Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autorin

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 24.06.2007

Rubrik: Kolumnen

Anzeige

Guten Tag

Edda Hagebölling Foto: DH
Edda Hagebölling Foto: DH
Edda Hagebölling

In der freien Natur um Oyle, Binnen, Bühren und Arkenberg ist es in der Vergangenheit zu Belästigungen durch Moto-Cross-Fahrer gekommen, die mit ihren schweren Maschinen nicht nur die Natur verschandeln und das Wild verschrecken, sondern auch Spaziergänger, Jogger, Radfahrer oder Nordic Walker gefährden (siehe Bericht auf Seite 7). Auf dieses rücksichtslose Verhalten wurde die Polizei bereits aufmerksam, allerdings haben die Motorradfahrer auf ihren grobstolligen Maschinen im Wald einen erheblichen Vorteil gegenüber einem Streifenwagen. Was bleibt, ist die Hoffnung, dass die Moto-Crosser, die beispielsweise in der naturbelassenen Hanglandschaft „Zum Krümpel“ bei Oyle tiefe Spuren im Waldboden hinterlassen, zur Besinnung kommen und zukünftig etwas mehr Rücksicht auf ihre Mitmenschen, die Natur und die Wildtiere nehmen. Bereits 1931 schrieb der 1870 in Wien geborene Individualpsychologe Alfred Adler in seinem Buch „Wozu leben wir?“ zum Thema Rücksicht: „Aber was ist mit dem Individuum? Wenn es immer auf andere Rücksicht nimmt und sich ihren Interessen widmet, leidet dann nicht seine eigene Individualität? Ist es nicht notwendig, wenigstens für manche Menschen, an sich selbst zu denken, wenn sie sich richtig entwickeln sollen? Gibt es nicht unter uns manche, die vor allem lernen sollten, ihre eigenen Interessen zu wahren und ihre eigene Persönlichkeit zu stärken?“ Alfred Adler verneint diese Fragen und plädiert an das Gemeinschaftsgefühl. Ein gewisses Maß an Egozentrik, Ehrgeiz, Selbstverliebtheit, Arroganz, Machtstreben oder auch einfach nur Zielstrebigkeit ist für die individuelle Entwicklung einer Persönlichkeit nicht verwerflich, allerdings könnte ein selbst definiertes Maß an Rücksicht auf dem Weg zum persönlichen Glück den einen oder anderen ein gehöriges Stückchen weiter bringen.

Einen schönen Tag wünscht Ihnen die HARKE am Sonntag.

Michael Duensing

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.