Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Freitag, dem 05.05.2017 auf Seite 19

Rubrik: Kolumnen

Anzeige

Kolumnen

Gesucht: Fahrer mit „Bock drauf“

Nikias Schmidetzki
Nikias SchmidetzkiFoto: DIE HARKE

So lange Wurst und Käse, Bier und Wein, Hosen und Schuhe und was noch alles nicht auf Bäumen an der nächsten Ecke wachsen, wird es Menschen geben müssen, die für einen entsprechenden Transport sorgen. Auf der Schiene, auf dem Wasser und vor allem auf der Straße. Der Ruf der Fahrer ist allerdings seit Jahren kein guter mehr. „Der Lkw-Fahrer ist heute der Depp der Autobahn“, klagt Christian Göllner. Er ist Chef einer Spedition und weiß von den Sorgen seiner Mitarbeiter.

Ohne Lasterfahrer funktioniert der Warenverkehr nunmal nicht. Dennoch ist ein schlechter Ruf den Bewerbungszahlen nicht zuträglich. Deshalb wollen Logistik-Unternehmen gemeinsam für ihre Branche werben. Es sind nicht nur die Fahrer, die Betriebe vielerorts händeringend suchen. Aber sie stehen an erster Stelle. Dabei sind Firmen durchaus bereit zu investieren. Neben Zeit für die Ausbildung kostet vor allem der Führerschein, den Bewerber in aller Regel nicht mitbringen, mehrere Tausend Euro. Wenn dann ein Auszubildender mit dem „Lappen“ in der Tasche vor dem Ende der Ausbildung abhaut, schmerzt das doppelt. Das Geld ist weg und mit ihm die Nachwuchskraft. Auch deswegen wollen Unternehmen zeigen, dass sie Platz haben für potenzielle Fahrer, die richtig „Bock drauf“ haben, wie es Clemens Grote formuliert. Stimmen müssen dann allerdings noch Bezahlung und Arbeitsklima, damit sie auch bleiben. Und das liegt wiederum in der Hand der Betriebe.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.