DIE HARKE - Ihre Zeitung für den Landkreis Nienburg - Nachrichten für die Mittelweserregion seit 1871

Nienburger Zeitung von 1871

aktuelle Ausgabe: Nr. 16 von Donnerstag, 19. Januar 2017

Lokalnachrichten

  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Ver­mis­s­ter Ni­en­bur­ger tot auf­ge­fun­den

    18.01.2017, 16:01 Uhr - Der seit dem letz­ten Frei­tag, 13.01.17, als ver­misst ge­mel­dete An­dreas Ball­weg aus Ni­en­burg wurde heu­te, Mitt­wo­ch, 18.01.17, tot im Meer­bach auf­ge­fun­den. Die Um­stän­de, die zu sei­nem Tod ge­führt ha­ben, sind nun Ge­gen­stand der po­li­zei­li­chen Er­mitt­lun­gen. In die­sem Zu­sam­men­hang sucht die Po­li­zei das von Ball­weg zu­letzt be­nutzte schwarze Moun­tain­bike der Marke KTM. Hin­weise wer­den an die Po­li­zei Ni­en­burg, Tel. 05021/9778-0, er­be­ten.


    weiterlesen
  • Die Drehleiter der Feuerwehr kam zum Einsatz.
    Blau­licht

    Schweiß­ar­bei­ten führen zu Wohn­h­aus­brand

    17.01.2017, 13:54 Uhr - 250.000 Euro Sach­scha­den. Am 17.01.2017 führ­ten Schweiß­ar­bei­ten am Mor­gen in 27333 War­pe, Wind­horst 29, zu ei­nem Voll­brand ei­nes Wohn­hau­ses nebst Schup­pen. Mit­ar­bei­ter ei­ner Wiet­ze­ner Firma schweißten im di­rekt an das Wohn­haus an­gren­zen­den Schup­pen an ei­nem Kes­sel. Ein Funke setzte zunächst den Schup­pen in Brand, die Mit­ar­bei­ter und die alar­mier­ten Feu­er­weh­ren konn­ten ein Aus­brei­ten des Feu­ers auf das Wohn­haus nicht ver­hin­dern. Zwei Per­so­nen, die in dem Wohn­haus zu­ge­gen wa­ren, konn­ten sich selbst­stän­dig ret­ten. Keine ver­letz­ten Per­so­nen - aber ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 250.000 EUR an den ab­ge­brann­ten Ge­bäu­den ist das Fa­zit die­ser miss­glück­ten Ak­tion.


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Ver­kehrs­un­fall­flucht auf dem Park­platz des Penny in Steyer­berg

    17.01.2017, 12:54 Uhr - Am Mon­tag, 16. Ja­nu­ar, zwi­schen 15.30 Uhr und 16 Uhr, wurde ein schwar­zer Mer­ce­des (B-Klas­se) auf dem Park­platz des Penny-Markts in Steyer­berg an der Stol­ze­nauer Straße be­schä­digt. Ein bis­her un­be­kann­tes Fahr­zeug be­schä­digte die­sen Pkw im Be­reich des Kot­flü­gels vorn rechts ver­mut­lich beim Ran­gie­ren. Der Ei­gentü­mer des Mer­ce­des be­klagt nun einen Sach­scha­den von etwa 1000 Eu­ro. Weißer Fremd­lack konnte laut Po­li­zei­an­ga­ben ge­si­chert wer­den. Hin­weise nimmt die Po­li­zei Stol­zenau, 05761/92060, ent­ge­gen.


    weiterlesen
  • Der 46-jährige Andreas Ballweg aus Nienburg wird seit Freitag, den 13. Januar 2017 vermisst.
    Blau­licht

    46-jäh­ri­ger Ni­en­bur­ger ver­misst

    16.01.2017, 14:01 Uhr - Po­li­zei bit­tet um Mit­hil­fe. Seit Frei­tag, 13.01.2017, ca. 02.00 Uhr, wird der 46jäh­rige An­dreas Ball­weg aus Ni­en­burg ver­misst. Ball­weg war zu­letzt in Ni­en­burg, Han­no­ver­sche Straße, ge­se­hen wor­den. Bis zu die­sem Zeit­punkt war er mit ei­nem schwar­zen Moun­tain­bike der Marke KTM un­ter­wegs. Um­fang­rei­che Such­maß­nah­men, an de­nen un­ter an­de­rem auch ein Po­li­zei­hub­schrau­ber be­tei­ligt war, sind bis­her ohne Er­folg ge­blie­ben. Ball­weg ist 176 cm groß, schlank, und hat dunkles, kurz­ge­schnit­te­nes Haar. Zu­letzt trug er eine dun­kelblaue wat­tierte Ka­pu­zen­ja­cke mit sicht­ba­rer Fell­kan­te. Hin­weise wer­den an die Po­li­zei Ni­en­burg, 0 50 21 / 97 78 - 0, er­be­ten.


