Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autorin

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Kolumnen

Fotos

Zwischen Isabelle und Andrej sprühen die Funken.
Christina Graß muss weinen. Wieso? Weiß irgendwie keiner so richtig.

Anzeige

Nienburg / Köln

Zweite Woche "Bachelor": Handtuch-Gate vs. Prügel-Isi

Zwischen Isabelle und Andrej sprühen die Funken.
Zwischen Isabelle und Andrej sprühen die Funken.Foto: RTL NOW / Der Bachelor

Als kleiner Vorgeschmack für die dritte Kolumne des Bachelors hier noch einmal das, was in der zweiten Folge geschah.

Tja, Freunde des Trash-TV - wir greifen heute mal ins dicke Buch der Sprichwörter und holen zur zweiten Folge des Bachelors klangvoll heraus: "Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her" - das besagte Lichtlein nennt sich mal wieder RTL und hat in dieser Woche sogar die erste Folge der neuen Staffel überboten. Dass das überhaupt nach Einlauf, Notfallpeitsche und Shuffle-Dance möglich gewesen ist, hätte man sich wohl kaum erträumen können.

Nach dem schlechtesten BlingBling-16,99 Euro-Intro aller Zeiten geht es in Mexiko direkt weiter: Bachelor Andrej Mangold (muss eigentlich nur ich bei dem Nachnamen ans Gemüse denken?) geht verträumt an einem Hafen lang, schaut einem Pelikan beim Fischfressen zu und philosophiert über seine neuesten 17 Bekanntschaften. Und auch in dieser Woche muss man sagen: Verdammt, der Typ scheint echt fast gänzlich normal zu sein - mal abgesehen davon, dass er beim "Bachelor" als Bachelor teilnimmt und sich anschließend vielleicht auf ein paar Krankheiten - oder zumindest einen Hörsturz - prüfen lassen muss.

Dezente Schleichwe- Batida de Coco -rbung

Doch was Andrej für's trashige Rosen-Format fehlt, holen die Kandidatinnen mit Abstand heraus und legen noch eine Sahnehaube mit Kirsche oben drauf. Natürlich in einem weißen "Batida de Coco"-Glas, versteht sich ;-) Tatsächlich verläuft das erste Drittel der Folge aber recht lahm. Die Mädels ziehen in eine Villa ein, es gibt wieder viel Gekreische, O-Töne a lá "So richtig woooooow", "EY SO GEIL" und "Mega." Wenn man seine Seele an RTL verkauft, dann sollte man wenigstens ein paar Wochen gepflegt chillen können. Ist wohl wahr. Eine dicke mexikanische Villa scheint da nur angemessen.

Nienburgs Schätzelein Christina Graß verkündet jedenfalls etwas stutzend am nächsten Morgen vor versammelter Girlschaft das erste Einzeldate per Brief - welches an die gute Jenny geht. Gut ist aber auch, dass so ziemlich keiner weiß, wer Jenny ist. Erst als diese beherzt loskreischt, gibt's ein paar feurige Blitze in Richtung Zumbatrainerin. Wie soll man auch sonst seine Mitstreiterinnen kennenlernen, wenn die Extensions am Abend gepflegt und der Poppes tagsüber gebräunt werden müssen? Jedenfalls holt Andrej "Rübe" Mangold seine Auserwählte voll fesch in einem Heli ab. Während er sich "wie James Bond fühlt", ruft jemand von der Girlschaft: "Also das war jetzt Christian Grey, ne, ja, ohne Scheiß". Bachelor hin oder her, bei nem Vergleich mit dem "50 Shades of Grey"-Klopper wäre ich ja schon dezent beleidigt.

Beim Gruppen-Date ab ins Fitti

Doch wir wären nicht beim Bachelor, wenn das Produzentenkarma nicht gewissermaßen zurückschlagen würde. Und das passiert ganz im #Fitness #Instababe #Style beim ersten Gruppen-Date. Für die ausgewählten Damen geht's nämlich mal direkt in einen Anabolika-Tempel, aka "Fitnessstudio". Ja, richtig gehört. In der normalen Welt hätte es wohl auf diesen Vorschlag beim ersten Date links rechts eine gegeben. In der Bachelor-Welt legen die Mädels einfach nochmal Make-up auf das Alte auf und schmeißen sich in ihre Sportklamottchen.

Ich find das super cool, wenn Mädels trainieren gehen. Wenn sie auch nicht davor abschrecken, vielleicht auch mal in so eine dreckige Atmosphäre zu gehen, wo es 'n bisschen mieft vielleicht auch.
Andrej Mangold, Bachelor 2019

Vielleicht war aber auch einfach der Heli zu teuer. Andrej jedenfalls ist begeistert: "Ich find das super cool, wenn Mädels trainieren gehen. Wenn sie auch nicht davor abschrecken, vielleicht auch mal in so eine dreckige Atmosphäre zu gehen, wo es 'n bisschen mieft vielleicht auch." Stimmt: Auf der Liste aller perfekten, ersten Dates steht ganz oben: muffigster Mief, dicht gefolgt von schmuddeligem Schweiß und schmierigem Schmutz. Der Mann weiß halt, was gut ist. Doch eine kann Herzblatt Andrej mit seinem stählernen Body so gar nicht überzeugen: Gerade Hobby-Kickboxerin und Playboyhäschen Isabelle findet den ehemaligen Profi-Basketballer "so 'n bisschen zu schmal".

