Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autorin

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Montag, dem 04.02.2019 auf Seite 15

Rubrik: Kolumnen

Anzeige

Landkreis

Weichen für die Zukunft stellen

Guten Tag

Heidi Reckleben-Meyer
Heidi Reckleben-MeyerFoto: DH

Ein Praktikum bietet einen ersten Einblick in einen Beruf. Manchmal weiß man hinterher, dass der eingeschlagene Weg genau richtig ist, oder man hat gemerkt, dass der ausgesuchte Beruf ganz anders ist, wie erhofft. Der eine oder andere allerdings bleibt nach einem Praktikum genauso ratlos zurück wie vorher.

Doch es kann auch anders kommen, wie eine junge Nendorferin feststellte. Sie absolviert derzeit ein freiwilliges sechswöchiges Praktikum im CuraZentrum in Uchte. Für sie stand fest, dass sie ein Studium für Pflegemanagement aufnehmen wollte. Doch mit dem Praktikum wandelte sich das angestrebte Ziel.

Pflege steht zwar immer noch als Leitgedanke darüber, doch die junge Nendorferin wird den Schwerpunkt mehr auf die Pflege als auf die Verwaltung lehgen. Im Herbst soll das Studium an einer Fachhochschule – in Osnabrück oder in Krefeld – losgehen. Es wird eine Duale Ausbildung, bei der sie zum einen eine Ausbildung zur Pflegefachkraft und zum anderen das Studium absolviert. Die 19-Jährige weiß, auf was sie sich einlässt, denn schon während der Schulzeit hat sie in der Cafeteria des CuraZentrums gejobbt.

In der Pflege tun sich in den kommenden Jahren große Potenziale auf. Bleibt nur zu hoffen, dass junge Leute, die ein Duales Studium in diesem Bereich anstreben, dass auch bald hier in unserer Gegend tun können. Im Uchter Seniorenzentrum zum Beispiel könnte man sich gut vorstellen, eine solche Ausbildung anzubieten. Die Politik müsste sich des Themas annehmen, Strukturen schaffen, für die womöglich auch über die eigenen Kreisgrenzen hinweg Kooperationen geschmiedet werden müssten, um so Weichen für die Zukunft zu stellen.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.