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Fens­ter­tech­nik ver­hin­dert Ein­bruch

    12.01.2017, 09:36 Uhr - Die von der Po­li­zei in Prä­ven­ti­ons­vor­trä­gen und Be­ra­tun­gen im­mer wie­der emp­foh­le­nen tech­ni­schen Si­che­run­gen an Fens­tern und Türen funk­tio­nie­ren. Das hat ein Ein­bruch­ver­such zwi­schen dem 07. Ja­nuar und dem 08. Ja­nuar 2017 Am Zie­gen­berg in Haß­ber­gen ge­zeigt. Ein un­be­kann­ter Täter hatte mit ei­nem He­bel­werk­zeug, mög­li­cher­weise mit ei­nem Schrau­ben­dre­her, ver­sucht, eine Ter­ras­sentür auf­zu­he­beln. Der Haus­be­sit­zer hatte seine Fens­ter und Türen mit so­ge­nann­ten Pilz­zap­fen aus­gerüs­tet. Diese ver­rie­geln ein Fens­ter / Ter­ras­sentür so mas­siv, dass Auf­he­bel­ver­su­che zweck­los sind. Die­ses hat wohl auch der Ein­bre­cher fest­ge­stellt und musste er­folg­los von dan­nen zie­hen. Nähere In­for­ma­tio­nen sind un­ter ww­w.­po­li­zei-be­ra­tung.de er­hält­lich. Bei der Po­li­zei­in­spek­tion in Ni­en­burg kön­nen Sie sich beim Prä­ven­ti­ons­team von Herrn Scholz per­sön­lich be­ra­ten las­sen, Tel: 0 50 21 / 9 77 80.


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Can­na­bis­züch­ter in U-Haft

    11.01.2017, 14:43 Uhr - Die bei­den 30- und 32- jäh­ri­gen Tat­ver­däch­ti­gen, die auf ei­nem Bau­ern­hof bei Warm­sen In­door-Plan­tage für Can­na­bis be­trie­ben ha­ben, sit­zen in U-Haft. Nach Vor­lie­gen der po­li­zei­li­chen Spu­ren­aus­wer­tung ord­nete der zu­stän­dige Haftrich­ter bei der Staats­an­walt­schaft Ver­den die Un­ter­su­chungs­haft für die bei­den Nie­der­län­der an. Die Er­mitt­lun­gen von Po­li­zei und Staats­an­walt­schaft ge­hen je­doch wei­ter.


    weiterlesen
  • Die Hanfplantage mit den Versorgungseinrichtugen.
    Blau­licht

    588 Can­na­bis­pflan­zen bei Warm­sen ent­deckt

    10.01.2017, 11:34 Uhr - Po­li­zei räumt In­door-Plan­tage auf Bau­ern­hof. Die Po­li­zei­be­am­ten der Sta­tion in Uchte staun­ten am Mon­tag nicht schlecht: Ein Haus­ver­mie­ter be­rich­tete ih­nen, dass in ei­nem ihm gehören­den Ge­bäude of­fen­bar eine größere In­door-Plan­tage für Rausch­gift be­trie­ben wird. Die Be­am­ten fan­den dann auf dem Dach­bo­den ei­nes land­wirt­schaft­li­chen Ge­bäu­des des An­we­sens bei Warm­sen eine pro­fes­sio­nell an­ge­legte In­door-Plan­tage für Can­na­bis­pflan­zen. Ins­ge­samt wa­ren es 588 Ge­wächse von rund ei­nem Me­ter Höhe. Bei der an­sch­ließen­den Durch­su­chung ent­deckte die Po­li­tei in ei­ner zu dem Bau­ern­hof gehören­den Woh­nung un­ter an­de­rem be­reits ge­ern­te­tes Can­na­bis in größe­ren Men­gen. Der Ver­dacht der Be­am­ten des Po­li­zei­kom­missa­ria­tes Stol­zenau, die die Er­mitt­lun­gen ü­ber­nah­men, rich­tete sich dann ge­gen die zwei Mie­ter, beide Nie­der­län­der. Als die Män­ner am Mon­tag­abend (10.Ja­nu­ar) mit ih­rem Auto zur Woh­nung zurück­kehr­ten, wur­den sie be­reits er­war­tet und nach ei­nem kur­zen Flucht­ver­such vor­läu­fig festg


