Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Montag, dem 19.06.2017 auf Seite 15

Rubrik: Lokalnachrichten

Fotos

Alina Duske aus Husum bereitet die Entdeckungsreise im Bach viel Vergnügen – sie verzichtet sogar auf Gummistiefel.
Gemeinsam mit Dr. Anja Thijsen vom NABU Nienburg (vorn rechts) wird ein Stein aus dem Rohrbach auf Tiere untersucht.

Anzeige

Liebenau

„Eines der wertvollsten Gewässer“

Die NABU-Familienaktion „Keschern im Rohrbach“ entwickelt sich zur spannenden Entdeckungsreise

Alina Duske aus Husum bereitet die Entdeckungsreise im Bach viel Vergnügen – sie verzichtet sogar auf Gummistiefel.
Alina Duske aus Hu­sum be­rei­tet die Ent­de­ckungs­reise im Bach viel Ver­gnü­gen – sie ver­zich­tet so­gar auf Gum­mis­tie­fel.Foto: Brosch

Auf­ge­regt ruft ein Jun­ge: „Ich habe einen Fisch ge­fun­den.“ Die an­de­ren schar­ren sich um ihn, um sei­nen drei Zen­ti­me­ter klei­nen Fund mit und ohne ...

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.