Landkreis 03.09.2019 Von Die Harke

100 Jahre AWO: Ausstellung geplant

Blick in die Geschichte des Verbandes

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) wurde 1919 gegründet und gehört mittlerweile zu den ältesten Wohlfahrtsverbänden in Deutschland. Die Anfänge der AWO in Nienburg gehen zurück auf das Jahr 1945. Zu jener Zeit war die AWO auf Höhe der Wallanlagen beim Bürgerpark (Bürgermeister-Stahn-Wall) zu finden. Ihr wurde durch die Alliierten die Aufgabe übertragen, die Care-Pakete an Bedürftige zu verteilen. Hauptaugenmerk lag auf der Armenfürsorge und Hilfe für Notleidende.Der derzeitige Sitz ist in der von-Philipsborn-Straße 2a im Alten Zollamt. Aktuell sind im Landkreis Nienburg drei verschiedene Organisationen vertreten, die unabhängig voneinander agieren. Auch im Stadtgebiet angesiedelt ist der AWO-Sprachheilkindergarten, der dem AWO-Bezirksverband Weser-Ems untergeordnet ist. In Marklohe trifft man auf das AWO-Seniorenzentrum auf dem Goldberg, das zu den Sozialen Diensten der Bezirk Hannover gGmbH gehört. Der AWO-Kreisverband mit Sitz im Alten Zollamt wartet ausschließlich mit den Beratungsangeboten auf und ist dem AWO-Bezirksverband Hannover unterstellt.

Das Beratungsangebot ist vielseitig und umfasst die Schwangerenberatung/ Schwangerschaftskonfliktberatung, die Sozialberatung, die Beratung für Migranten und Geflüchtete sowie die Beratung für Krebsbetroffene und deren Angehörige. Zu den Angeboten gehört auch die Freiwilligenagentur, die Bürgern sowie örtlichen Vereinen, Organisationen und Einrichtungen die Möglichkeit einer Beratung zum Thema Ehrenamt gibt. In Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt ist eine Kooperation mit der Stadt Nienburg entstandenen.

Zum Artikel

Erstellt:
3. September 2019, 05:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.