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Ein­bruch in die Außen­stelle der Ni­en­bur­ger Gym­na­sien

    05.01.2017, 14:10 Uhr - Zwi­schen dem 4. Ja­nuar und 5. Ja­nuar ver­schaff­ten sich ein oder meh­rere un­be­kannte Täter ü­ber ein Fens­ter Zu­tritt zu den Räum­lich­kei­ten der Gym­na­sien im Ni­en­bur­ger Nor­der­tor­strift­weg. Sie nutz­ten die schul­freie Zeit und durch­such­ten meh­rere Räum­lich­kei­ten nach Wert­ge­genstän­den. Da­bei wurde ein Flach­bild­schirm ent­wen­det. Der Haus­meis­ter der Gym­na­si­en, der den Ein­bruch fest­stell­te, in­for­mierte die Po­li­zei. Diese er­bit­tet sich nun Hin­weise zum Tat­ge­sche­hen un­ter (05021) 97780.


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Schwe­rer Ver­kehrs­un­fall auf der Bun­dess­traße 6

    31.12.2016, 17:53 Uhr - Sams­tagnach­mit­tag ge­gen 15.40 Uhr be­fuhr ein 21 - jäh­ri­ger Mann aus Ni­en­burg mit ei­ner 19 - jäh­ri­gen Bei­fah­re­rin die B6 von Ni­en­burg kom­mend in Rich­tung Han­no­ver. In Höhe Mein­kings­burg bei Ki­lo­me­ter 36,8 ge­riet er mit sei­nem Opel auf den un­be­fes­tig­ten Sei­ten­strei­fen und ver­lor die Kon­trolle ü­ber das Fahr­zeug. Nach dem Zu­sam­men­prall mit der Mit­tel­leit­planke schleu­derte er quer ü­ber die zwei Fahr­strei­fen, ü­ber­fuhr den Straßen­gra­ben so­wie einen Wild­schutz­zaun und ü­ber­schlug sich. Ca. 15 Me­ter von der Fahr­bahn ent­fernt blieb der Pkw auf dem Dach lie­gen. Der junge Fah­rer konnte sich un­ver­letzt aus dem Pkw be­frei­en, die Bei­fah­re­rin wurde ein­ge­klemmt, musste von den Ret­tungs­kräf­ten be­freit wer­den und wurde schwer­ver­letzt mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber in eine Kli­nik ge­flo­gen. Die B 6 musste in Rich­tung Han­no­ver kom­plett ge­sperrt wer­den.


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Ein­bre­cher ver­letzt sich - Po­li­zei er­mit­telt

    30.12.2016, 09:58 Uhr - In den frühen Mor­gen­stun­den des 30.12.2016 kam es im Ki­osk am Ni­en­bur­ger Bahn­hof zu ei­nem Ein­bruchs­ver­such. Ein un­be­kann­ter Täter zer­schlug das Si­cher­heits­glas der dor­ti­gen Ein­gangstür um sich Zu­tritt zum Ge­schäft zu ver­schaf­fen. Beim Ver­such, den Ki­osk zu be­tre­ten, ver­letzte sich der Täter, ließ von sei­nem Vor­ha­ben ab und flüch­tete blu­tend. Die alar­mier­ten Ein­satz­kräfte der Po­li­zei konn­ten der Blut­spur knapp drei Ki­lo­me­ter durch die Straßen Ni­en­burgs bis zur LTG Tank­stelle an der Cel­ler Straße fol­gen. Die Er­mitt­lun­gen in die­sem eher un­ge­wöhn­li­chen Fall dau­ern der­weil an.


