Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autorin

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 30.10.2005

Rubrik: Kolumnen

Anzeige

Guten Tag

Edda Hagebölling Foto: DH
Edda Hagebölling Foto: DH
Edda Hagebölling

Kabarett vom Feinsten bekam geboten, wer am Freitag den Weg in die Alte Kapelle nach Haßbergen gefunden hatte. Zwei Stunden lang präsentierte Ingo Börchers aus Bielefeld den Gästen den „Wahnsonn hinter der Wirklichkeit“. Ingo – wer? Bei dem jungen Mann handelte es sich um niemand Geringeren als den Träger des Deutschen Kabarettpreises 2004. Diese Veranstaltung wird den Besucherinnen und Besuchern sicherlich ebenso positiv in Erinnerung bleiben wie die von dem Nienburger Gabor Fabian inszenierte Varieté-Veranstaltung im „Hornwerk“ oder der Auftritt der Quesenköppe in Vogelers Haus – um nur drei ganz unterschiedliche kulturelle Angebote aus den zurückliegenden zwei Wochen zu nennen. Sie alle eint die Tatsache, dass sie vor nahezu ausverkauftem Haus stattfanden. Ein Indiz dafür, dass im Kreis Nienburg der Prophet im eigenen Land möglicherweise doch etwas zählt? Wäre ja schön. Und auch die kommenden Wochen halten für die Menschen in Stadt und Kreis eine Vielzahl völlig unterschiedlicher kultureller Angebote bereit. Ob Kulturscheune in Liebenau, Kuranlagen in Bad Rehburg oder die ebenfalls bestens bekannten Veranstaltungsorte in Nienburg – überall werden kleinere oder größere kulturelle Highlights angeboten, die es verdient haben, besucht zu werden. Ganz zu schweigen von den Ausstellungen, Vorträgen, Konzerten und Theaterstücken, die sich in diesen Tagenm und Wochen um den 9. November und das Schicksal der Juden ranken. Auch sie werden hoffentlich ihr interessiertes Publikum finden. Natürlich schadet der Blick über den Tellerrand hinaus nie, doch ein bisschen kann sicherlich auch besagter Prophet zur Erweiterung des Horizontes beitragen.

Und denken Sie daran: In der Nacht wurden die Uhren umgestellt. Vor? Zurück? Fast egal bei diesem tollen Wetter. Leider sind sich die Meteorologen aber ja wohl einig in der Prognose, dass heute der Spätsommer endgültig zu Ende geht. Auch Sie nutzen sicherlich diesen schönen Tag für einen ausgedehnten Spaziergang.

„Einen schönen Sonntag wünscht Ihre „HamS“.

Edda Hagebölling

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.