Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autorin

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Dienstag, dem 21.05.2019 auf Seite 26

Rubrik: Südkreis

Anzeige

Woltringhausen

150 Jugendliche waren dabei

Essern-Nordel-Steinbrink holt sich den Titel des Lagermeisters beim 28. Gemeindezeltlager

Lagermeister darf sich in diesem Jahr die Jugendfe... Foto: DrögeLagermeister darf sich in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr Essern-Nordel-Steinbrink nennen. Foto: Dröge
Lagermeister darf sich in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr Essern-Nordel-Steinbrink nennen. Foto: Dröge
Lagermeister darf sich in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr Essern-Nordel-Steinbrink nennen.

Eine Generalprobe für das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren fand jetzt in Woltringhausen statt. Die acht Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Uchte waren mit 150 Jugendlichen und Betreuern in Woltringhausen angereist und bauten ihre eigene kleine Zeltstadt auf dem Sportplatz auf. Auch die befreundete Jugendfeuerwehr aus Berlin-Lichtenrade war der Einladung gefolgt und hatte den weiten Anfahrtsweg auf sich genommen, um beim 28. Gemeindezeltlager dabei zu sein. Neben „alten Hasen“ war auch zahlreicher Nachwuchs aus den Kinderfeuerwehren dabei, die nun mit einem Alter von zehn Jahren ihr erstes Zeltlager mitmachten. Trotz kühler Nächte und Regen am Samstagmorgen hatten die Jugendlichen und Betreuer viel Spaß.

Nach der Eröffnungsfeier gab es ein Grill- und Salatbuffet, an dem sich sowohl die Gäste als auch die Lagerteilnehmer stärken konnten, bevor es dann zum ersten Wettbewerb, dem Elfmeterschießen, ging. Hier zeigte die Jugendfeuerwehr Hoysinghausen vor Sapelloh und Essern-Nordel-Steinbrink die beste Treffsicherheit.

Am nächsten Morgen nach einem reichhaltigen Frühstück fand ein Volleyballturnier statt. Auf zwei Spielfeldern traten die neun Jugendfeuerwehren gegeneinander in der Vorrunde an. Am Abend wurden dann die Endspiele ausgetragen, wo die Jugendfeuerwehr Hoysinghausen vor Diepenau und Essern-Nordel-Steinbrink siegte.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Feuerwehrtechnik. Der internationale Wettbewerb wurde ausgetragen. Bei einem Staffellauf mussten die Jugendlichen über eine Strecke von 400 Metern verschiedene Hindernisse bewältigen und Aufgaben meistern. Der Feuerwehrhindernisübung umfasste das Legen einer Schlauchleitung und das Abspritzen eines Ziels mit Hilfe der Kübelspritze, dabei müssen verschiedene Hindernisse überwunden werden. Letztendlich hatte die Jugendfeuerwehr Uchte hier die Nase vorn, gefolgt von den Jugendfeuerwehren Essern-Nordel-Steinbrink und Raddestorf.

Für den darauffolgenden Tag war die Heimfahrt geplant. Die Zelte wurden abgebaut und die Siegerehrung stand auf dem Programm. Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale, der die Schirmherrschaft übernommen hatte, bedankte sich bei allen Helfern, Organisatoren und besonders den Betreuern, die ihre freie Zeit mit den Jugendlichen verbringen. Der Kreisjugendfeuerwehrwart Mario Hotze betonte, dass alle Gewinner seien, allein deswegen, weil sie dabei waren.

Einen großen Dank sprach der Gemeindejugendwart Andreas Bult der Samtgemeinde aus, die das jährliche Gemeindezeltlager finanziell unterstützt. Auch einem Kreditinstitut dankte er für die Spende, bevor er zur Siegerehrung überging. Lagermeister darf sich in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr Essern-Nordel-Steinbrink nennen. Die weiteren Plätze belegten die Jugendfeuerwehren Hoysinghausen, Uchte, Sapelloh, Diepenau, Raddestorf, Warmsen, Berlin-Lichtenrade und Darlaten.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.