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Auf­sitz­mäher in Has­sel ent­wen­det

    30.12.2016, 09:25 Uhr - Un­be­kannte Täter ha­ben zwi­schen dem 28.12. und 29.12.2016 in der Bergs­ted­ter Straße 8 in 27324 Has­sel einen ca. 3.000 € teu­ren Auf­sitz­mäher ent­wen­det. Die­ser war auf dem Grund­stück des Ei­gentü­mers un­ter dem Car­port ab­ge­stellt. Wer Hin­weise zum Sach­ver­halt ge­ben kann, mel­det sich bitte bei der Po­li­zei­sta­tion Hoya, 04251-934640.


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Ein­bruch in PKW: Hand­ta­sche weg

    30.12.2016, 08:36 Uhr - Ein leicht­sin­ni­ger Feh­ler kommt ei­ner jun­gen Ni­en­bur­ge­rin am 29.12.2016 teuer zu ste­hen. Sie stellte ihre Hand­ta­sche auf dem Bei­fah­rer­sitz ih­res in der Großen Heide ge­park­ten PKW ab und ver­ließ das Fahr­zeug. Prompt wurde sie be­straft - ein bis­lang un­be­kann­ter Täter schlug zwi­schen 09 Uhr und 15 Uhr die Scheibe der Bei­fahrer­tür ein und stahl die Hand­ta­sche. Die Po­li­zei rät in die­sem Zu­sam­men­hang, keine Wert­ge­genstände sicht­bar im Fahr­zeug lie­gen­zu­las­sen und bit­tet un­ter 05021-97780 um Zeu­gen­hin­wei­se.


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Dreis­ter Dieb flüch­tet mit Beute

    30.12.2016, 08:21 Uhr - Am 29.12.2016 ge­gen 18:15 Uhr ge­lang ei­nem Dieb ein dreis­ter „­Coup“: Eine Frau wollte Höhe Han­no­ver­sche Straße 64 in ih­ren ge­park­ten PKW ein­stei­gen. Zunächst de­po­nierte sie ihre Hand­ta­sche auf den Bei­fah­rer­sitz, schloss die Tür und ging um das Fahr­zeug her­um, um ein­zu­stei­gen. Als sich sich auf den Fah­rer­sitz setzte und an­schall­te, öff­nete ein bis­lang un­be­kann­ter Täter die Bei­fahrer­tür, er­griff die zu­vor ab­ge­stellte Hand­ta­sche und flüch­tete auf ei­nem Fahr­rad in Rich­tung Op­per­mann­straße / Kreuz­kir­che. Die durch die Po­li­zei so­fort ein­ge­lei­tete Fahn­dung nach dem Täter ver­lief er­folg­los. Be­son­ders är­ger­lich: in der Hand­ta­sche be­fan­den sich auch die Ta­ges­ein­nah­men ei­nes Ge­schäf­tes.


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Ver­kehrs­un­fall­flucht am Hei­li­gen Abend in Steyer­berg

    28.12.2016, 12:38 Uhr - Nur kurz stellte eine Steyer­ber­ge­rin ih­ren ro­ten To­yota Ya­ris auf dem Park­platz des E-Neu­kaufs zwi­schen 09.15 Uhr und 10 Uhr ab und machte letzte Ein­käufe am Hei­li­gen Abend. Beim Aus- / Ein­par­ken muss ein an­de­res Fahr­zeug den Ya­ris an der vor­de­ren Stoß­stange be­schä­digt ha­ben und der oder die Fahr­zeug­füh­rer/-in ent­fernte sich an­sch­ließend vom Un­fall­ort, ohne sich um den ver­ur­sach­ten Scha­den in Höhe von ca. 400 EUR zu küm­mern. Die Po­li­zei Stol­zenau bit­tet da­her um sach­dien­li­che Hin­weise un­ter der Te­le­fon­num­mer 05761-92060.


    weiterlesen
  • Zeigt die Ampel Grün für die Kraftfahrzeuge, darf auch der Radfahrer fahren.
    Blau­licht

