Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Donnerstag, dem 25.04.2019 auf Seite 23

Rubrik: Lokalsport

Anzeige

Martfeld

MSCer dominieren in Martfeld

Motorsport: Beim ersten Stock Car-Rennen der Saison belegen die Lindsburger vordere Platzierungen

Die erfolgreichen MSC-Starter: Dietrich Kernein, D... Foto: KlusmannDie erfolgreichen MSC-Starter: Dietrich Kernein, Denise Kernein, Tim Geisler und Hauke Plumhoff (von links). Foto: Klusmann
Die erfolgreichen MSC-Starter: Dietrich Kernein, Denise Kernein, Tim Geisler und Hauke Plumhoff (von links). Foto: Klusmann
Die erfolgreichen MSC-Starter: Dietrich Kernein, Denise Kernein, Tim Geisler und Hauke Plumhoff (von links).

Die Stock-Car-Saison startete nun in Martfeld. Der MSC Linsburg war beim Auftakt mit fünf Autos vertreten. In der Juniorenklasse vier starteten für den MSC Denise Kernein, Tim Geisler und Hauke Plumhoff – alle vertrauten auf einen Opel Astra. In Klasse drei ging Patrick Dey mit einem neu aufgebauten Ford Granada an den Start und in Klasse fünf Altmeister Dietrich Kernein ebenfalls mit einem Opel Astra.

Am ersten Morgen wurden alle fünf Autos ohne Mängel durch die technische Abnahme gebracht, bevor um 15 Uhr die Rennen starteten. In der Klasse vier erwischte nicht jeder Fahrer einen guten Tag. Tim Geisler, Meisterschaftsdritter des Vorjahres, konnte einem Frontalcrash nicht ausweichen und erreichte nur wenige Punkte.

Hauke Plumhoff und Denise Kernein erwischten einen besseren Lauf und freuten sich über die Zwischenplatzierungen eins und zwei. Patrick Dey erwischte mit seinem hubraumstarken Boliden keinen guten ersten Wertungslauf und überschlug sich sogar. In der Klasse fünf zeigte Dietrich Kernein nach jahrelanger Abstinenz, dass er ein Fahrzeug noch immer artgerecht bewegen kann und fuhr auf Platz zwei.

Am zweiten Morgen machten die Junioren wieder den Anfang. Alle drei hatten mit einer schlechter werdenden Bahn zu kämpfen. Dennoch konnte Plumhoff seinen ersten Platz und Denise ihren zweiten Platz verteidigen. Tim ist auf den dritten Platz vorgefahren. Für Dey lief es in Klasse drei noch schlechter als am Vortag: Er konnte gar keine Punkte sammeln, da ihm direkt beim Start das Getriebe auseinanderflog. Dietrich Kernein hingegen hatte keine Probleme und konnte so viele Punkte sammeln, dass er bis auf Platz eins vorfuhr.

In der folgenden Mittagspause wurde das Getriebe des Granadas gewechselt. Die Arbeit sollte sich auszahlen: Dey durchfuhr den finalen Lauf so erfolgreich, dass er noch Platz vier in seiner Klasse erreichte. Am Ende des Tages belegte Plumhoff den ersten Platz in der Klasse vier, Denise Kernein fuhr auf den zweiten Platz und Tim Geisler wurde Dritter. Das Treppchen war also vollständig in Linsburger Hand. Dietrich Kernein gewann in der Klasse fünf ebenfalls das Rennen. Beim tagesabschließenden Rodeo startete Dietrich Kernein ebenfalls. Hier erreichte er den guten dritten Platz.

Mit diesem Rückenwind werden nun die Autos wieder startklar gemacht, bevor am 1. und 2. Juni das zweite Saisonrennen in Bramsche stattfindet.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.