Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 29.09.2013

Rubrik: Nordkreis

Anzeige

Immer mehr private Straßenschilder

Verwaltung betont: Verkehrszeichen dürfen nur von Gemeinden aufgestellt werden

Von Horst Achtermann
Hilgermissen. „Verkehrszeichen dürfen nach § 39 der Straßenverkehrsordnung nur von Gemeinden aufgestellt werden.“ Ordnungsamtsleiter Uwe Back weist damit darauf hin, dass Straßennamensschilder nicht von privater Seite auf Privatgrundstücken an der Straße aufgestellt werden dürfen. Diese Mitteilung machte Uwe Back am Donnerstag in der Sitzung des Gemeinderates Hilgermissen.

„Allein in letzter Zeit sind sechs bis sieben Schilder neu von privater Seite aufgestellt worden“. Die Verwaltung hofft, dass die privaten Aufsteller ihre Schilder wieder abräumen. „Ansonsten werden wir die Anlieger anschreiben und mit Kostenbescheid diese Schilder abräumen“.

In der Einwohnerfragestunde hatte Rainer Fellermann die Aufforderung zur Demontage der Schilder zurückgewiesen, damit das Risiko im Notfall nicht noch weiter erhöht werde. Im Gespräch mit der Harke erinnert Rainer Fellermann daran, dass das Schild „Trockenes Ende“ am Neubaugebiet in Wechold bereits 1996 privat gesetzt wurde und auch in allen Navy-Systemen aufgenommen ist. Es sichere damit die Auffindbarkeit der Bürger in diesem Bereich. „Bei Demontage der Schilder steigt das Risiko im Notfall erheblich, denn in den Navi-Systemen müsste „Trockenes Ende“ in Wechold gelöscht werden.

Auf die Frage: „Sollen in der Gemeinde Hilgermissen Straßennamen eingeführt werden?“ haben etwa 60 Prozent mit Nein gestimmt, und so hat der Rat auch in Anlehnung an diese Befragung keine Straßennamen eingeführt, obwohl bekannt war, dass Polizei und Notarzt ihr Ziel mehrfach nur mit großer Verspätung finden konnten. Nach der Aufforderung von Uwe Back, die Schilder auf Privatgrundstücken abzuräumen, befürchten Einwohner, dass ein schon vorhandenes Risiko für die Bürger noch erhöht werde.

Die vom Rat mit Bürgern erarbeiteten Ersatzmaßnahmen zur Herstellung der Sicherheit, wie das Ausschildern der Hausnummern an den Straßenkreuzungen und Aufstellung von Info-Tafeln sind nicht beschlossen und umgesetzt. „Das Sicherheitsrisiko steigt,“ so die Befürworter der Straßenschilder. Sie fordern: „Verwaltung, Rat und Bürger sollten gemeinsam einen Weg finden, damit die Bürger in Notfällen nicht allein gelassen werden.“

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.