2.30 Uhr am Markt an einer der Bierstände zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern gekommen. Hier berichteten Zeugen, dass ein 25-jähriger Hüllhorster einen 24-jährigen Bünder attackiert haben soll. Beide Männer sollen sich kennen.

Einen Grund für den Angriff konnte niemand den gegen 3.10 Uhr verständigten Beamten nennen. Für den Bünder wurde vorsichtshalber ein Rettungswagen gerufen.

Gegen 6.45 Uhr am Samstag erlitt am Markt zudem noch ein 25-Jähriger aus Enger Gesichtsverletzungen durch einen Faustschlag. Zwei zunächst flüchtige Verdächtige konnten die Einsatzkräfte später stellen. Es handelte sich dabei um zwei 24-Jährige aus Lübbecke und Espelkamp.

In der Nacht zu Sonntag kam es um kurz nach Mitternacht in der Scharnstraße offenbar zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen. Hier wurden zwei 18 und 19 Jahre alte Lübbecker durch Faustschläge und einen Fußtritt verletzt.

Ersten Erkenntnissen der Einsatzkräfte zufolge hatte es zunächst einen verbalen Streit gegeben, der dann in eine handfeste Auseinandersetzung gipfelte.

Am Sonntagnachmittag erstatte schließlich ein 17-jähriger aus Espelkamp noch Anzeige wegen Körperverletzung. Seinen Angaben zufolge habe er sich am Sonntag gegen 3.30 Uhr auf Fußweg entlang des Parkhauses West zwischen der Niedernstraße und dem ZOB auf dem Heimweg befunden, als er von einem Unbekannten von hinten attackiert und am Boden liegend geschlagen worden sei.

In Begleitung des Angreifers, so der Jugendliche, hätten sich noch mindestens zwei Frauen und zwei Männer befunden, welche aber nicht eingegriffen hätten. Der 17-Jährige erlitt Verletzungen am Kopf und an einem Fuß. Die Ermittlungen der Polizei zu den genannten Vorfällen dauern an.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.