    Fußgän­geram­pel gilt nicht für Rad­fah­rer

    28.12.2016, 08:59 Uhr - Pres­seer­klärung der Stadt und des Land­krei­ses Ni­en­burg, des ADFC und der Po­li­zei­in­spek­tion. Am 1. Ja­nuar 2017 tritt eine Än­de­rung der Straßen­ver­kehrs­ord­nung (St­VO) in Kraft: Fußgän­geram­peln re­geln nicht mehr zu­gleich den Rad­ver­kehr. Der Rad­fah­rer an ei­ner Licht­si­gnal­an­lage (L­SA) muss jetzt das Si­gnal für den Fahr­zeug­ver­kehr be­ach­ten, wenn keine ex­tra Si­gnale für Rad­fah­rer vor­han­den sind. "Im Land­kreis Ni­en­burg ha­ben wir die neue Re­ge­lung ge­prüft und not­wen­dige tech­ni­sche Ver­än­de­rung bei den zu­stän­di­gen Stel­len be­auf­tragt! Die Um­set­zung ist noch nicht flächen­de­ckend er­folgt, da manch­mal auch Schalt­zei­ten ge­prüft und an­ge­passt wer­den müs­sen!", so Ingo Hart­mann, vom Land­kreis Ni­en­burg, Fach­dienst Straßen­ver­kehr. "In der Stadt Ni­en­burg ha­ben wir diese neue Re­ge­lung weit­ge­hend ge­mein­sam be­spro­chen", so Fried­helm Meyer-Le­s­e­berg von der Stadt Ni­en­burg, "die tech­ni­sche Um­set­zung folgt in Kür­ze!" Am Bei­spiel der Ein­mün­dung Ber­li­ner Ring zur Fried­rich-Ebert-Schule oder de


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Noch zwei Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten am Mitt­woch

    22.12.2016, 10:53 Uhr - Am Mitt­wochnach­mit­tag, in der Zeit zwi­schen 13.50 Uhr und 14.30 Uhr wurde ein grauer Skoda auf dem Park­platz Am Schloss / Fi­nanz­amt ver­mut­lich durch den Zu­sam­men­stoß mit ei­ner An­hän­ger­kupp­lung am Stoßfän­ger be­schä­digt. Der Ver­ur­sa­cher ent­fernte sich von der Un­fall­stel­le, ohne sich um den Scha­den zu küm­mern. Ge­gen 14.35 Uhr be­geg­ne­ten sich auf der Nie­dern­wöhre­ner Dorf­straße zwei Pkw. Der 30 - jäh­rige Fah­rer ei­nes Ci­tro­ens musste auf­grund des Ü­ber­fah­rens des Mit­tel­strei­fens durch den Ent­ge­gen­kom­mende nach rechts aus­wei­chen. Trotz­dem kam es zum Zu­sam­men­prall der Außen­spie­gel. Der Ent­ge­gen­kom­mende fuhr ohne An­zu­hal­ten wei­ter. Bei dem Ver­ur­sa­cher han­delt es sich ver­mut­lich um den Fah­rer ei­nes VW Golf oder Po­lo. Hin­weise bitte an die Po­li­zei Stadt­ha­gen: 0 57 21 / 4 00 40.


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Van­da­lis­mus in Stol­zenau

    21.12.2016, 11:53 Uhr - Junge Män­ner ran­da­lie­ren vor Bä­cke­rei. Am 10. De­zem­ber, mor­gens ge­gen 6.40 Uhr, klopf­ten meh­rere junge Män­ner an die Schei­ben der Bä­cke­rei Ber­ter­mann in der Lan­gen Straße in Stol­zenau. Als auch auf laut­star­kes Schreien nicht geöff­net wur­de, ver­grif­fen sich die fünf bis sechs männ­li­chen Per­so­nen an den draußen an­ge­ket­te­ten Ti­schen und rich­te­ten einen Scha­den in Höhe von circa 100 Euro an. Im Nah­be­reich stellte die Po­li­zei eine wei­tere klei­nere Sach­be­schä­di­gung an ei­nem Zaun fest. Mög­li­cher­weise hat um diese Uhr­zeit je­mand diese Gruppe be­ob­ach­tet und kann Hin­weise auf die Ver­ur­sa­cher ge­ben. Hin­weise bitte an die Po­li­zei­dienst­stelle in Stol­zenau un­ter Te­le­fon 05761/92060.


