Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Erschienen in der HARKE am Sonntag vom 11.08.2019

Rubrik: Südkreis

Anzeige

Steyerberg

Über 100 Bäume gepflanzt

Dem Klimawandel entgegenwirken: „Sommercamp for Future“ im Steyerberger Lebensgarten ein voller Erfolg

Das diesjährige „Sommercamp for Future“ im Lebensg... Foto: LebensgartenDas diesjährige „Sommercamp for Future“ im Lebensgarten Steyerberg ist erfolgreich zu Ende gegangen. Foto: Lebensgarten
Das diesjährige „Sommercamp for Future“ im Lebensgarten Steyerberg ist erfolgreich zu Ende gegangen. Foto: Lebensgarten
Das diesjährige „Sommercamp for Future“ im Lebensgarten Steyerberg ist erfolgreich zu Ende gegangen.

Das diesjährige „Sommercamp for Future“ im Lebensgarten Steyerberg ist erfolgreich zu Ende gegangen. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wollten zahlreiche Lebensgärtner der Frage nachgehen, ob es heute schon möglich ist, das Pariser Klimaabkommen im privaten Alltag umzusetzen und den persönlichen ökologischen Fußabdruck so klein zu halten, dass die natürlichen Ressourcen dieses Planeten ausreichen, um ein zufriedenes Leben ohne „Verzichtsgefühl“ zu führen. Dazu gab es im Lebensgarten Steyerberg zahlreiche Gelegenheiten, verschiedene Formen nachhaltiger Lebensweisen kennenzulernen und daran aktiv teilzunehmen.

Es gab Workshops zu den Themen ökologischer Fußabdruck, nachhaltige Landwirtschaft, nachhaltige Forstwirtschaft, nachhaltige Ernährung, Nutzung erneuerbarer Energien und vieles mehr.

Zusätzlich hatten die Organisatoren auch Bürgermeister Jürgen Weber, Masterplanmanagerin Sabine Schröder und den Projektleiter des Klimabüros im Flecken Steyerberg, Jonas Fahlbusch, eingeladen.

Von ihnen konnten die Teilnehmenden aus erster Hand erfahren, mit welchen Strategien und Maßnahmen die Kommune den Flecken Steyerberg fit für die Zukunft macht.
Um einen direkten Eindruck zu bekommen, gab es dann eine Fahrradtour unter der Leitung von Dagmar Uhr, welche sich an dem südlichen Teil der Energie-Entdeckerroute orientierte.

Mit einer Pflanz-Aktion von über 100 Bäumen im Permakulturwald, der direkt an den Lebensgarten grenzt, konnten die Teilnehmerinnen und Teilehmer unter Anleitung von Uwe Hartung einen bleibenden Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung des Waldes leisten.
Dabei sind 16 Baumarten gepflanzt worden, mit deren Hilfe dieser Wald auch unter den Bedingungen des Klimawandels überlebensfähig wird. Eine Aktion, die auch den extra zu Besuch angereisten Leiter des Forstamtes Nienburg, Henning Schmidtke, stark beeindruckt hat.

Insgesamt war die Resonanz bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern derart positiv, dass die Organisatoren vom Sommercamp for Future dieses Format nun weiter entwickeln wollen. Angedacht sind Camps zu jeder der vier Jahreszeiten, „Klassenfahrt for Future“, Bildungsurlaubsangebote und vieles mehr.

Das nächste Camp wird aller Voraussicht nach in der ersten Woche der Herbstferien Anfang Oktober stattfinden. Ziel dabei ist, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie jeder Einzelne durch konkretes, aktives Handeln dem Klimawandel entgegenwirken kann.

Weitere Informationen zu den folgenden Camps können per E-Mail unter sommercamp@lebensgarten.de angefordert werden.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.