Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Dienstag, dem 26.03.2019 auf Seite 18

Rubrik: Nienburg & Umgebung

Anzeige

Nienburg

Gemeinsam mit einem Ziel kreativ sein

Jugendmigrationsdienst im Christlichen Jugenddorfwerk (CJD) in Nienburg lädt zu Filmprojekt ein

Die beteiligten Jugendlichen bei Dreharbeiten im d... Foto: CJDDie beteiligten Jugendlichen bei Dreharbeiten im den Räumlichkeiten des Jugendmigrationsdienstes beim CJD. Foto: CJD
Die beteiligten Jugendlichen bei Dreharbeiten im den Räumlichkeiten des Jugendmigrationsdienstes beim CJD. Foto: CJD
Die beteiligten Jugendlichen bei Dreharbeiten im den Räumlichkeiten des Jugendmigrationsdienstes beim CJD.

Ein Filmprojekt für Jugendliche bietet der Jugendmigrationsdienst (JMD) des CJD Nienburg an. Dabei soll es darum gehen, sich kreativ einzubringen, Freunde zu finden und die eigenen Stärken herauszufinden.

„Diese Filmprojekte machen nachhaltig Sinn“, sagt JMD-Leiter Sven Kühtz, der sehen kann, wie sich die Jugendlichen entwickeln. Der Titel des Filmprojektes lautet „Ein bisschen Hollywood“, wobei das nur der Arbeitstitel ist: „Den eigentlichen Namen oder, wenn es mehrere Filme werden, die Namen, können sich während der Projektarbeit durchaus noch ändern, weil sie zusammen mit den Jugendlichen erarbeitet werden sollen“, sagt Henrike Pauling, pädagogische Mitarbeiterin im JMD. Sie erklärt das Vorgehen: Es gehe darum, Musik zu machen, gemeinsam laut zu lachen, kreativ zu sein, aneinander zu wachsen, stolz auf sich zu sein, Freunde zu finden.

Dazu können alle Jugendlichen zwischen zwölf und 27 Jahren kommen, die neue Freunde finden, selbst Songtexte und Drehbücher schreiben wollen, gerne Musik machen oder Kostüme und Outfits entwerfen möchten. Der Kreativität sollen keine Grenzen gesetzt sein.

Dazu teilt das CJD mit: „Du kannst rappen, singen, ein Instrument spielen, tanzen, schauspielern oder hast einfach Lust darauf, dich in den Techniken des Filmedrehens auszuprobieren? Unser Grundgedanke dahinter ist natürlich, dass Jugendliche, verschiedener Hintergründe eine schöne Zeit haben. Aber wir haben uns auch gedacht: Wer vor der Kamera oder auf der Bühne stehen und frei sprechen kann und weiß, dass da Hunderte von Menschen zuschauen, der kann auch in einem Bewerbungsgespräch punkten. Wer einen Kompromiss finden kann zwischen all den Ideen für einen Film, wer gemeinsam mit so vielen Menschen etwas auf die Beine stellen kann, der ist Teamfähig und hoch sozial kompetent.“

Geplant sind gemeinsam verbrachte Tage, an denen die Jugendlichen alles selbst planen und durchführen, unterstützt von einem Team aus Kameraleuten, Pädagogen und begeisterten Freiwilligen. Dabei sollen besonders Jugendliche, die nicht in Deutschland geboren worden sind, sprachlich gefördert werden. Ein enges Band zwischen den Jugendlichen soll geknüpft werden. Interessierte melden sich beim JMD unter Telefon (0151) 40638458 oder per E-Mail an henrike.pauling@cjd.de.

Gefördert wird das Projekt durch den Landschaftsverbands Weser-Hunte und die Sparkassen-Stiftung.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.