Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 03.06.2018

Rubrik: Nienburg & Umgebung

Anzeige

Nienburg

Für Neubürger und Alteingesessene

Nienburg lädt am 16. Juni zum Begrüßungstag ein/CJD bereitet „Tag der offenen Gesellschaft“ vor

Nachtwächter, Stadtschreiber, Spargelkönigin: Nien... Foto: Stadt NienburgNachtwächter, Stadtschreiber, Spargelkönigin: Nienburg hat viele Facetten zu bieten. Foto: Stadt Nienburg
Nachtwächter, Stadtschreiber, Spargelkönigin: Nienburg hat viele Facetten zu bieten. Foto: Stadt Nienburg
Nachtwächter, Stadtschreiber, Spargelkönigin: Nienburg hat viele Facetten zu bieten.

Zum fünften Mal begrüßt Bürgermeister Henning Onkes am Sonnabend, dem 16. Juni, Neubürgerinnen und Neubürger von 10 bis 14 Uhr im Vestibül des Rathauses. Vielmals willkommen sind aber auch alle Alteingesessenen, die sich über die vielen Facetten ihres Wohnortes informieren möchten und gleichzeitig vor Ort Wünsche und Anregungen äußern können.

Auf die Besucherinnen und Besucher warten umfangreiche Informationen über die Arbeit von Rat und Verwaltung sowie die Präsentation zahlreicher Nienburger Institutionen, Vereine und Gruppen. Von 9 bis 12 Uhr öffnen die Theaterkasse und das Stadtkontor ihre Türen. Das Touristbüro ist von 9 bis 13 Uhr geöffnet, und das Polizeimuseum kann von 11 bis 14 Uhr besucht werden.

Das bunte Programm mit musikalischen Beiträgen und zahlreichen Aktionen für Kinder und Jugendliche sorgt für Kurzweil in lockerer Atmosphäre. Für das leibliche Wohl sorgen süße und herzhafte Leckereien in der Caféteria.

Nach der Begrüßung gibt es Gelegenheit, das Bürgermeisterzimmer und den Ratssaal im historischen Teil des Rathauses zu besichtigen. Auf diesem geführten Rundgang bringen die Nachtwächter „Hannes Negenborch“ und „Stephan van Hausen“ Interessierten die Stadt näher und gewähren den Gästen sogar Einblicke in das Goldene Buch der Stadt.

Unterstützung erhalten sie durch den Stadtschreiber Marco Behrens, der sein Wissen aus einem großen Netzwerk Nienburger Kulturschaffender schöpft und dieses gern an Interessierte weitergibt.

Die Nienburger Spargelkönigin ist eine weitere wichtige Imageträgerin in der Region, die Gäste mit dem heimischen Edelgemüse vertraut machen möchte und Bürgermeister Henning Onkes als Begleiterin an diesem Tag zur Seite steht.

Außerdem lädt das Team vom Wesavi zu einem Gewinnspiel sowie zu einer Führung von 10.30 bis 11.30 Uhr durch die Technik sowie Sauna- und Badelandschaft ein. Wer die Entspannung bevorzugt, kann Orgelmusik und Kirchenführungen in der benachbarten Martinskirche genießen. Zum Abschluss der Veranstaltung bietet der allgemeine Deutsche Fahrrad-Club, Kreisverband Nienburg eine geführte Fahrradrundfahrt an.

Als schöne Ergänzung dieser fröhlichen Begegnung schließt sich erstmals auf dem Kirchplatz der bundesweite „Tag der offenen Gesellschaft“ an. Das CJD Nienburg bittet in Kooperation mit der Stadt zu einer unkonventionellen Begegnung mit Freunden, Fremden und Nachbarn – vielleicht unter dem Motto: „Mit Kartoffelsalat die Welt verändern“.

„So kann mit einfachen Mitteln auch in Nienburg ein Zeichen für Demokratie gesetzt werden“, so die Organisatoren.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.