Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Dienstag, dem 16.01.2018 auf Seite 10

Rubrik: Lokalsport

Anzeige

Volleyball

Der VC ist zurück an der Spitze

Volleyball-Landesliga: Nienburg siegt 3:0 in Bad Münder / Tabellenführer Bad Pyrmont patzt

Das Sieger-Selfie der VC-Volleyballerinnen ist obligatorisch.
Das Sieger-Selfie der VC-Volleyballerinnen ist obligatorisch.Foto: Linke

Bad Münder. Durch einen Sieg im ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres eroberten die Landesliga-Volleyballerinnen des VC Nienburg die Spitzenposition zurück. Während der bisherige Tabellenführer MTV Bad Pyrmont eine Niederlage hinnehmen musste, bezwangen die Nienburgerinnen den direkten Verfolger SC Bad Münder souverän mit 3:0 (25:19, 25:13, 25:13).

Am Sonnabend fanden sich die drei Topteams der Frauen-Landesliga 5 zu einem Gipfeltreffen in der Bad Münderaner KGS-Halle ein. Der Drittplatzierte SC Bad Münder empfing im ersten Spiel den VC Nienburg und traf danach auf den Tabellenführer MTV Bad Pyrmont. Der VC erwischte einen holprigen Start in Satz eins. Dem Spiel der Gäste fehlte es an Dynamik und der nötigen Konsequenz. Gegner Bad Münder überzeugte in dieser Spielphase hingegen mit einer kämpferischen Leistung und starken Abwehraktionen.

Erst in der Mitte des Satzes erarbeiteten sich die Nienburgerinnen eine entscheidende Sechs-Punkte-Führung. Im Wettkampfmodus angekommen, konnten sie den erreichten Vorsprung sicher bis zum Ende verwalten und entschieden Abschnitt eins mit 25:19 für sich. Im zweiten Satz platzte beim VC endgültig der Knoten. Linda Hörner & Co. lieferten fortan ein qualitativ hochwertiges Spiel ab. Die SC-Damen hatten den druckvollen Aufgaben und Angriffen des VC nur noch wenig entgegenzusetzen. Die Durchgänge zwei und drei gingen mit 25:13 ungefährdet an die Nordertörschen. Der neunte Sieg in Folge war somit unter Dach und Fach. VC-Trainer Torben Keßler sprach einmal mehr von einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Konkurrent Bad Pyrmont musste im Anschluss eine bittere Niederlage einstecken. In einem spannenden Match setzte sich Bad Münder mit 3:2 durch. In zwei Wochen wollen die Nordertörschen ihre Siegesserie fortsetzen und Platz eins festigen. Sie treffen in heimischer Halle auf Schlusslicht Mühlenfeld und den Tabellenfünften Hameln.

VC Nienburg: Badtke, Dettmer, Dierks, Gilster, Hörner, Linke, Nordmann, I. Onkes, T. Onkes, Rautenberg, Schreiner, Sech.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.