Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autorin

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 04.01.2004

Rubrik: Kolumnen

Anzeige

Guten Tag

Edda Hagebölling
Edda HageböllingFoto: DH

Keiner Hausfrau und natürlich auch keinem Hausmann, ebenso weder Hobbyköchen noch -köchinnen sollte zu nahe getreten werden, als die HamS in der vorigen Ausgabe über vorbereitete Festtagsgerichte aus Fachgeschäften berichtete. Und dennoch führte der Bericht über die vielfach in Anspruch genommenen Dienste von Fleischereien bei einigen Leserinnen und Lesern zu einer sonntäglichen Verstimmung. Im Gespräch mit Hans-Hermann Hüppe, dem Obermeister der Fleischer-Innung, war herausgestellt worden, dass immer mehr Menschen gerade zu Festtagen darauf verzichten, stundenlang in der eigenen Küche zu stehen, um Familie, Verwandte oder Freunde zu bekochen.

Weder Hans-Hermann Hüppe noch die HamS wollten damit zum Ausdruck bringen, dass jene, die sich vorbereitete Gerichte an solchen Tagen munden lassen, grundsätzlich nicht mehr in der Lage seien, einen mehrgängigen Gaumenschmaus am heimischen Herd zuzubereiten. Vielmehr ging es vor allem um das Setzen unterschiedlicher Prioritäten einst und heute: Viele Hausfrauen wollen eben nicht mehr die Zeit investieren. Und in einigen Haushalten geben vielleicht auch die räumlichen und technischen Möglichkeiten der Küche oder die mangelnde Erfahrung mit derlei Gerichten den Ausschlag,

Es ist wie immer im Leben: Für die gleiche Entscheidung gibt es unterschiedlichste Gründe. Und das wurde am vorigen Sonntag auch berichtet. Weder Hans-Hermann Hüppe noch die HamS wollten den Eindruck erwecken, als würden alle, die ein vorbereitetes Gericht oder Menü im Fachgeschäft bestellen, nicht mehr selbst in der Lage sein, am heimischen Herd ihre Frau oder ihren Mann zu stehen.

Wer ins Restaurant geht oder einen Party-Service beauftragt, hat dafür in den allermeisten Fällen ganz andere Gründe.

Einen schönen Sonntag wünscht Ihre „HamS“.

Uwe Warnecke

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.