Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 26.05.2019 auf Seite 15

Rubrik: Sport-Kolumnen

Anzeige

Landkreis

Die Kunst des gepflegten Grüns

Guten Tag

Stefan Schwiersch Foto: DH
Stefan Schwiersch Foto: DH
Stefan Schwiersch

Können Sie mir wohl die Frage beantworten, ob der 36-Volt Akku des Bosch Rotak 43 LI auch in den Rasentrimmer „AdvancedGrassCut“ des gleichnamigen Herstellers passt?

Ich habe jedenfalls festgestellt, dass es nicht wirklich von ausgeprägter Cleverness zeugt, wenn man zwar den alten Kabel-Mäher gegen ein Akku-Gerät austauscht, anschließend aber eben doch die Kabeltrommel ausrollen muss, weil der alte Trimmer für die Rasenkanten nunmal konventionell mit Strom versorgt wird. Ist ja gottlob bald Weihnachten und bei Akku-Trimmern sollte sich der antizyklische Erwerb im Winter ja wohl rentieren.

Man sagt, dass nichts im Garten mehr Pflege benötigt als Rasen. Ich sehe das ähnlich, betüdele mein Grün regelmäßig mit Wasser und Dünger, mit Kalk und Zuneigung, manche Nachbarn hänseln mich bereits, weil sie mutmaßen, dass ich in unbeobachteten Momenten auch mal mit den Halmen spreche. Ist natürlich Quatsch.

Und obgleich ich mit meinem Rasen aktuell recht zufrieden bin, schaue ich mit nicht unerheblichem Neidfaktor auf die Plätze der Bundesligisten oder – noch schmerzhafter – neulich auf die Grüns des Golfclubs in Rehburg-Loccum. Sicher, da waren rund um die deutschen Meisterschaften zweier Altersklassen bis zu sechs Greenkeeper 24/7 im Einsatz, um mehrere Quadratkilometer Landschaft blitzen zu lassen. Und natürlich verwenden die Kollegen nicht etwa die Rasenmischung „Berliner Tiergarten“ für die Flächen rund um die Löcher. „Das sind mitunter Mischungen von elf Rasensorten, von denen zehn dazu da sind, die entscheidende zu schützen“, erklärte Club-Geschäftsführer Walter Lukasch. Sicher wussten Sie auch, dass die Rasenpflanzen auf Golfplätzen tiefschnittfähig sein müssen. Besonders im Bereichs des Loch wird die Rasenfläche auf unter einen Zentimeter Länge geschnitten. Das erfordert den Einsatz ganz bestimmter Rasenpflanzen, die trotz dieser geringen Höhe einen dichten Rasenteppich ausprägen; da kann das Kilo Samen schon mal 40 Euro kosten.

Unser Rasen war günstiger, er hat ja auch mehr auszustehen. Drei junge Damen und bisweilen die dazugehörigen Freundinnen sprinten, hüpfen, tanzen und galoppieren täglich über die empfindlichen Halme, der Hinweis, man möge bitte schonend mit dem „Babyrasen“ (klingt empathischer als gerade sprießende Nachsaat) umgehen, verpufft gemeinhin binnen Millisekunden. Eine temporäre Sperrung der Fläche, beispielsweise von April bis Oktober, lehnt meine liebe Frau ab. So wird‘s natürlich schwer, mit Rehburger Greenkeepern in ernstzunehmende Konkurrenz zu treten.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.