Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Donnerstag, dem 11.07.2019 auf Seite 18

Rubrik: Südkreis

Anzeige

Bohnhorst/Schwarzwald

Mit 50 Kubik durch den Schwarzwald

Bohnhorster Renngemeinschaft war beim zweiten Schwarzwald-Moped-Marathon dabei

Der Schwarzwald-Moped-Marathon war mit 700 Starter... Foto: Renngemeinschaft BohnhorstDer Schwarzwald-Moped-Marathon war mit 700 Startern gut besucht. Auch sechs Teilnehmer und Unterstützer aus dem Südkreis von der RG Bohnhorst waren dabei. Foto: Renngemeinschaft Bohnhorst
Der Schwarzwald-Moped-Marathon war mit 700 Startern gut besucht. Auch sechs Teilnehmer und Unterstützer aus dem Südkreis...
»
Foto: Renngemeinschaft Bohnhorst
Der Schwarzwald-Moped-Marathon war mit 700 Startern gut besucht. Auch sechs Teilnehmer und Unterstützer aus dem Südkreis von der RG Bohnhorst waren dabei. Foto: Renngemeinschaft Bohnhorst
Der Schwarzwald-Moped-Marathon war mit 700 Startern gut besucht. Auch sechs Teilnehmer und Unterstützer aus dem Südkreis von der RG Bohnhorst waren dabei.

Kürzlich fand der zweite Schwarzwald-Moped-Marathon, der dieses Jahr auch von sechs Teilnehmern und Unterstützern aus dem Südkreis von der RG Bohnhorst besucht wurde, statt. Voll Tatendrang brachen Patrick Schulz aus Essern, Alexander Kahlert aus Halle-Westenfeld, Stefan Winkelmann, Horst und Frederik Sundmäker und Bernd Haake aus Bohnhorst mit ihren gut vorbereiteten Mopeds der Marken Zündapp, Simson und Kreidler ins etwa 620 Kilometer entfernte Münchweiher/Ettenheim auf.

„Wir haben auch schon die ein oder andere Veranstaltung organisiert und durchgeführt, aber was das dortige Orga-Team, das nur aus sieben Personen besteht, auf die Beine gestellt hat, ist schon Wahnsinn“, stellte Stefan Winkelmann, der als Vorstandsmitglied der RGB auch maßgeblich in der Organisation des Weserbergland-Moped-Marathons der RG Bohnhorst eingebunden ist, fest. Nach einer unruhigen Nacht auf dem Zeltplatz wurde die Truppe zum Starttermin um 6.30 Uhr mit über 700 Startern auf die Reise geschickt. Ziel war es, viele Eindrücke vom Schwarzwald und seiner atemberaubenden Landschaft aufzunehmen und heile am Ziel anzukommen.

Es ging über Kinzigtal, Hornberg und Freudenstadt bis hin zur Schwarzenbachtalsperre und zurück über die Schwarzwaldhochstraße. „Diese abwechslungsreiche Streckenführung mit vielen Serpentinen, Steigungen und rasanten Abfahrten war genau das, was das Herz der Zweiradfahrer höherschlagen lässt. Die Verpflegung unterwegs an den Kontrollpunkten ließ keine Wünsche offen“, teilt die RG Bohnhorst mit. Unter der sengenden Sonne und den am Nachmittag fast 38 Grad Celsius litten allerdings nicht nur die Mopeds. Nach rund zehn Stunden – davon etwa acht Stunden reine Fahrzeit – kamen alle Südkreisler wieder heil mit ihren Maschine im Ziel an. Das gelang nicht allen Teilnehmern. 80 Zweiräder konnten die Strecke nicht bis zum Schluss fahren. Sie mussten vom „Besenwagen“ aufgenommen werden und die Fahrt auf dem Anhänger beenden.

„Die Siegerehrung ging zwar ohne Platzvergabe an den Bohnhorstern vorüber, aber das war nach der beeindruckenden Veranstaltung zweitrangig. Im nächsten Jahr wird vom Veranstalter aus pausiert, aber in zwei Jahren, da waren sich alle einig, wird wieder im Schwarzwald angegriffen“, schreibt die RGB abschließend.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.