Erster Kreisrat Thomas Klein (Zweiter von rechts) sowie Lutz Sommerfeld (links) vom Familienservicebüro des Landkreises Nienburg danken den Sponsoren des lokalen Sonderfonds „Wir sind dabei!“: Frank Lehmeier (Bürgerstiftung im Landkreis Nienburg, Zweiter v.l.), Winfried Schmierer (Sparkassenstiftung/Sparkasse, Dritter v.l.), Barbara Weißenborn (Kuratorium Sparkassenstiftung, Vierte v.l.), Petra Schulenburg (Verein Hafensänger & Puffmusiker, Fünfte v.l.), Nadine Schmidt (Hafensänger & Puffmusiker e.V., Sechste v.l.), Stefan Meyer (Kuratorium Sparkassenstiftung, Siebter v.l.), Ralf Thäsler (Avacon, Achter v.l.), und Karim Iraki (Kuratorium Sparkassenstiftung, rechts). Landkreis

Erster Kreisrat Thomas Klein (Zweiter von rechts) sowie Lutz Sommerfeld (links) vom Familienservicebüro des Landkreises Nienburg danken den Sponsoren des lokalen Sonderfonds „Wir sind dabei!“: Frank Lehmeier (Bürgerstiftung im Landkreis Nienburg, Zweiter v.l.), Winfried Schmierer (Sparkassenstiftung/Sparkasse, Dritter v.l.), Barbara Weißenborn (Kuratorium Sparkassenstiftung, Vierte v.l.), Petra Schulenburg (Verein Hafensänger & Puffmusiker, Fünfte v.l.), Nadine Schmidt (Hafensänger & Puffmusiker e.V., Sechste v.l.), Stefan Meyer (Kuratorium Sparkassenstiftung, Siebter v.l.), Ralf Thäsler (Avacon, Achter v.l.), und Karim Iraki (Kuratorium Sparkassenstiftung, rechts). Landkreis

Landkreis 25.02.2019 Von Die Harke

120 Euro pro Kind und Jahr

Großer Dank an die Förderer des lokalen Sonderfonds „Wir sind dabei!“

Seit 2014 bietet das Familienservicebüro (FSB) des Landkreises Nienburg mit dem lokalen Sonderfonds „Wir sind dabei!“ finanzielle Hilfe für bedürftige Familien an. Zahlreiche Förderer unterstützen diesen Fonds mit ihren Spenden. Bis heute sind rund 90.000 Euro zusammengekommen. Um dieses besondere Engagement zu würdigen, haben Erster Kreisrat Thomas Klein und Lutz Sommerfeld vom Familienservicebüro Vertreter der aktuellen Sponsoren kürzlich in die Räume des FSB eingeladen. Das teilte die Kreisverwaltung mit.

Klein sprach einen besonderen Dank an die Förderinnen und Förderer aus. Pro Kind wird aus dem Sonderfonds einmal jährlich ein Zuschuss in Höhe von maximal 120 Euro gewährt – und zwar für Schulmaterial, Klassen- und Tagesfahrten, Fahrtkosten für Oberstufenschülerinnen und -schüler oder Mitgliedsbeiträge für Sportvereine. Mehr als 700 Anträge seien seit der Einrichtung des Fonds vom FSB bearbeitet worden.

Antragsberechtigt sind Alleinerziehende und Familien mit Kindern, die keine staatliche finanzielle Unterstützung erhalten, aber nur über ein geringes Einkommen verfügen. Sommerfeld bedankte sich ebenfalls bei den Sponsoren. Zudem berichtete er über die Aufgaben der Familienservicebüros.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Februar 2019, 12:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.