Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Montag, dem 07.01.2019

Rubrik: Sport-Kolumnen

Anzeige

Landkreis

Konflikt zwischen Sport und Religion

Guten Tag

Stefan Schwiersch
Stefan SchwierschFoto: DH

Eine schöne Dienst-Tour quer durch den Landkreis habe ich am Sonnabend unternommen. Erst nach Uchte, von dort nach Nienburg, weiter nach Eystrup und nochmal zurück nach Nienburg. Drei Fußball-Hallenturniere standen auf dem Plan, zwei Berichte finden Sie links, Eystrup folgt morgen. Inklusive Heimfahrt waren das runde 120 Kilometer in der Summe, und nicht viel weniger Hände konnte ich in den drei Hallen schütteln, weil man beim Budenzauber traditionell viele bekannte Gesichter auf und neben der Platte wiedertrifft und man natürlich gern noch ein „Frohes Neues!“ zuruft; schade, dass in allen drei Hallen nur wenig Zeit zum Klönen blieb.

Ausgerechnet eine ebenso freundliche wie vermeintlich unschuldige Geste des für uns selbstverständlichen Hände schüttelns schaffte es in den vergangenen Tagen bundesweit in die Schlagzeilen: Drei Ringer verweigerten einer Kampfrichterin den Handschlag – aus Glaubensgründen, wie sie betonten; man wolle auch den Partner der Frau ehren und daher die Frau nicht berühren. Die Kampfrichterin disqualifizierte die drei. Woraufhin die „Bild am Sonntag“ plakativ fragte: „Kann man von Muslimen in Deutschland erwarten, dass sie Frauen die Hand geben – oder ist das zu viel verlangt?“

Juri Baron ist erfolgreicher Ringer und Trainer im TKW, und die Sparte gilt als Vorbild in Sachen gelebter Integration. Baron hat selbst vergleichbare Erfahrungen mit Ringern gemacht, so würden sich auch Athleten aus Tschetschenien aufgrund ihres strengen Glaubens ähnlich verhalten.

Baron erzählt: „Wir haben einmal tschetschenische Ringer zu uns nach Hause eingeladen. Sie wollten meiner Mutter zunächst nicht die Hand schütteln. Mein Vater hat es dann erlaubt, sie haben sich bedankt und gern die Hand meiner Mutter geschüttelt.“ Man könnte das Benehmen der drei Ringer also wohlwollend als Form des Respekts bewerten. Baron aber relativiert eindeutig: „Hier im Sport finde ich das total übertrieben, zumal das Ringer-Team dadurch disqualifiziert wurde.

Das ist nicht zu akzeptieren. Ich verstehe die Kampfrichterin zu 100 Prozent, denn das hat nichts mit dem Sport zu tun.“ Baron abschließend: „Im Sport geht es um Sport. Da hat Religion nichts verloren.“

Auch Karl Rothmer, der Präsident des Deutschen Ringerverbandes, zeigte in der „BamS“ kein Verständnis: „Der Ringsport war in Deutschland immer wichtig für die Integration von Ausländern. Die drei muslimischen Ringer bringen das gute Image des Ringens in Gefahr.“

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.