Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 05.03.2017 auf Seite 13

Rubrik: Sport-Kolumnen

Anzeige

Nienburg

Sätze, die ich gern hören würde

Stefan Schwiersch
Stefan SchwierschFoto: DH

Ich schüttelte dem Mann von der Lottogesellschaft kräftig die Hand, bat ihn herein, wir setzten uns in die Küche. Er lächelte mich an. „Herr Schwiersch, wissen Sie denn schon, was sie mit dem ganzen Geld machen werden?“, fragte er, ohne übermäßig neugierig zu wirken; es schien ihm einfach Freude zu bereiten, gute Nachrichten zu überbringen. Dann zupfte jemand an meinem Ärmel. „Papa, ich kriege das Zopfband von meiner Barbie nicht ab“, säuselte K1. Der bezaubernde Traum endete also, noch bevor ich meine liebe Frau umarmen und den ersten Porsche bestellen konnte.
Gibt es eigentlich schönere Sätze als „Ich darf sie herzlich zu ihrem Lottogewinn beglückwünschen“, selbst wenn sie im Traum fallen? Natürlich. Zum Beispiel, wenn der Hausarzt sagt: „Stefan (mein Doc und ich sind gemeinsam zur Schule gegangen, daher duzen wir uns), an dir verdiene ich nichts, du hast ja die Konstitution eines 20-Jährigen Ausnahmeathleten.“

Wenn wir schon mal am Träumen sind, würde ich auch gern diesen Satz von Jogi Löw hören: „Stefan, Du gehst zwar stramm auf die 50 zu, aber der Müller trifft im Moment nicht und der Gomez hat immer die Haare im Gesicht – jetzt brauche ich Deine geballte Erfahrung als Stoßstürmer, Du bekommst im nächsten Länderspiel eine Chance.“ Worauf ich erstmal entgegnen müsste: „Jogi, lass mich das kurz mit meiner Frau abstimmen, ob der Termin passt.“

Können Sie sich vorstellen, dass Spargel-Chef Fritz Bormann vor der Saisoneröffnung nicht den üblichen, sondern diesen Satz sagt: „Liebe Leute, viele Jahre hatten wir Glück, aber dieses Jahr, ihr seht ja selbst das miese Wetter, ist der Spargel nicht so gut, er schmeckt ein wenig holzig. Nächstes Jahr ist er bestimmt wieder besser.“ Ist natürlich Nonsens, um nichts in der Welt muss man sich geringere Sorgen machen als um die Qualität des Nienburger Spargels.

Einen Satz gibt es noch, den ich liebend gern zu Lebzeiten einmal hören würde. Und zwar, wenn meine Kinder sagen: „Lieber Papa, natürlich packen wir unsere Schuhe ohne dreifache Aufforderung ins Regal, hängen die Jacken an den Haken und räumen dann unsere Zimmer auf und natürlich respektieren wir Dich als Familienoberhaupt.“
Vermutlich ist die Geschichte mit dem Lottogewinn etwas näher dran an der Realität.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.