Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autorin

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 27.05.2007

Rubrik: Kolumnen

Anzeige

Guten Tag

Edda Hagebölling Foto: DH
Edda Hagebölling Foto: DH
Edda Hagebölling

Fragen Sie sich auch manchmal: Warum mache ich das eigentlich alles? Sie sind Vorsitzende des Elternrates, Chefin eines Vereins oder leiten eine gemeinnützige Organisation. Sie machen sich Gedanken um das Wohlergehen anderer, verbringen einen Teil ihrer Freizeit damit zu überlegen, wie geplante Aktivitäten so optimal wie möglich über die Bühne gehen können - und haben es im Alltag zunehmend mit Menschen zu tun, die weit davon entfernt sind, sich ehrenamtlich zu engagieren und trotzdem zufrieden zu sein scheinen. Doch zum Glück gehören zu solch einem Amt auch die Begegnungen mit Mitstreitern und Gleichgesinnten und mit den Menschen, die das Angebot gut gelaunt und gerne annehmen und sich schon auf ein nächstes Mal freuen. Ungefähr so ergeht es zurzeit auch Dorothee Hinz und ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern vom Verein „Gasteltern für Tschernobyl-Kinder“. Sie würden sich freuen, auch in diesem Sommer möglichst vielen Mädchen und Jungen aus der Region, in der es vor 20 Jahren zu einer Reaktor-Katastrophe unermesslichen Ausmaßes kam, einen vierwöchigen Aufenthalt im Landkreis Nienburg ermöglichen zu können. Allen Unbillen zum Trotz investieren die Mitglieder des Vereins Jahr für Jahr einen großen Teil ihrer Zeit und Energie in die Realisierung dieses Zieles. Und spätestens, wenn sie sich wieder einmal ein Bild vom Alltag „ihrer“ Kinder gemacht haben, sehen sie sich mehr als bestärkt in der Überzeugung, gar nicht anders zu können, als ihr Engagement fortsetzen zu müssen. „Die Kinder nehmen so viel mit“, betonte Dorothee Hinz zum Abschluss ihres Gesprächs mit der Redaktion (siehe Bericht auf Seite 2). Auch wenn sich zahlreiche Organisationen um die Tschernobyl-Region kümmern, bilden Arbeitslosigkeit und die damit einhergehenden familiären Konflikte das den Alltag beherrschende Problem. Durch die Aufenthalte im Landkreis und den verlässlichen Kontakt zu ihren Gasteltern erleben die Kinder dagegen, dass es sich lohnen kann, der Perspektivlosigkeit entrinnen zu wollen. Denn nach wir vor gehören Alkohol und Prostitution dort zum Alltag vieler junger Menschen.

DIE HARKE am Sonntag wünscht allen Leserinnen und Lesern ein erholsames Pfingstwochenende, vielleicht verbunden mit dem Besuch des traditionellen ökumenischen Gottesdienstes auf dem Gelände des neuen Krankenhauses. Edda Hagebölling

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.