Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Montag, dem 15.05.2017

Rubrik: Sport-Kolumnen

Anzeige

Nienburg

Ohne Krawall und mit Respekt

Guten Tag

Daniel Schmidt
Daniel SchmidtFoto: DH

Am vergangenen Sonnabend machte ich mich auf in Richtung Südkreis – dort spielte Faustball-Zweitligist MTV Diepenau gegen Vorsfelde und Hannover, Sie finden den ausführlichen Bericht dazu auf Seite 30. Tatsächlich war es erst meine zweite Faustball-Berichterstattung und Diepenaus Trainer Jürgen Eisberg war ich zuvor auch noch nicht über den Weg gelaufen.

Wir lernten uns also kennen, unterhielten uns aber nicht nur über Ziele, Stärken und Schwächen seiner Mannschaft, sondern tauschten uns darüber hinaus auch über den Faustballsport im Allgemeinen aus. „Bei meiner Mannschaft liegen Licht und Schatten oft nah beieinander. Wenn wir dann aber mal ins Rollen kommen, können wir jedes Team schlagen“, beschrieb er den Charakter seines Teams. Außerdem fügte er noch hinzu: „Meine Spieler sind total fair.“ Dass er das nicht einfach so dahingesagt hatte, davon konnte ich mich im anschließenden Vergleich gegen Vorsfelde überzeugen.
Ich möchte den Diepenauer Faustballern an dieser Stelle keineswegs in übertriebenem Maße Honig ums Maul schmieren, sondern vielmehr den Umgang der Faustballmannschaften untereinander erwähnen: Ständige Diskussionen mit dem Schiedsrichter, schimpfende Zuschauer und gereizte Akteure auf dem Feld, die dem Gegner am liebsten an die Gurgel gehen möchten, sucht man hier – dies war jedenfalls meine Erkenntnis – vergeblich. Vielmehr herrscht ein respektvoller Umgang aller Beteiligten.
Andere Sportarten, die bereits erwähnte Szenarien in schöner Regelmäßigkeit abliefern, sollte man vielleicht zugute halten, dass ein körperbetontes Spiel mit ständigen Zweikämpfen zwangsläufig nicht nur mit Nettigkeiten über die Bühne gehen kann. Wie dem auch sei, eine gehörige Portion Fairness und Anstand darf trotz sportlicher Rivalität nicht fehlen.
Wladimir Klitschko und Anthony Joshua hatten sich zuletzt im Boxring eine wahre Ringschlacht geliefert, den jeweils anderen mit harten Treffern auf die Bretter geschickt. Beschimpfungen und Beleidigungen, wie sie auch beim Boxen immer wieder vorkommen, gab es vor und nach diesem Gefecht zwischen beiden Kämpfern jedenfalls nicht – und gefehlt hat dem Zuschauer dennoch nichts.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.