Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Montag, dem 04.03.2019 auf Seite 23

Rubrik: Sport-Kolumnen

Anzeige

Guten Tag

Die Chance auf zwei Rädern

Philipp Keßler
Philipp KeßlerFoto: DH

Später Montagnachmittag, Feierabendzeit, volle Straßen. Während ich im Auto sitze, ärgere ich mich, warum schon wieder jeder Hans und Franz ausgerechnet jetzt unterwegs sein muss; zeitgleich mit mir. Nicht nur in den großen Metropolen der Bundesrepublik, selbst in unserem beschaulichen Weserstädtchen muss man zu bestimmten Tageszeiten mit längeren Wartezeiten rechnen. Zum Beispiel an diversen Ampelkreuzungen auf der Verdener Landstraße. Oder direkt bei uns am HARKE-Gebäude, wo sich der Verkehr regelmäßig damit schwer tut, reibungslos auf die Hannoversche Straße abzubiegen.

Ich sitze also im Auto, ärgere mich über die anderen PKW-Lenker und atme durch das offene Fenster die Abgaswolke eines Schulbusses ein, der vor mir in der Warteschlange steht und den Eindruck erweckt, dass schon meine Großeltern mit ihm zum Unterricht gebracht wurden. Ich frage mich: Wo bleibt denn nun die saubere E-Mobilität?

Falsch gefragt, denn auch ein E-Auto kann mich schließlich nicht schneller durch den dichten Auto-Dschungel bringen. Und bis die Menschen mit Drohnen zur Arbeit fliegen, werden mit Sicherheit noch einige Jahrzehnte ins Land gehen. Und in die Fahrradpedale treten und schweißgebadet am Ziel ankommen, das möchte ich auch nicht. Eine Lösung: E-Scooter!

Was in vielen anderen Nationen dieser Welt längst normal ist, bleibt in Deutschland noch ein Traum. Elektronische Kleinstroller gibt es inzwischen im Handel überall zu kaufen, wer aber mit einem solchen im öffentlichen Verkehrsraum unterwegs ist, macht sich strafbar.

Für die kleinen Flitzer gibt es nämlich noch keine gesetzliche Grundlage und es ist ungeklärt, ob ein Versicherungsschutz vonnöten ist. Vor wenigen Tagen unterschrieb Minister Andreas Scheuer nun einen Entwurf der Straßenzulassung für die Kleinstfahrzeuge, der allerdings noch von der Europäischen Kommission und vom Bundesrat abgenickt werden muss. Sollte alles glatt laufen, dürften im Juni die ersten E-Roller auch auf Nienburgs Straßen umherflitzen.

Wünschenswert wäre es: Die E-Roller könnten die Lücke zwischen Haustür und Bus/Bahn schließen und die Nutzung des ÖPNVs somit deutlich attraktiver machen. Die Scooter sind zusammenklappbar und können überall hingenommen werden. Obendrein könnten die Straßen spürbar entlastet werden.

Sicher ist: Im Keßlerschen Haushalt wird ein E-Scooter angeschafft. Meine Recherchen ergaben bereits: Die E-Roller gibt es im mittleren Preissegment für rund 500 Euro und mit einer Akkureichweite von durchschnittlich 25 Kilometern. Die erlaubte Maximalgeschwindigkeit wird laut Zulassungsentwurf bei rund 20 km/h liegen.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.