Mächtig was los im Budox-Sportpark Nienburg. Am Ende gabs für die jungen Kampfsportler reichlich Pokale. Budox Nienburg

Mächtig was los im Budox-Sportpark Nienburg. Am Ende gabs für die jungen Kampfsportler reichlich Pokale. Budox Nienburg

Nienburg 13.02.2019 Von Die Harke

100 Taekwon-Doka im Budox-Sportpark

Kampfsport: Budox-Gym Nienburg wird Gesamtsieger im Teamwettbewerb

Im Nienburger Budox-Sportpark lieferten sich Teilnehmer verschiedener Kampfschulen einen harten Wettbewerb. Mit neuen aktiven Teilnehmern nahmen rund 100 Taekwondoka am ersten diesjährigen Taekwon Do-Turnier teil. Auf die Matten gingen Schulen aus Nienburg, Rethem, Rehburg, Neustadt und Stolzenau. Das Turnier wurde in drei Kategorien eingeteilt. Zunächst die Bewegungsform, auch Poomsae genannt. Das Wichtigste für die Benotung ist hier der Gesamteindruck –Harmonie, Rhythmus, Flexibilität, Dynamik, Kraft, Genauigkeit der Bewegungen sowie korrektes Laufen der Poomsae.

Kategorie zwei war der höchste Tritt: Derjenige, der am höchsten tritt schafft, belegt den ersten Platz. Wichtig beim höchsten Tritt ist es, dass man die Technik ordentlich vorstellt und das Brett so einstellt, dass man es beim Tritt auch trifft.

Als letzte Kategorie folgte der Bruchtest. Hier sahen die Zuschauer und Sportler spannende und verschiedene Techniken. Vor allem die Dan-Träger zeigten ihr Können durch ansprechende Techniken. Wichtig bei einem Bruchtest ist die korrekte Ausführung der Technik mit größtmöglicher Kraftentfaltung auf das Brett, sodass es im besten Falle bricht. Dabei kommt es jedoch nicht nur auf Schnelligkeit, Technik und Kraft an, sondern auch auf die Genauigkeit und die Konzentration. Am Ende belegte das Budox-Gym Nienburg den ersten Platz, VKK Taekwon Do Neustadt den zweiten und die Factory Fighter aus Rethem den dritten.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2019, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.