Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 10.02.2019

Rubrik: Kultur

Anzeige

Nienburg

Der Figaro will heiraten

Es gibt noch Karten für Mozarts große Oper – in deutscher Sprache – am 13. Februar

Wolfgang Amadeus Mozarts mitreißende Opera buffa ü... Foto: J. QuastWolfgang Amadeus Mozarts mitreißende Opera buffa über die Wege und Irrwege zwischenmenschlicher Bedürfnisse ist eines der ewigen Meisterwerke des Musiktheaters. Am Mittwoch, 13. Februar, zeigt das Nienburger Theater die Oper in einer Inszenierung des Theaters für Niedersachsen. Foto: J. Quast
Wolfgang Amadeus Mozarts mitreißende Opera buffa über die Wege und Irrwege zwischenmenschlicher Bedürfnisse ist eines de...
»
Foto: J. Quast
Wolfgang Amadeus Mozarts mitreißende Opera buffa über die Wege und Irrwege zwischenmenschlicher Bedürfnisse ist eines der ewigen Meisterwerke des Musiktheaters. Am Mittwoch, 13. Februar, zeigt das Nienburger Theater die Oper in einer Inszenierung des Theaters für Niedersachsen. Foto: J. Quast
Wolfgang Amadeus Mozarts mitreißende Opera buffa über die Wege und Irrwege zwischenmenschlicher Bedürfnisse ist eines der ewigen Meisterwerke des Musiktheaters. Am Mittwoch, 13. Februar,  zeigt das Nienburger Theater die Oper in einer Inszenierung des Theaters für Niedersachsen.

Wolfgang Amadeus Mozarts mitreißende Opera buffa über die Wege und Irrwege zwischenmenschlicher Bedürfnisse ist eines der ewigen Meisterwerke des Musiktheaters. Am Mittwoch, 13. Februar, um 20 Uhr zeigt das Nienburger Theater auf dem Hornwerk die Oper in einer Inszenierung des Theaters für Niedersachsen (TfN). Ab 19.30 Uhr gibt es für alle Interessierten eine Einführung im Theatersaal. Medienpartner ist DIE HARKE.

Eigentlich steht für das Dienerpaar Figaro und Susanna mit ihrer Hochzeit der glücklichste Tag des Lebens vor ihrer Tür. Doch auf Susanna hat der lüsterne Graf Almaviva ebenfalls ein Auge geworfen, und auch Figaro steht im Mittelpunkt des Begehrens bei so manch anderen Damen.

Wie kaum eine andere Oper spielt „Die Hochzeit des Figaro“ mühelos auf der Klaviatur der Gefühle, zwischen Liebe und Leidenschaft, Intrige und Happy End. Auch mehr als zweihundert Jahre nach ihrer Uraufführung 1786 haben Mozarts Musik und sein messerscharfer Geist nichts von ihrer Faszination auf das Publikum verloren, und so gehört sie bis heute zu Recht zu den meistgespielten Opern.

Das Theater für Niedersachsen bringt eine sinnliche Neuinterpretation des Werks in deutscher Sprache auf die Bühne.

Das TfN belebt erstmals wieder eine Aufführungspraxis, die zur Entstehungszeit des Werkes nicht nur weit verbreitet war, sondern auf große Wertschätzung beim Publikum stieß. Das komplizierte Verwicklungsstück um Kammerdiener Figaro und seine Braut Susanna wird durch die deutschen Dialoge besonders verständlich und leicht zugänglich.

„Wir erzeugen damit eine Unmittelbarkeit, die es den Zuschauerinnen und Zuschauern erleichtert, dem Geschehen auf der Bühne zu folgen.“
Wolfgang Nägele, Regisseur.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie unter www.theater.nienburg.de. „Last-Minute-Tickets“ für junge Leute (16 bis 25 Jahre) gibt es 30 Minuten vor der Aufführung an der Abendkasse für fünf Euro.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.