Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 31.03.2013

Rubrik: Nordkreis

Anzeige

Spenden machen Mahnung möglich

In Hoya werden am 28. Mai von Gunter Demnig 15 neue Stolpersteine verlegt

Von Horst Achtermann
Hoya. Die Stadt Hoya ist in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Synagoge in der Region Vorreiter beim Verlegen von Stolpersteinen zur Erinnerung an die NS-Opfer. Im Jahr 2007 wurden die ersten drei Stolpersteinen in Hoya vor ehemaligen Wohnhäusern von jüdischen Opfern verlegt. 15 weitere wurden 2010 durch den Künstler und Initiator der Aktion Gunter Demnig verlegt.

Am 28. Mai 2013 ab 14.30 Uhr vor dem Haus Lange Straße 10 beginnend, wird der Kölner Bildhauer weitere 15 Stolpersteine verlegen. Die Steine sind mit Messing ummantelt, ein Stein (Fertigung und einsetzen) kostet 120 Euro. „Wir freuen uns auch in diesem Jahr über Spenden in Höhe von 1827,50 Euro. Die Stadt Hoya dankt den Spendern“, sagt Ina Bartz aus der Verwaltung.

Vor dem Haus Lange Straße 10 wird neben dem bereits gesetzten Stein von Walter Blumenthal am 28. Mai der Stein seiner Ehefrau Ruth verlegt, die am 27. Dezember 2012 im Alter von 104 Jahren in New York verstorben ist. Ihr langer Leidnesweg führte vom Lager Westerbork in den Niederlanden über das KZ Bergen-Belsen in einen der sogenannten Todeszüge gen Osten, aus dem sie am 23. April 1945 von den Russen befreit wurde. 1948 wanderte sie in die USA aus. Sie ist die Mutter von Marion Blumenthal, der Namensgeberin der Hauptschule Hoya.

Schüler der Marion-Blumenthal-Hauptschule Hoya pflegen mit ihrem Lehrer Johannes Fink die Stolpersteine.

Die bisher verlegten Steine sind auf der Internetseite des Lehrers unter www.reise-onkel.de/spurensuche-2.html. dokumentiert.

Stadtarchivar Henry Meyer, neben Heike Huth und Pastor Andreas Huth noch eines der wenigen Mitglieder der IG Synagoge, nennt die Namen auf den neuen Gedenksteinen: Lange Straße 87: Alfred (1899-1942) und Klara Behrens (1870-1941), Lange Straße 55: Helmut Beermann (1922-1941), Emma Meyberg geb. Löwenstein (1865-1940), Lange Straße 51: Hedwig Deichmann geb. Rosenbaum (1882-1941), Julius Deichmann (1847-1939) Henny Kahn geb. Deichmann (1881-1944), Lange Straße 10: Max Blumenthal (1884-1938) und Zerline Blumenthal, geb. Josephs (1865-1938), Deichstraße 16: Ernst Elias (1920-2008), Deichstraße 98: Philipp Löwenstein (1893-1981), Henny Löwenstein geb. Leeser (1897-1990) und Feldstraße 4: Kurt Deichmann (1913-1941) Johann Harf (1879-1942).

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.