Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Montag, dem 14.01.2019 auf Seite 23

Rubrik: Sport-Kolumnen

Anzeige

Landkreis

Protoyp der „Bad Boys“

Guten Tag

Stefan Schwiersch
Stefan SchwierschFoto: DH

Am vergangenen Donnerstag, in einem ruhigen Moment des Eröffnungsspiels der Handball-WM, da schwenkte die Fernsehkamera kurz in den VIP-Bereich, wo Ex-Bundestrainer Heiner Brand es sich bei Brezeln und Weißbier gutgehen ließ. Neben ihm: Christian Schwarzer, sein langjähriger Kreisläufer.

„Bad Boys“ nannten sich die deutschen Handball-Nationalspieler über viele Jahre, schließlich gilt es ja, ein Image zu transportieren und sich als Marke zu positionieren; so ist das in einer Zeit, in der die Marketingexperten reichlich Einfluss auf den Profisport ausüben.

Dabei hätte der Begriff „Bad Boy“ vor über einem Jahrzehnt auf niemanden besser gepasst als auf eben jenen Christian Schwarzer, diese Maschine von einem Kreisläufer, der in 319 Länderspielen 949 Tore erzielte. Allen zu spät Geborenen lege ich die optisch nicht wirklich ansprechende, dafür aber ebenso informative wie unterhaltsame Webseite von „Blacky“ Schwarzer ans Herz, vor allem die Biografie darin.

Man kann erahnen, wie Schwarzer beim Notieren der verschiedenen Stationen seiner Karriere geschmunzelt haben dürfte. Man erfährt, dass er ursprünglich Fußballer werden wollte. Den Grundstein für eine außergewöhnliche Handballkarriere legten jedoch die Erziehungsberechtigten: „Unsere Eltern sagten, wir sollten doch einen Sport in der Halle machen, da es dort immer schön warm wäre und die Sachen nicht so dreckig werden.“

Nach den Jugendstationen in Hamburg-Bergedorf und Wandsbek wechselte Schwarzer zum Zweitligisten VfL Fredenbeck, wurde sofort Meister. Der Triumph „wurde dann 48 Stunden gefeiert, bis keiner mehr konnte“. Weiter ging es nach Niederwürzbach und schließlich zum FC Barcelona. Keine leichte Entscheidung, weil er gerade Vater geworden war, und doch die sportlich beste, weil Schwarzer mit den Katalanen alles, wirklich alles gewann. 1998/99 „war die erfolgreichste Saison in der Geschichte des Handballs des FC Barcelona, da es noch nie eine Mannschaft geschafft hat, alle Titel zu gewinnen –und ich durfte dabei sein!“

Die Karriere im Nationalteam hatte Schwarzer eigentlich 2004 beendet, gleichsam aber die Bereitschaft einer Fortsetzung signalisiert. Clever, denn im Laufe der WM 2007 nominierte Heiner Brand seinen langjährigen Kreisläufer – damals als TV-Experte im Einsatz – nach, Schwarzer trug zum Titelgewinn bei – übrigens mit der Nummer 41, die er sich von seinem Kumpel Dirk Nowitzki „geliehen“ hatte. Ein Jahr später feierte Schwarzer ein zweites Comeback und spielte Olympia 2008. Was für ein Typ. Prototyp für alle späteren „Bad Boys“.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.