Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 23.12.2018 auf Seite 23

Rubrik: Kolumnen

Anzeige

Landkreis

Training mit und für das Hirn

Guten Tag

Helge Nußbaum
Helge NußbaumFoto: DH

Bevor ich Sie heute am Frühstückstisch mit dem üblichen Weihnachtsklamauk belästige oder Ihnen eine rührselige Geschichte unter den Christbaum lege, versuche ich es in diesem Jahr mal mit einer neuen Traingsmethode für Ihr Gehirn.

Haben Sie schonmal etwas von Neuroathletiktraining gehört? Ich bisher eher nicht, doch dank eines freien Wochenendes hatte ich am vergangenen Sonntag Zeit mir die ZDF-Sportreportage anzusehen. Im Mittelpunkt stand der Bonner Sportwissenschaftler Lars Lienhard, der die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bereits zur WM 2014 als erster Neuroathletik-Coach in der DFB-Geschichte begleitet hatte.

Lienhard arbeitet im Grunde an der Schnittstelle zwischen Neurowissenschaften und Athletiktraining. „Mein Grundgedanke lautet: Du bist nur so stark wie deine schwächste Stelle. Das menschliche Bewegungssystem ist in seiner Komplexität so aufgebaut, dass alles miteinander verbunden ist, in Wechselwirkung zueinander steht und vom Gehirn und Nervensystem gesteuert wird. In Sachen Rehabilitation, Prävention und Athletiktraining wird sich bislang zu sehr auf die biomechanische Sichtweise verlassen und die neuronale Komponente missachte. Leider“, sagt Lienhart.

Hinkt das Gehirn hinterher, leidet also auch die sportliche beziehungsweise körperliche Leistung. Der Sportwissenschaftler ist davon überzeugt, dass eine Korrektur des neuronalen Bereichs insbesondere dann notwendig ist, nachdem sich ein Fußballer oder Sportler verletzt hat. Er sagt: „Wenn ein Gewebe verheilt ist, sind oftmals noch lange nicht die Ursachen für die Verletzung behoben, nämlich die Aktivitätsmuster im Gehirn und die dadurch im Körper zu findenden Kompensationsmuster.“

Speziell im Fußball kritisiert Lienhard, dass die meisten Rehaprogramme ausschließlich biomechanisch aufgebaut seien, also einzig und allein auf die Bewegung an sich schauen: „Es gibt im Fußball genügend Beispiele, die eine Biografie von schweren Folgeverletzungen aufweisen. Das ist nicht immer Pech! Der Mensch ist kein Roboter. Es geht nicht nur um die Heilung des geschädigten Gewebes, sondern vielmehr um die neuronalen Systeme, also die ,Bewegungssoftware’ im Gehirn.“ Lienhard bezeichnet sich als „Performance-Optimierer“, er arbeitet „mit dem zentralen Nervensystem, das die Bewegung steuert“, oder, laienhafter ausgedrückt: Wenn der Körper die Hardware des Menschen ist, greift er gezielt in die Software ein.

Den Beitrag finden Sie noch in der ZDF-Mediathek – Frohe Weihnachten...

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.