Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Cyr

Daniel Fromme dreht am Rad

Der ehemalige HSG-Kapitän probiert sich in der neuen Sportart Cyr bei der Holtorfer SV aus

Ohne die Hilfe von Trainerin Simone Rüter klappte es anfangs aber doch nicht.
Ohne die Hilfe von Trainerin Simone Rüter klappte es anfangs aber doch nicht.Foto: Keßler
Ordentlich Drehmoment – Daniel Fromme macht auch im Cyr-Rad eine gute Figur.
Ordentlich Drehmoment – Daniel Fromme macht auch im Cyr-Rad eine gute Figur.Foto: Keßler

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 23.09.2018 auf Seite 17

Rubrik: Lokalsport

Holtorf. Fußball, Handball oder auch Triathlon – „hauptsache Sport“ lautet Daniel Frommes Motto. Der Ex-Kapitän der HSG Nienburg ist ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen mit reichlich Abwechslung. Nun führte ihn der Weg zur Holtorfer Sportvereinigung: denn dort steht seit den Sommerferien die Trendsportart Cyr im Angebot.

Das neue Sportgerät erinnert an einen zu groß geratenen Hula-Hoop-Reifen. Aber: anstelle ihn lässig um den Bauch zu schwingen, stellt man sich jedoch mitten hinein. Die Idee nach Holtorf gebracht hat Trainerin Simone Rüter. „Das Cyr trat jetzt schon öfter bei großen Veranstaltungen in Erscheinung, wie beispielsweise dem Feuerwerk der Turnkunst. Auch im Zirkus findet man es oft. Es ist schon recht nah an das Röhnrad angelehnt und somit habe ich diese Idee einfach mal in unsere hiesige Gruppe mitgenommen – das Cyr fand auch bei uns sofort Fans“, berichtet Rüter.

Benannt ist das Rad nach Daniel Cyr, der zwar nicht der Erfinder ist, es aber 2003 als Gewinner der Silbermedaille auf dem Festival „Mondial du Cirque de Demain“ in Paris erstmals präsentierte. Unterschiede zum Doppelsprossigen Sportgerät gibt es aber doch so einige. „Im Cyr dreht man sich wesentlich schneller und man benötigt viel Muskelkraft. Röhnrad ist im Vergleich ruhiger und athletischer“, stellt die Trainerin dar.

Das bemerkte auch Daniel Fromme, der sich ohne viel Vorwissen auf das Cyr stürzte. Schnell stellte er fest, dass auch hier eine berühmte Binsenweisheit gilt: Aller Anfang ist schwer. Eine anderes Sprichwort besagt bekanntlich, es sei noch kein Meister vom Himmel gefallen – das gilt anfangs zumindest nicht für das Cyr. Mithilfe der Trainerin gelingen erste Bewegungen im Rad; schnell landet der ehemalige Oberliga-Handballer auf dem blauen Hallenboden. „Man darf keine Angst haben, dann wird man unsicher und verkrampft“, schildert Fromme. „Zu Beginn fällt man schnell um, aber wenn man erstmal den Dreh raus hat, macht es richtig viel Spaß.“

Wer sich selbst mal im Cyr ausprobieren möchte, kann das jeden Freitag von 19 bis 20.30 Uhr in der Sporthalle der HSV tun. Trainerin Simone Rüter freut sich auf jeden Mutigen. „Wir haben vier Geräte hier, darunter auch zwei Kleine, die speziell für Kinder geeignet sind. Jeder kann kommen.“

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.