Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 31.03.2019

Rubrik: Nienburg & Umgebung

Anzeige

Nienburg

Integration durch Sport

CJD-Projekt „Willkommen in Nienburg“ / Heute: der "Mitternachtssport 2019" in der TKW-Halle

Der „Mitternachtssport“ für Jugendliche zwischen 1... Foto: CJD NienburgDer „Mitternachtssport“ für Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren steht im Mittelpunkt der heutigen Folge von „Willkommen in Nienburg“. Foto: CJD Nienburg
Die arabische Übersetzung
Der „Mitternachtssport“ für Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren steht im Mittelpunkt der heutigen Folge von „Willkomme...
»
Foto: CJD Nienburg
Der „Mitternachtssport“ für Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren steht im Mittelpunkt der heutigen Folge von „Willkommen in Nienburg“. Foto: CJD Nienburg
Der „Mitternachtssport“ für Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren steht im Mittelpunkt der heutigen Folge von „Willkommen in Nienburg“.
Die arabische Übersetzung
Die arabische Übersetzung

Der „Mitternachtssport“ für Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren am Freitag, 15. März, von 20 bis 24 Uhr in der Halle des TKW Nienburg steht im Mittelpunkt der heutigen Folge von „Willkommen in Nienburg“. Heike Schepp und Samir Elladawi (CJD Nienburg, Will iN Projekt) schildern ihre Eindrücke.

Die Veranstaltung fand in diesem Jahr ihren Platz im Rahmen der „Wochen gegen Rassismus“, die jährlich um den 21. März, dem „Internationalen Tag gegen Rassismus“, stattfinden.

Acht Teams mit je vier Teilnehmenden fanden sich am Freitagabend in der TKW Halle zur Neuauflage dieses Sportevents ein. Buntgemischte Teams mit klangvollen Namen wie Masalla, Dark, ACE-Saft, JAM, HoL I und II, Jasper & Co KG und Domino stellten sich den Herausforderungen.

Tjarden Lohmeier vom KSB Nienburg/Diepholz begrüßte die Teams, stellte die wenigen wichtigen Regeln vor und wünschte allen an diesem Abend viel Spaß und sportliche Fairness.

Es gab an diesem Abend keine Berührungsängste, in den Teams spielten junge Menschen zusammen, Herkunft und Geschlecht spielten keine Rolle. Der Fokus war auch diesmal klar: miteinander Sport machen und neue Sportarten kennenlernen.
Beim Bubble Soccer (altbewährt von der letzten Veranstaltung und beliebt bei den Teams) und beim Völkerball im Schwarzlicht in der kleinen Halle traten die Mannschaften gegeneinander an.

Parallel konnten sich die spielfreien Teams beim kleinen Parcours, mit Leitergolf (sieht einfacher aus als es ist), beim Tschoukball (hier war zielsicheres Treffen von Vorteil und Kontakt untereinander, denn ein weiteres Teammitglied musste den geworfenen Ball wieder auffangen) und Crossboccia (Boccia mit Hindernissen) noch weitere Punkte erspielen.

Beim Tischtennis-Rundlauf und der Slakline entwickelten einzelne Teams großen Ehrgeiz und sorgten dabei für Überraschungen. Zwischendurch stärkten sich die Teams bei Lea (Team Fachdienst Jugendarbeit und Sport). Sie hielt Saft, Wasser, Bananen und Wraps (auch vegetarisch) kostenfrei für alle bereit.

Die Verantwortlichen dieses außergewöhnlichen Sportevents (Landkreis Nienburg, Kreisjugendring, Kreissportbund, TKW und CJD Nienburg) bildeten das Helferteam und hatten an diesem Abend genauso viel Spaß wie die Akteure selbst.
Die Koordinierung der Teams beim Turnier klappte ebenso hervorragend, wie die Betreuung der einzelnen Stationen.

Die Helferinnen und Helfer waren sich nach der Veranstaltung einig: Einer nächsten Veranstaltung steht sicher nichts im Wege. Als alle acht Teams im Turniermodus gegeneinander angetreten waren und alle Stationen durchlaufen hatten, ermittelten Tjarden Lohmeier und Madlien Horlbeck vom Kreisjugendring die Gesamtpunkte.

Fünf vor Zwölf wurde das Ergebnis verkündet und Madlien verteilte die Urkunden:
Sieger nach Punkten war das Team Domino. Allerdings fühlte sich an diesem Abend sicher niemand als Verlierer, auch wenn nicht jedes Team Kinogutscheine, USB Sticks oder Gutscheine fürs Wesavi mit nach Hause nehmen konnte. Die Freude an der Teilnahme stand allen Teilnehmenden ins Gesicht geschrieben.

Unser Dank gilt an dieser Stelle allen, die dieses Event mitorganisiert haben und dem TKW für die Hallennutzung und besonders Christian Karassek, Andreas Wittneben und Benoit Lepinay für die Unterstützung an diesem Abend. Vielen Dank.

Am kommenden Dienstag, 2. April, findet das Begegnungscafé der Kirchengemeinde St. Martin wie immer ab 16 Uhr im Gemeindehaus St. Martin am Kirchplatz in Nienburg statt. Am Mittwoch, 3. April, findet das Corvinius-Begegnungscafé von 16 bis 18 Uhr im Gemeindehaus in Erichshagen, Am Wiesengrund, statt. Zu beiden Veranstaltungen sind alle Interessierten vielmals willkommen.

Dieser Beitrag ist Bestandteil des CJD-Projekts „Willkommen in Nienburg“, das vom Bundesamt für Migration gefördert und von der HARKE am Sonntag begleitet wird.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.