Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Mittwoch, dem 03.05.2017 auf Seite 17

Rubrik: Kolumnen

Anzeige

Kolumnen

Heute ist Tag der Pressefreiheit

Holger Lachnit
Hol­ger Lach­nitFoto: DH

Der 3. Mai ist internationaler Tag der Pressefreiheit. Aus diesem Anlass gibt es heute auf Seite 21 eine ganz besondere Anzeige: Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat die international bekannte Künstlerin Yoko Ono dafür gewonnen, zum Tag der Pressefreiheit Mai ein Kunstwerk zu schaffen, das allen Mitgliedsverlagen zur Verfügung gestellt wird.

Das Motiv ist auf großer Leerfläche die Botschaft „free you, free me, free us, free them“ („befreie dich, befreie mich, befreit uns, befreit sie“) – handgeschrieben von Yoko Ono.
Yoko Ono (Jahrgang 1933) gilt als Ikone der Popkultur. Die Witwe des Beatles-Sängers John Lennon hat sich seit den frühen 60er Jahren als Performancekünstlerin, Filmemacherin und Musikerin einen Namen gemacht. Daneben ist sie als Aktivistin für Frieden und Menschenrechte weltweit unterwegs.

Über das Thema „Meinungs- und Pressefreiheit“ werde derzeit so intensiv diskutiert wie schon lange nicht, erklärt BDZV-Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff zum Jahrestag. Jüngste Berichte über Einschränkungen von Medien aus Ländern wie der Türkei, Russland oder Mexiko seien zutiefst besorgniserregend.

Doch nicht nur im Ausland gilt es, für die Pressefreiheit einzutreten: Pauschalierte Diskriminierung freier Berichterstattung als „Lügenpresse“ oder „Fake News“ sind auch in Deutschland und auch im Landkreis Nienburg mitunter zu hören. Daher gilt es, wachsam zu sein: Wir alle müssen den Anfängen wehren und dafür eintreten, dass Heimatzeitungen wie DIE HARKE auch weiterhin frei und unabhängig über alle Themen berichten können.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.