Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Mittwoch, dem 12.06.2019 auf Seite 20

Rubrik: Nienburg & Umgebung

Anzeige

Bolsehle/Hannover

Ehre für die „Bolsehler Mettenden“

Landfleischerei Rode ist als „Kulinarischer Botschafter“ ausgezeichnet worden

Ministerpräsident Stephan Weil (Mitte) überreichte... Foto: SG MittelweserMinisterpräsident Stephan Weil (Mitte) überreichte die Urkunde an Erwin und Guido Rode (rechts). Foto: SG Mittelweser
Ministerpräsident Stephan Weil (Mitte) überreichte die Urkunde an Erwin und Guido Rode (rechts). Foto: SG Mittelweser
Ministerpräsident Stephan Weil (Mitte) überreichte die Urkunde an Erwin und Guido Rode (rechts).

Für die „Bolsehler Mettenden“ ist die Landschlachterei Rode als einer der „Kulinarischen Botschafter“ Niedersachsens ausgeszeichnet worden.

Regionale Lebensmittel sind buchstäblich „in aller Munde“. Ganz besonders gilt das für die Prämierungsveranstaltung des diesjährigen Wettbewerbs „Kulinarisches Niederachsen“ in Hannover. Auch in der zehnten Auflage erfreut sich dieser Wettbewerb großer Beliebtheit bei den niedersächsischen Lebensmittelherstellern. Geprüft und ausgewählt wurden die jetzt ausgezeichneten Produkte von einer unabhängigen Expertenjury, in der Spitzenköche, Sensorik-Experten, Marketing-Fachleute und Produktentwickler mitwirken.

Alle „Kulinarischen Botschafter“ Niedersachsens sind Lebensmittel, die sensorisch, also in Geschmack, Aussehen, Geruch und Haptik, deutlich überdurchschnittlich in der jeweiligen Produktkategorie bewertet wurden und deshalb beispielgebend sind. Sie müssen meisterlich in kompromissloser Qualität hergestellt werden und dürfen keine schönenden oder verbilligenden Zusatzstoffe, Hilfs- oder Füllstoffe enthalten. Weitere Auswahlkriterien sind die Produktidee und eine authentische, transparente Produkt- und Unternehmensgeschichte. Außerdem müssen die wesentlichen namens- und geschmacksgebenden Inhaltsstoffe so weit möglich aus Niedersachsen stammen und die Produkte müssen auch in Niedersachsen hergestellt werden.

Beworben hatten sich in diesem Jahre insgesamt 77 niedersächsische Unternehmen mit 146 Produkten. 45 Lebensmittelhersteller erhielten aus der Hand von Ministerpräsident Stephan Weil Urkunden für eines oder mehrere ihrer Produkte, die ab sofort das Label „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen 2019“ tragen dürfen. Insgesamt wurden 60 verschiedene Produkte prämiert.

Auch die Landfleischerei Rode aus Bohlsehle nahm in diesem Jahr am Wettbewerb teil: Sie präsentierte die „Bolsehler Mettenden“, eine geräucherte Rohwurst aus Schweinefleisch. „Sehr harmonisch, mild geräuchert – eine ehrliche Wurst“ urteilte die Jury. Weitere Preisträger sind wie berichtet die Hühnersuppe vom Hofladen und Hofcafé Svenja Graue aus Stolzenau und „Die Ziegerei“ aus Asendorf für gereiften Frischkäse aus Ziegenrohmilch sowie für den Bünkemühler Camembert die Hofkäserei Derboven aus Warpe.

Anschließend konnten sich gut 200 Gäste auf einem „Marktplatz der Kulinarischen Botschafter“ von der Qualität und dem Geschmack der ausgezeichneten Produkte überzeugen. Kostproben gab es von der „Mummeleberwurst“ bis zum „Eier-Gin“. Der Ministerpräsident ließ es sich nicht nehmen, an jedem Stand einmal vorbeizuschauen. Es ging aber nicht nur ums Probieren. Eine wichtige Rolle spielten auch das Knüpfen neuer Geschäftskontakte und der Austausch von Ideen und Fachinformationen. Zu den Gästen zählten Branchenvertreter aus dem Lebensmitteleinzelhandel, der Gastronomie, der Wirtschaftsförderung und dem Tourismusmanagement.

Das Zeichen „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen“ wird zunehmend auch im Lebensmitteleinzelhandel beachtet. Es steht für Exzellenz, regionale Herkunft und Produktverantwortung. „Die Themen Kulinarik und regionale Produkte werden auch touristisch immer wichtiger, wir freuen uns daher über die zahlreichen Kulinarischen Botschafter aus unserer Region“, ergänzt Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.