Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autorin

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 09.09.2007

Rubrik: Kolumnen

Anzeige

Guten Tag

Edda Hagebölling Foto: DH
Edda Hagebölling Foto: DH
Edda Hagebölling

Können Nienburgs „Wasserratten“ hoffen? Nachdem die Politik der Verwaltung den Auftrag erteilt hatte, sowohl die Variante Neubau eines Ganzjahresbades“ als auch den Umbau des vorhandenen Komplexes aus Frei- und Hallenbad auszuarbeiten, sollen beide Modelle noch in diesem Jahr offiziell vorgestellt und beraten werden. Gerade nach einem solchen Sommer, wie dem diesjährigen ist der Wunsch nach einem „Allwetterbad“, wie es die Leserinnen und Leser der HamS formulierten, größer denn je. Dem Vernehmen nach scheint im Rat auch kein Zweifel daran zu bestehen, dass sich eine Stadt wie Nienburg von dem traditionellen Modell Freibad für den Sommer, Hallenbad für den Winter verabschieden sollte. Nicht umsonst ist für viele Menschen aus Stadt und Kreis der Weg nach Verden, Celle, Stadthagen oder Soltau längst selbstverständlich. Damit ist aber längst nicht gesagt, dass es unbedingt ein Spaßbad sein muss. Sicher. Die Kinder und Jugendlichen würden sich über eine etwas spektakulärere Rutsche natürlich freuen, aber wie viele möchten nichts anderes, als ihre Bahnen schwimmen und damit etwas für das eigene Wohlbefinden – und so ganz nebenbei auch noch für die Gesundheit – tun zu können. Aber auch daran scheint in Nienburgs Rat kein Zweifel zu bestehen. Obwohl man das Wort „Wellness“ eigentlich schon gar nicht mehr hören mag, geht der Trend – nicht zuletzt auch wegen der immer älter werdenden Bevölkerung – in diese Richtung. Findige Planer finden sicherlich auch einen Weg, wie sie sowohl den Drang des Nachwuchses nach Spaß und Action als auch den Wunsch der Älteren nach Erholung und Bewegung unter einen Hut respektive das Dach eines Ganzjahresbades bekommen. Dass das nicht zum Nulltarif zu bekommen ist, dürfte klar sein. Gehandelt werden Baukosten von zwölf Millionen Euro. Dem Vernehmen nach ist man in Nienburg aber zuversichtlich, auch einen solchen Brocken stemmen zu können. Offenbar werden bereits diverse Kooperationsmodelle durchgespielt. Auch soll der Tag der Fertigstellung nicht in so weiter Ferne liegen, dass sich erst unsere Enkel über ein Ganzjahresbad in Nienburg freuen dürfen. Gespannt sein könnte man aber schon jetzt, ob dann auch wirklich diejenigen zu den Stammgästen zählen, die heute lautstark zetern. Gleiches gilt im Übrigen für den Familienbadetag im Hallenbad. Nachdem vor zwei Jahren ein Sturm der Entrüstung ausbrach, als sich die Türe des Hallenbades auch am Sonntagnachmittag öffneten – allerdings nur für weibliche Badegäste – sind jetzt durchgehend von 8 bis 17 Uhr alle willkommen. Man darf gespannt sein...

Allen Leserinnen und Lesern einen schönen Sonntag.

Edda Hagebölling

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.