Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Mittwoch, dem 17.04.2019 auf Seite 23

Rubrik: Nordkreis

Anzeige

Hoya

Katharinenmarkt als Kulturerbe?

Verein denkt über Eintrag in Verzeichnis „Sharing Heritage“ nach / Katharinenmarkt am 21. und 22. September

Kürzlich trafen sich die Mitglieder des Katharinenmarktes Hoya, um die Weichen für das neue Marktjahr zu stellen. Die Versammlung war mit über 40 Mitgliedern sehr gut besucht. Den weitaus größeren Teil nahm der Tagesordnungspunkt „Katharinenmarkt“ in Anspruch.

Mit mehr als drei Dutzend Standbetreibern und Akteuren soll am 21. und 22. September wieder in Hoya die mittelalterliche Welt rund um die Martinskirche und im Bürgerpark gestaltet werden. Neue Tänze seien einstudiert worden, und am Improvisationstheater, das gerade in Hoya im Spiel mit den Hoyaer Bürgern und Darstellern gefragt sei, wurde kräftig gefeilt. Die Erweiterung der Heerlager einer weiteren Bereicherung durch einen höheren Kulturanteil und die Einbindung der Fläche rund um die Martinskirche wurden diskutiert und als richtungsweisend empfohlen.

Ein weiteres Thema waren die Reisen von Vereinsmitgliedern zu europäischen Festen wie dem Mastroquirato in Lanciano (Italien) und die Reise einer Tanzgruppe nach Vannes (Frankreich) zum Fêtes Historiques. In den Niederlanden waren die Akteure in Bourtang beim „Vestingsspektaulum“ zu Gast. Präsidentin Elke Osterhaus berichtete vom Besuch des Festes „Bodas de Isabel“ (Spanien), Hans Fabian Schimmelpfennig vom Besuch in Carthagena (Spanien) von „Carthagineses y Romanos“. Auch für Hoya sei weiterhin angedacht, einmal eine europäische Künstlerformation einzuladen, um den Katharinenmarkt international zu bereichern.

Besonders erfreut war Johannes Faget über die Ausarbeitung des Vereines „Ars Vivendi“ zu einer Bewerbung zum UNESCO-Kulturerbe. Die Einreichung des Antrags soll im Herbst in Bremen erfolgen, „Arge Historica und die CEFMH befürworten diese Bewerbung“, sagte Elke Osterhaus, und verweist auf die von der CEFMH organisierte, in Florenz durchgeführte Kulturkonferenz, wo auch ein Vortrag zum UNESCO-Kulturerbe zu hören gewesen sei.

Für den Katharinenmarkt Hoya schlug Faget die Möglichkeit eines Eintrags in das Verzeichnis „Sharing Heritage“ des Nationalkomitees für Denkmalschutz vor, die „Cultural Heritage“-Präsentation werde fortgeführt, und Hoya habe hier viel zu bieten.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.