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Un­fall­ve­rur­sa­cher war be­reits 27 Stun­den un­ter­wegs

    21.12.2016, 10:24 Uhr - LKW-Fah­rer war 27 Stun­den un­ter­wegs. Die po­li­zei­li­chen Un­ter­su­chun­gen des Lkw-Fahrt­schrei­bers nach dem spek­ta­kulären Ver­kehrs­un­fall am 13.12.2016 auf der B 6 sind nun ab­ge­schlos­sen. Ul­rich Schim­ko­wiak von der Ver­fü­gungs­ein­heit, den Ver­kehrs­s­pe­zia­lis­ten der Po­li­zei­in­spek­tion Ni­en­bur­g/Schaum­burg, hat fest­ge­stellt, dass der Fah­rer des Lkw, der am 13.12, kurz nach Mit­ter­nacht in Marklohe in den Funk­strei­fen­wa­gen ge­kracht war, ins­ge­samt 27 Stun­den un­ter­wegs ge­we­sen ist, ohne aus­rei­chend die vor­ge­schrie­be­nen Pau­sen ein­zu­le­gen. Die Po­li­zei­be­am­ten aus Ni­en­burg be­fan­den sich glück­li­cher­weise zum Un­fall­zeit­punkt nicht im Funk­strei­fen­wa­gen, der Lkw-Fah­rer wurde in das Kran­ken­haus Ni­en­burg ein­ge­lie­fert. Die Tour des 37-jäh­ri­gen Slo­wa­ken be­gann am 11.12. ge­gen 21.00 Uhr und en­dete mit dem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall in der Nacht zum 13.12. Während der Fahrt durch meh­rere ost­eu­ropäi­sche Län­der hatte der Fah­rer le­dig­lich 4 Stun­den an Pau­sen ge­macht, 9 wären min­des­tens vor­ge­schrieb


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Sturz in die We­ser en­det töd­lich

    21.12.2016, 07:28 Uhr - Ein tra­gi­scher Un­fall er­eig­nete sich am 20. De­zem­ber in den späten Abend­stun­den in Stol­zenau. An­läss­lich des be­vor­ste­hen­den Ab­iturs fei­er­ten zahl­rei­che Schü­ler in ei­ner Gast­stätte – zu­vor nah­men sie am Jahr­gangs­boßeln der Ober­stu­fen­schü­ler und ehe­ma­li­ger Gym­na­sias­ten teil, ein in­of­fi­zi­el­les Ehe­ma­li­gen­tref­fen – und hiel­ten sich zu­wei­len an ei­ner Schiffs­an­le­ge­stelle der We­ser auf. Da­bei stürzte ein 19-jäh­ri­ger Uch­ter ü­ber die Ha­fen­kante in die We­ser und ver­sank in­ner­halb von Se­kun­den. Die etwa 120 alar­mier­ten Ret­tungs­kräfte der Feu­er­wehr und der Was­ser­ret­tung such­ten so­fort mit Boo­ten und Tau­chern den ent­spre­chen­den Fluss­ab­schnitt ab. Knapp zwei Stun­den später wurde der Leich­nam des Schü­lers durch Ein­satz­tau­cher des DLRG auf dem Fluss­grund auf­ge­fun­den, der nach der Ber­gung durch­ge­führte Re­ani­ma­ti­ons­ver­such blieb er­folg­los.


    weiterlesen
  • Polizeipresse
    Blau­licht

    Zeu­gen für Sach­be­schä­di­gung ge­sucht

    20.12.2016, 15:57 Uhr - Von ei­nem Ver­kehrs­teil­neh­mer wurde Frei­tag­nacht ge­gen 24 Uhr eine er­heb­lich be­schä­digte Straßen­la­terne in Stol­zenau am Schmie­de­weg ge­mel­det. Die Ge­fah­renstelle wurde ab­ge­si­chert, am Mon­tag­mor­gen nahm sich die Samt­ge­meinde des Scha­dens an. Bei der Ü­ber­prü­fung durch den Mit­ar­bei­ter der Samt­ge­meinde stellte die­ser fest, dass der Wet­ter­schut­zun­ter­stand in di­rek­ter Nähe der La­terne in Rich­tung See, eben­falls stark be­schä­digt war. Alle Fens­ter wa­ren her­aus­ge­ris­sen wor­den. Die Be­schä­di­gun­gen an der Lampe las­sen auch auf Mut­wil­lig­keit schließen. Der Ge­samt­scha­den beläuft sich auf meh­rere hun­dert Eu­ro. Zeu­gen des Vor­fal­les oder Hin­weise auf den oder die Täter er­bit­tet die Po­li­zei in Stol­zenau un­ter Te­le­fon 05761 / 92060.


    weiterlesen