Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE von Donnerstag, dem 11.07.2019 auf Seite 19

Rubrik: Südkreis

Anzeige

Großenvörde

Eine Fülle von Aufgaben zu erledigen

Beirat schaute sich den Kindergarten Großenvörde an / Sprachentwicklung als Bildungsauftrag

Der Beirat des Kindergartens Großenvörde informier... Foto: KindergartenbeiratDer Beirat des Kindergartens Großenvörde informierte sich zusammen mit Karsten Heineking über die tägliche Arbeit in der Einrichtung. Foto: Kindergartenbeirat
Der Beirat des Kindergartens Großenvörde informierte sich zusammen mit Karsten Heineking über die tägliche Arbeit in der...
»
Foto: Kindergartenbeirat
Der Beirat des Kindergartens Großenvörde informierte sich zusammen mit Karsten Heineking über die tägliche Arbeit in der Einrichtung. Foto: Kindergartenbeirat
Der Beirat des Kindergartens Großenvörde informierte sich zusammen mit Karsten Heineking über die tägliche Arbeit in der Einrichtung.

Während der jüngsten Beiratssitzung im Kindergarten „Max und Moritz“ in Großenvörde verschaffte sich das Gremium einen Überblick über die Aufgaben, die es in dieser Einrichtung zu erledigen gilt. Die Elternvertreter im Beirat – Jessica Kortum aus Haselhorn und Sandra Schwick aus Kleinenvörde – sowie Warmsens Bürgermeister Karsten Heineking als Vertreter des Samtgemeinderates Uchte machten sich vor Ort mit der Leiterin des Kindergartens Großenvörde, Martina Kropp, und der Vertreterin der Samtgemeindeverwaltung, Kerstin Könemann, ein Bild.

Die Kindergartenleiterin berichtete im Rückblick und Ausblick über das Kindergartenjahr 2018/2019: Die Erzieherinnen würden viele Möglichkeiten im Bereich der Sprachbildung nutzen. Das Projekt „Großeltern lesen vor“ hätte wieder großen Anklang gefunden. Sehr beliebt sei auch die Kindergartenbücherei.

In Anlehnung an die Elternsprechtage fand in diesem Kindergartenjahr wieder ein Kindersprechtag statt. So fühlen sich die Kinder Kropp zufolge mit ihren Gedanken und Ideen angenommen. In der Badesaison gehe es wieder täglich zur Wassergewöhnung ins Freibad Großenvörde, wo die DLRG die Badeaufsicht übernimmt.

Mit der gesetzlichen Verankerung der alltagsintegrierten Sprachbildung und Sprachförderung als Bildungsauftrag der Kindertageseinrichtungen ist jede Kita in Niedersachsen verpflichtet, die Sprachentwicklung jedes Kindes zu beobachten, zu dokumentieren und die Kommunikation, Interaktion und die Entwicklung von Sprachkompetenz kontinuierlich und alltagsintegriert zu fördern. „Dieser Bildungsauftrag ist bei den Kitas richtig angesiedelt, stellt die Landkreise, insbesondere aber auch die Samtgemeinde Uchte mit den Verantwortlichen in den Kitas, vor erhebliche Herausforderungen“, sagte Heineking.

„Das familiäre Umfeld und unser qualifiziertes Personal im Großenvörder Kindergarten sorgen für eine pädagogisch und erzieherisch wertvolle Leistung für die Kleinsten in unserer Gemeinde. Frühkindliche Bildung von Anfang an ist wichtig für das spätere Leben“, machten die Beiratsmitglieder deutlich. „Durch eine Änderung des Schulgesetzes wurde der Einschulungstermin flexibler gestaltet. Diese Flexibilisierung ist zu begrüßen. Der Stichtag für eine entsprechende Erklärung ist der 1. Mai eines Jahres und damit für eine zielführende Planung der Kommunen zu spät. Den Stichtag auf den 1. Februar eines Jahres vorzuziehen, würde erhebliche Planungs- und Organisationssicherheit bringen“, so Heineking.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.