Bei der Spendenübergabe: Heka-Geschäftsführer Patrick Lahmer (Mitte) mit den Mitgliedern des Arbeitskreises „Klimawald Nienburg“. Foto: Arbeitskreis Klimawald Nienburg

Bei der Spendenübergabe: Heka-Geschäftsführer Patrick Lahmer (Mitte) mit den Mitgliedern des Arbeitskreises „Klimawald Nienburg“. Foto: Arbeitskreis Klimawald Nienburg

Nienburg 26.10.2020 Von Die Harke

1000 Euro für den Klimawald

Einrichtungshaus Heka unterstützt Projekt mit einer Spende

Im Frühjahr 2021 soll es so weit sein: Dann will der Arbeitskreis rund um den Nienburger Klimawald mit der Anpflanzung von 1000 Bäumen und 600 Sträuchern am Südring in der Nähe des Kreisels Richtung Langendamm beginnen. Bis dahin liegt ein Fokus zunächst auf der Finanzierung des Großprojekts.

Durch das Einrichtungshaus Heka wird das Projekt nun unterstützt. Eine Spende von 1000 Euro wurde dem Arbeitskreis von Geschäftsführer Patrick Lahmer mit einem großen Lob übergeben: „Ich mag es, wenn Menschen etwas tun und nicht nur über Pläne sprechen. Hier wird etwas regional und nachhaltig getan, wirklich ein ganz tolles Projekt, das wir sehr gerne unterstützen“.

Im Gespräch aller Beteiligten (BUND, FridaysForFuture Nienburg, Marion-Dönhoff-Gymnasium Nienburg) wurde noch einmal herausgestellt, dass es sich bei der Fläche nicht um eine verpflichtende Ausgleichsfläche handelt, sondern hier etwas über Pflichten hinaus getan wird. Somit ist natürlich auch ganz klar, dass das Holz des Nienburger Klimawalds nie in einem Heka-Möbelstück zu finden sein wird. „Das ist aber auch gut so“, befand Patrick Lahmer und wünschte weiterhin viel Erfolg.

Die Mitglieder des Arbeitskreises bedankten sich bei der Firma Heka-Möbel und der Geschäftsführung für die Unterstützung, die vielleicht auch andere Unternehmen motivieren wird, sich zu beteiligen.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Oktober 2020, 17:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.