Prügel dich mal bitte für mich Brudi

Natürlich will sich Andrej ein paar Moves von Isabelle zeigen lassen und schickt die restlichen Mädels zum Pumpen. Und jedes Mal, wenn Isabelle grinst, meint sie es genauso ehrlich, wie Dieter Bohlen Thomas Anders toll findet. Nämlich gar nicht. Was Isabelle aber vor allem wichtig ist, dass Andrej auf der Straße anderen auch mal auf die Nase hauen kann, wenn sie sich bedroht fühlt. "So vielleicht mal 'n guten Ellenbogen oder 'n Kopfstoß vielleicht mal." Okay, wir notieren für unseren Rosenkavalier: Neben Mief und Schweiß sind auch Schlägereien wichtig.

Anschließend gibt's ein wenig emotionales Bachelor-Blabla und dann purzeln wir auch schon ins nächste Gruppen-Date: Die Läääädies machen selber Guacamole, vorher wird ziemlich peinlich getanzt, manche der Mädels gucken geniert in den Himmel. Der Bachelor bringt natürlich zur Auflockerung Tequila vorbei - und jeder Nienburger weiß spätestens seit dem Altstadtfest: Tequila ist ganz, ganz böse. Beim Essen fängt Christina an zu weinen. So plötzlich wie diese Info kommt, so plötzlich kullerten auch die Krokodilstränen. Vielleicht liegt es an schrecklichen Erinnerungen an den Tequila, vielleicht aber auch daran, dass sie doch sooooo gerne mit Andrej sprechen möchte, der zu diesem Zeitpunkt aber mit Ernestine plaudert. Und weil RTL so grandios ist, untermalt der Sender die Szenen natürlich auch mit absolut dramatischer Zirkus-Musik.

DAS Handtuch-Gate

Währenddessen gibt's in der Villa - DÜM DÜM DÜÜÜM - ein Handtuch-Gate. Jap. richtig gelesen. Ein Wunder, dass Donald Trump diese super krasse Sache noch nicht getwittert hat. Daraufhin folgt anschließend fast eine Prügelei, weil Kandidatin A Kandidatin B ein Handtuch zum Sonnen aus dem Zimmer stibitzt hat. Und wer ist involviert? Natürlich (Prügel-)Hase Isabelle. Außerdem mischt sich ein: Shuffle-Tante Laura. Komisch, dass sie kein Dance-Battle zum Austragen des Streits vorgeschlagen hat. Dann wirft Isabelle zuckersüß gegenüber Eva ein: "Du bist der Teufel in Person". Stimmt, weil Isabelle ja auch der Engel auf Erden ist und der arme Andrej sich nich um sie prügeln muss.

Rübe vs. Hase

Als es in Richtung Nacht der Rosen geht, schneit noch Nathalia ein. Eine neue Kandidatin, und das wirft unseren Bachelor kräftig aus der Bahn. Natürlich hat RTL sie zum Streitschlichten in die Sendung gebracht. Was sonst. Das wollen wir vorab festhalten. Doch tatsächlich wäre eine Streitschlichterin bitter nötig, denn in einem Gespräch zwischen Hase Isabelle und Rübe Andrej knallt es im Laufe des Abends richtig. Völlig unschuldig fragt Isabelle: "Schau mal, du hast vorhin mit einer Person getanzt. Ich dachte es heißt: 'Der Bachelor sucht eine Frau' und nicht: Der Bachelor sucht einen Bauer."

Tja, Andrej fällt alles aus dem Gesicht und wir verteilen in der Sympathie-Wertung an Isabelle eine - 1.000. Außerdem fügt sie an: "Wenn sich Frauen so anbieten, ich mag das gar nicht". Wenige Minuten zuvor hat das Engelchen aber seinen Allerwertesten in die Kamera gehalten und getwerkt.

Ende vom Lied: Andrej ist mega angefressen, möchte Isabelle jedoch zum Schluss eine Rose geben, um sie zu testen. Sie lehnt die Rose mit einem gruseligen Lächeln ab. Wir singen gaaaaanz traurig 'Que sera sera' und hoffen auf Nimmerwiedersehen. Übrigens bekommt unsere Christina als Zweite eine Rose.

Gehen müssen: Einlauf-Mariya, Shuffle-Laura und Foto-Claudia (Hä wer?). Außerdem natürlich die besagte Isabelle. Voll schade. *Weint wie Christina beim Gruppen-Date*
ks

Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNOW: www.tvnow.de.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.