Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autorin

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 19.08.2018

Rubrik: Nienburg & Umgebung

Anzeige

Nienburg

Neuer Spielplatz freigegeben

Auf der Allmende in Nienburgs Norden dürfen alle Kinder spielen

Am Freitagnachmittag war es endlich soweit. Um kurz nach halb 3 gab Nienburgs Bürgermeister Henning Onkes mit einem „Schnipp“ den Spielplatz auf der Allmende frei.
Am Freitagnachmittag war es endlich soweit. Um kurz nach halb 3 gab Nienburgs Bürgermeister Henning Onkes mit einem „Schnipp“ den Spielplatz auf der Allmende frei.Foto: Hagebölling

Am Freitagnachmittag war es endlich soweit. Um kurz nach halb 3 gab Nienburgs Bürgermeister Henning Onkes mit einem „Schnipp“ den Spielplatz auf der Allmende frei. Für die Verantwortlichen aus dem Förderprojekt „Soziale Stadt Nordertor“ ging damit ein großer Wunsch in Erfüllung. „Endlich haben die Kinder wieder einen Spielplatz“, so Gesine Schöning und ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter aus dem Stadtteilhaus.

Die Mädchen und Jungen aus dem Nordertor von vornherein mit in die Planung einzubeziehen, war für die Initiatoren Ehrensache. So stand schon bald fest: Eine Seilbahn muss unbedingt sein. Die Kinder erfuhren aber auch, dass sich nicht alle Träume erfüllen werden. Und dass sie Geduld aufbringen müssen. Denn zwischen dem ersten Treffen im April 2015 und der Freigabe am Freitag lagen gut drei Jahre. „Für die Kinder ein halbes Spielplatz-Leben“, hieß es aus dem Kreis der Gäste.

Eingeladen waren neben den Kindern und deren Eltern sowie Offiziellen aus Rat und Verwaltung auch die Nachbarn des Spielplatzes auf der Allmende.

Viele von ihnen wohnen noch heute in den kleinen Häuschen, die die Kali-Chemie 1968 für ihre Arbeiter und deren Familien errichten ließ. 42 an der Zahl. Sie hoffen sehr, dass ie idyllische gelegene Fläche nicht noch mehr Störenfriede anzieht, als ohnehin schon. Und dass der Spielplatz nicht wieder zum Hundeklo wird. „Mit der Polizei ist abgemacht, dass die Anlieger jederzeit anrufen können“, so

Gesine Schöning. Gelegentliche Patrouillen haben nach Auskunft der Nachbarn in den letzten Wochen ohnehin schon stattgefunden. „Wenn nötig, werde ich mit den Kindern hin und wieder Müllsammelaktionen starten“, betont die Sozialpädagogin. Mit den Jugendlichen vor Ort ist sie ohnehin schon im Gespräch.

Aus Angst, dass etwas passieren könnte, nichts zu machen war für das Team aus dem Stadtteilhaus keine Option. „Die Kinder haben es verdient, einen Spielplatz zu haben, den sie jederzeit und ohne lange Wege nutzen können“, waren sich an diesem Nachmittag ohnehin alle einig.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.