24.06.2012

10 Jahre Stiftung St. Martin

Feier am 1. Juli mit der Gruppe „Maybebop“ Vor zehn Jahren begann alles mit einer Erbschaft. Die Kirchengemeinde St. Martin erbte eine große Summe von einem Gemeindemitglied und entschied sich, das Geld nicht auszugeben, sondern anzulegen. In der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers gab es in den Jahren eine große Stiftungsinitiative. Damit wurde aufgegriffen, was sich schon seit Jahrhunderten in Klöstern und in der Kirche bewährt hatte: Stiftungen als dauerhafte Anlage von Vermögen, deren Erträge einem festgelegten Zweck dienen sollen. So kam es 2002 zur Gründung der Stiftung St. Martin. Als Stiftungszweck wurde die Sicherung und Förderung der gemeindlichen Arbeit festgeschrieben. Später wurden dann die Kirchenmusik, die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie älteren Menschen in der Gemeinde, aber auch die Unterhaltung des Kirchgebäudes sowie die Übernahme von Personalkosten und als besondere Zwecke bestimmt. Und diese Idee hat gezündet: Schon bald gab es erste Zustiftungen. Die Stiftung wuchs langsam, aber stetig. Inzwischen sind es deutlich über Hundert Stifterinnen und Stifter, viele davon haben auch mehrfach gestiftet. Diese Menschen sind es, die mit dafür gesorgt haben, dass die Stiftung St. Martin Nienburg zu den erfolgreichsten Stiftungen in der Landeskirche gehört. Das sind Menschen aus der Kirchengemeinde St. Martin, aus der Stadt Nienburg, aber auch von außerhalb, Menschen, die auch dann, wenn sie schon lange nicht mehr in Nienburg leben, trotzdem eine alte Verbundenheit zur ihrer St. Martinskirche haben. Die Stiftung St. Martin Nienburg fördert das Leben in der Kirchengemeinde. Dazu gehört die Unterstützung von Projekten für Kinder, zum Beispiel in der Kindertagesstätte St. Martin oder durch das Projekt „Buchstart - Lesen von Geburt an“. Sie unterstützt die Kirchenmusik an St. Martin und fördert Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen. Sie sorgt mit dafür, dass das Gebäude, die St. Martinskirche, immer wieder in Stand gesetzt wird und bewahrt bleibt, und sie übernimmt Geschenke für die Menschen der Kirchengemeinde, die ein besonderes Fest feiern: Geburtstagskarten, Traubibel, Fotos von der Jubiläumskonfirmation. Vieles, was die Kirchengemeinde St. Martin für die Menschen in Nienburg anbietet, wäre ohne die Stiftung St. Martin nicht möglich. Das Stiftungsjubiläum wird am mit einem Konzert der a-cappella-Gruppe Maybebop um 18 Uhr in der St. Martinskirche gefeiert. Das Konzert ist ausverkauft, eventuell gibt es aber noch Restkarten ab 17:30 Uhr an der Abendkasse. Ab 17:30 Uhr und in der Konzert-Pause werden auf dem Kirchplatz Getränke und Brezeln angeboten.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juni 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen