Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autoren

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Mittwoch, dem 15.05.2019 auf Seite 18

Rubrik: Kultur

Anzeige

Nienburg

Cocktails und Kino unterm Sternenzelt

Sommer-Film-Classics finden zum dritten Mal im Biedermeiergarten des Quaet-Faslem-Hauses statt

Freuen sich auf die Sommer-Film-Classics (von link... Foto: Nienburger KulturwerkFreuen sich auf die Sommer-Film-Classics (von links): Olga Suin de Boutemard und Heide Wignanek (Kulturwerk), Stephan Gaede (GBN), Johannes Schlemermeyer (Avacon) und Sabine Lüers-Grulke (Medienpartner DIE HARKE). Foto: Nienburger Kulturwerk
Freuen sich auf die Sommer-Film-Classics (von links): Olga Suin de Boutemard und Heide Wignanek (Kulturwerk), Stephan Ga...
»
Foto: Nienburger Kulturwerk
Freuen sich auf die Sommer-Film-Classics (von links): Olga Suin de Boutemard und Heide Wignanek (Kulturwerk), Stephan Gaede (GBN), Johannes Schlemermeyer (Avacon) und Sabine Lüers-Grulke (Medienpartner DIE HARKE). Foto: Nienburger Kulturwerk
Freuen sich auf die Sommer-Film-Classics (von links): Olga Suin de Boutemard und Heide Wignanek (Kulturwerk), Stephan Gaede (GBN), Johannes Schlemermeyer (Avacon) und Sabine Lüers-Grulke (Medienpartner DIE HARKE).

Das festlich beleuchtete Quaet-Faslem-Haus des Museums öffnet auch dieses Jahr an vier Juliabenden seine Tore zum Biedermeiergarten und bildet die Kulisse zu den Sommer-Film-Classics 2019.

Im Juli heißt es wieder „Film ab!“, wenn beliebte Feel-Good-Arthouse-Filme den Abendhimmel beleuchten. Ein kühles Bier, Cocktails und Handfestes vom Grill locken bereits ab 19.30 Uhr in den schönsten historischen Garten Nienburgs. Die vier Filmabende starten erst bei anbrechender Dunkelheit ab 21.15 Uhr.

Für den Eröffnungsfilm „Über den Dächern von Nizza“ (Freitag, 19. Juli) haben sich die Programmgestalterinnen der Sommer-Film-Classics des Nienburger Kulturwerks, Heide Wignanek und die Geschäftsführerin Olga Suin de Boutemard, von ihren Zuschauern leiten lassen. „Letztes Jahr haben wir erstmals Publikumswünsche in einer Box am Eingang gesammelt und der Meister der feinen Spannung, Alfred Hitchcock, hatte mit seinem Sommer-Klassiker einen deutlichen Vorsprung“, bestätigt Olga Suin de Boutemard.

Das Traumpaar Cary Grant als Meisterdieb und Grace Kelly als Upperclass It-Girl vor der wunderschönen Kulisse der Côte d’Azur ist allerdings nur Filmlegende, im wahren Leben lernte „Gracia Patricia“ hier ihren späteren Ehemann Fürst Rainier von Monaco kennen. „Übrigens, Hitchcock hat auch in diesem Film einen seiner berühmten Sekunden-Gastauftritte“, verrät Heide Wignanek.

Mit „A Star Is Born“ (Samstag, 20. Juli) geht ein oscarprämierter Film an den Start, der schon wegen seiner Hauptdarsteller Bradley Cooper und Lady Gaga für reichlich Gesprächsstoff gesorgt hat. Die Handlung selbst ist ein Klassiker und wurde unter diesem Titel bereits schon dreimal zuvor verfilmt. Als filmisches Ereignis jedoch ist „A Star Is Born“ dank seiner Besetzung, Inszenierung und Musik einzigartig – und damit ganz großes Kino.

Beim nächsten Film geht es wieder nach Frankreich. Mit Herz, Humor und Verstand präsentiert der Regisseur Éric Besnard in „Birnenkuchen und Lavendel“ (Freitag, 26. Juli) ein Stück feine Filmkunst. Er erzählt die Geschichte einer Frau in Nöten, die einem hochintelligenten Mann mit Asperger-Syndrom begegnet. Wer hier nicht wohlig seufzend das Kino verlässt, braucht dringend einen Urlaub in der Provence!

Den Abschluss macht die deutsche Komödie des letzten Jahres: „25km/h“ (Samstag, 27. Juli). Bjarne Mädel und Lars Eidinger verkörpern in diesem U-40-Roadmovie von Markus Goller zwei Brüder, die sich noch mal auf die Mofas ihrer Jugend setzen und ans Meer wollen. Die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern funktioniert so gut, dass man sich unwillkürlich fragt, ob man sie nicht zum nächsten Grillabend einladen könnte, um mit ihnen über das Leben und dergleichen mehr zu plaudern.

Das Gesamtpaket aus Cocktails, Film und wunderschöner Abendkulisse machen die Sommer-Film-Classics aus und führen schnell zu ausverkauften Vorstellungen. „Gerade Gruppen sollten rechtzeitig Karten buchen“, empfiehlt Olga Suin de Boutemard.

Medien- und Kooperationspartner der Film-Reihe sind DIE HARKE, die Avacon, GBN Wohnungsunternehmen und der Filmpalast Nienburg. „Wir freuen uns sehr, dass wir für unsere Film-Classics so viel Unterstützung bekommen haben und den Nienburgern dieses schöne Sommerformat bieten können“, bedankt sich Heide Wignanek bei den Kooperationspartnern.

Gespielt wird bei jedem Wetter, so die Programmplanerinnen. Lediglich bei Regen wird der Abend in das Nienburger Kulturwerk verlegt.

Der Eintritt beträgt acht Euro. Weitere Informationen und Kartenbestellungen im Nienburger Kulturwerk, Mindener Landstraße 20, unter Telefon (0 50 21) 92 25 80, per E-Mail an info@nienburger-kulturwerk.de oder direkt über die Internetseite des Kulturwerks

Weitere Infos unter www.nienburger-kulturwerk.de.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.