Freude über die Spende (von links): Johannes Michael Rother, Dieter Hildebrand, Jennifer Helms, Claudia Paland, Nico Berghorn und Frederik Helms. Foto: Haverland

Freude über die Spende (von links): Johannes Michael Rother, Dieter Hildebrand, Jennifer Helms, Claudia Paland, Nico Berghorn und Frederik Helms. Foto: Haverland

Warmsen 29.11.2020 Von Dennis Haverland

1.000 Euro für die Jugendwehr

Warmser Spezialitäten unterstützen Feuerwehrnachwuchs

Einen Spendenscheck über 1.000 Euro hatten Johannes Michael Rother (Geschäftsführer Marketing und Vertrieb) und Claudia Paland von den WS Warmsener Spezialitäten im Gepäck, als sie die Führungsriege der Jugendfeuerwehr Warmsen besuchte.

Die Uelzena-Gruppe – und damit auch ihre Warmser Tochter – verzichtet auch in diesem Jahr auf Firmenpräsente für Kunden zugunsten der Jugendförderung in der Region. Das Unternehmen habe sich zum Ziel gesetzt, „die Perspektiven von Kindern und Jugendlichen an den jeweiligen, zumeist im ländlichen Raum gelegenen, Werk-Standorten zu fördern und somit deren Attraktivität zu stärken“, heißt es von WS. Geschäftsführer Johannes Michael Rother: „Diese Zielsetzung ist Teil der regionalen Verantwortung der Uelzena-Gruppe rund um ihre Standorte. Zugleich wollen wir als zukünftiger Arbeitgeber von den Jugendlichen in der Region besser wahrgenommen werden.

Das heißt, wir wollen etwas dafür tun, Nachwuchskräfte in der Region zu halten und sie an die Region zu binden.“ Gegründet wurde die Jugendfeuerwehr Warmsen 1981. Zurzeit besteht diese aus 15 Mitgliedern, welche vom Jugendfeuerwehrwart Nico Berghorn betreut werden. Jeden Dienstag von 18 bis 20 Uhr treffen sich die Jugendlichen im Alter von 10 bis 18 Jahren.

Die 2002 gegründete Kinderfeuerwehr lehnt spielerisch an die Jugendfeuerwehr an. So wird der Dienst am feuerwehrtechnischen Gerät auch den Kleinen von sechs bis zehn Jahren schmackhaft gemacht. 18 Kinder werden derzeit von Kinderfeuerwehrwartin Jennifer Helms jeden zweiten Dienstag ab 16 Uhr betreut. Wer dabei sein möchte, sollte zu den genannten Zeiten ins Feuerwehrgerätehaus in Warmsen kommen.

Zum Artikel

Erstellt:
29. November 2020, 16:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.