Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autorin

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Samstag, dem 07.09.2019 auf Seite 17

Rubrik: Kolumnen

Anzeige

Landkreis

Die Jugend von heute...

Guten Tag

Manon Garms Foto: DH
Manon Garms Foto: DH
Manon Garms

„Die Jugend von heute...“ – dieser Satz endet selten positiv. Sobald die Menschen ein Alter jenseits der 30 erreicht haben, beginnen viele, sich darüber zu beschweren, was „die Jugend von heute“ so alles Schreckliches macht. „Die Musik ist nicht auszuhalten, und wie die jungen Leute reden! Und habt ihr gesehen, wie die sich anziehen?“ Solche Sätze mit dem Hinweis darauf, dass es so etwas früher nicht gegeben hätte, sind allgegenwärtig. Fakt ist nun einmal, dass die Zeiten sich ändern und jede Generation Neues mit sich bringt – das muss nicht jedem gefallen, aber es wäre auch fatal, wenn sich nie etwas ändern würde.

Ein Vorwurf, den „die Jugend von heute“ sich häufig anhören durfte, war, dass sie unpolitisch sei. Spätestens seit den „Fridays for Future“-Demonstrationen und dem Bekanntwerden des Youtubers Rezo, der sich in seinen Videos Politik und Medien vornimmt, dürfte sich dieser Vorwurf erledigt haben.

Und die Jugendlichen und jungen Erwachsenen engagieren sich nicht nur bundesweit, sondern auch auf kommunaler Ebene. In der Stadt Nienburg wird ab Montag zum zweiten Mal ein Jugendrat gewählt (Bericht auf Seite 18). Allein die Tatsache, dass das Gremium zum zweiten Mal gewählt wird, belehrt alle Kritiker eines Besseren. Denn als 2017 zum ersten Mal gewählt wurde, war hinter so mancher vorgehaltener Hand zu hören, „dass die Jugendlichen das eh nicht lange durchhalten.“

Doch sie haben durchgehalten. Die zweite Wahl steht an, und es kandidieren auch Jugendliche, die bereits Mitglied des ersten Jugendrates gewesen sind. Außerdem ist positiv hervorzuheben, dass die Zahl der Kandidaten sich von elf im Jahr 2017 auf jetzt sechzehn erhöht hat. Die Zahl der jungen Frauen, die kandidieren, ist ebenfalls gewachsen: von drei auf sieben.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.