Die Schüler der Gemeinschaftsschule Schenefeld markieren die von ihnen im Waldeinsatz soeben
gepflanzten Obstbäume und Esskastanien. Forstamt Nienburg

Die Schüler der Gemeinschaftsschule Schenefeld markieren die von ihnen im Waldeinsatz soeben gepflanzten Obstbäume und Esskastanien. Forstamt Nienburg

Landkreis 29.04.2018 Von Die Harke

120.000 Bäume gepflanzt

Zum Abschluss zwei Esskastanien im Forstamtsgarten

Mit der Pflanzung zweier Esskastanien, Baum des Jahres 2018, im Forstamtsgarten geht die Frühjahrspflanzsaison im Forstamt Nienburg zu Ende. Am Forstamt mussten wegen des Eschentriebsterbens zwei Eschen gefällt werden. „Wir nutzen die Lücken um das Gelände mit Esskastanien und Obstbäumen zu beleben“, sagt Joachim Michaelis vom Forstamt. Im ganzen Forstamt haben Forstwirte und Auszubildenden in dieser Saison 120.000 Bäumchen gepflanzt.

„Der Anteil von über 80 Prozent gepflanzter Laubbäume zeigt, dass wir kontinuierlich daran arbeiten den Laub- und Mischwald-Anteil zu erhöhen“, sagt Forstamtsleiter Henning Schmidtke. Fast fünfzigtausend Eichen und vierzigtausend Buchen sind in diesem Jahr schwerpunktmäßig gesetzt worden. Aber auch besondere Baumarten werden von den Nienburger Förstern durch Pflanzung gefördert. Dazu gehören in diesem Jahr Weißtannen, Linden, Wildkirschen, Weiden, Spitzahorne und Flatterulmen.

Verwaltungsdezernent Joachim
Michaelis pflanzt mit Schülern
eine Esskastanie. Forstamt Nienburg

Verwaltungsdezernent Joachim Michaelis pflanzt mit Schülern eine Esskastanie. Forstamt Nienburg

Zum Artikel

Erstellt:
29. April 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.