Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Donnerstag, dem 25.04.2019 auf Seite 13

Rubrik: Nienburg & Umgebung

Anzeige

Wietzen

110 Meter voller Schönheit

Heimatbund entscheidet: Birnbäume an der Bremer Straße zwischen Wietzen und Windhorst sind „Allee des Monats“

Die seltene Birnenallee an der Bremer Straße zwisc... Foto: Lüers-GrulkeDie seltene Birnenallee an der Bremer Straße zwischen Wietzen und Windhorst. Foto: Lüers-Grulke
Die seltene Birnenallee an der Bremer Straße zwischen Wietzen und Windhorst. Foto: Lüers-Grulke
Die seltene Birnenallee an der Bremer Straße zwischen Wietzen und Windhorst.

Mit gerade einmal 110 Metern Länge hat der Niedersächsische Heimatbund im April zwar eine recht kurze, aber umso wertvollere Birnbaum-Allee im Landkreis Nienburg zur „Allee des Monats“ gekürt: „Die Allee an der Bremer Straße zwischen Wietzen und Windhorst besteht aus hochstämmigen Kultur-Birnen (Pyrus communis). Abzweigend von der Bundesstraße rahmt die Allee die sehenswerte Hofeinfahrt von Landwirt Hermann Heuermann ein“, teilt der Heimatbund dazu mit.

Bereits 1904 sei der Hof mit Milchviehwirtschaft erbaut worden und bald darauf auch die Allee aus Birnbäumen angelegt. Mittlerweile wiesen die Bäume also das stolze Alter von über 100 Jahren auf.

Aber nicht nur wegen des Alters, sondern auch wegen des äußerst homogenen Erscheinungsbildes, ihrer Geschlossenheit sowie dem Kronenschluss im Längs- und Querprofil zähle sie zu den wertvollsten Alleen in Niedersachsen.

Zudem seien Obstbäume im Allgemeinen und besonders Birnbäume als alleebildende Baumart in Niedersachsen sehr selten. Als Hofeinfahrt und mit den beidseitigen Weiden biete die Allee gerade zur jetzigen Blütezeit einen wundervollen Anblick und unterstreiche die Kulturgeschichte des Hofes Heuermann.

Laut HARKE-Redakteurin Sabine Lüers-Grulke beeindrucke die prächtige Allee auch Passanten: „Häufig halten Vorbeifahrende an, um sie in dieser Jahreszeit blühend zu fotografieren.“ Auch sei kam nicht umhin gekommen, die Allee in voller Blüte abzulichten und trägt damit bei, die Birnbaum-Allee anerkennend zu würdigen.

Der Heimatbund setzt sich seit 2015 verstärkt für den Schutz und Erhalt von Alleen in Niedersachsen ein. Seit Jahrhunderten prägten Alleen das Landschaftsbild Niedersachsens. Sie seien wertvolles Naturgut, kulturhistorisch bedeutsam und könnten Lebensraum und Nahrungs-quelle für zahlreiche Tiere und Insekten sein.

Zudem würden sie eine wichtige Rolle in der Vernetzung von Biotopen einnehmen. Doch gerade straßenbegleitende Alleen seien wegen des Ausbaus von Straßen und durch fehlende Nachpflanzungen in ihrem Bestand gefährdet.

Eine Übersicht über die Projektergebnisse findet sich unter www.niedersaechsischer-heimatbund.de/projekte/alleen-in-niedersachsen.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.