Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autorin

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Dienstag, dem 03.04.2018

Rubrik: Nienburg & Umgebung

Anzeige

Schweringen

Unbekannte haben Hakenkreuz von der Schweringer Glocke geflext

Vorfall soll sich bereits in der vergangenen Woche ereignet haben / An Schweringer Kirche wurde eine Nachricht hinterlassen

Diese Nachricht wurde an der Tür der Kirche hinterlassen.
Diese Nachricht wurde an der Tür der Kirche hinterlassen.Foto: DH

Unbekannte haben in der vergangenen Woche das Hakenkreuz und einen Teil der nationalsozialistischen Inschrift von der Glocke in der Schweringer Kirche geflext. Pastor Jann-Axel Hellwege bestätigte den Vorfall auf HARKE-Nachfrage, wollte sich am Montag aber nicht weiter zu dem Vorfall äußern. Wann genau es passiert sei, könne er nicht sagen. Auch ließ er offen, ob bei der Polizei Anzeige erstattet worden ist, und verwies auf eine Pressemitteilung, die die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers heute herausgeben will. Von der Polizei gab es am Montag ebenfalls keine Auskunft.

Die Unbekannten hinterließen am Eingang zur Kreuz-Kirche eine Nachricht, in der es unter anderem heißt: „Wir haben Frühjahrsputz gemacht. Nicht nur das Dorf gereinigt, sondern auch die Glocke. Von Taubendreck, vom Dreck der Nationalsozialisten, der nach 80 Jahren noch drohte, die Dorfbevölkerung zu spalten, und hoffentlich auch von dem Schmutz, der vielleicht beinahe über Schweringen abgeworfen worden wäre. Schweringen ist ein Dorf mit klaren, anständigen, intellektuellen, weltoffenen Bürgern, und diese werden nicht einfach zusehen, wie die Dorfbevölkerung auf eine Spaltung zurennt.“

Abschließend heißt es: „In dieser Hoffnung und als Christen zur Freiheit haben wir diese Glocke von den Zeichen einer Zeit voller Schuld und Missbrauch befreit. Es geschah in Verantwortung vor Gott aus tiefer Betroffenheit und zur Stärkung unserer Dorfgemeinschaft.“

Im September war bekannt geworden, dass im Turm der Kreuz-Kirche in Schweringen eine Glocke mit Hakenkreuz und nationalsozialistischer Inschrift hängt. Die Kirchengemeinde hatte daraufhin die Glocke vorläufig außer Betrieb gesetzt, was im Ort und darüber hinaus für Diskussionen sorgte. Einen im März gefassten Beschluss zur Aufhebung der Stilllegung hatte Pastor Hellwege beanstandet. Die Folge: Die Stilllegung der Glocke bleibt bis zur Klärung des Beanstandungsverfahrens bestehen.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.